Gesundheit durch Genuss: Wohlgefühl im DAS GRASECK

14 02 2020

_MG_2563Der Blick geht über weite Wiesen direkt auf die beeindruckenden Kulisse des Wettersteingebirges. Von Terrasse und Sauna, aus dem Restaurant – und aus den Zimmern sowieso. Die Weite, die Natur und Ruhe, kombiniert mit köstlichen Genuss-Momenten und wohltuenden Wellness-Anwendungen – Entspannung und Erholung sind hier vom ersten Moment an spürbar.

So weit weg von allem fühlt man sich plötzlich – und doch bedarf es letztlich nur einer dreiminütigen Gondelbahnfahrt, um in dieses stille Wohlfühlparadies zu kommen, in DAS GRASECK. Ein ehemaliges königlich-bayerisches Forsthaus, das zu einem behaglichen Boutique-Hotel verwandelt wurde. 

Perfekt für Genießer

Das Speisenkonzept ist einfach: Saisonal, frisch und vorwiegend regional; damit noch die ganze Kraft in den Lebensmitteln steckt. Die Küche verführt mit vollwertig-köstlichen Gerichten, die Feinschmecker und bodenständige Genießer gleichermaßen glücklich machen. Faszinierend lecker ist, wie bewährte Rezepte neu interpretiert werden. Und damit so abgewandelt, dass sie rundum verträglich, vollwertig, ausgewogen, ja einfach gesund und köstlich sind. Die Konzentration liegt auf nachhaltigem Fleisch, Fisch, saisonalem Gemüse und Obst, Nüssen und Samen. Frisch gepflückt sind die Wiesenkräuter aus dem eigenen Kräuterbeet, abgerundet mit ausgesuchten Ölen. So können auch Allergiker bedenkenlos „zuschlagen“. Eine Besonderheit ist das Dry aged Fleisch aus dem eigenen Reifeschrank. Insgesamt gibt es zwei Restaurants und einen Biergarten. Wunderbar entspannen lässt es sich auch in der Kaminlounge und an der Bar. 

„Gesundheit durch Genuss“ – Mit fundiertem Profi-Check

An DAS GRASECK angeschlossen ist GAP PREVENT – ein medizinisch-interdisziplinäres Vorsorgezentrum, das modernsten Erkenntnissen und Richtlinien folgt. Denn während viele Resorts in der alpinen Region medical wellness anbieten, ist das hier eine völlig andere Kategorie. Ein medizinisches Spezialistenteam arbeitet Hand und Hand nach modernsten Methoden und erstellt ein individuell abgestimmtes Vorsorgeprogramm mit einer wissenschaftlichen und leitliniengerechten Auswahl an sinnvollen Untersuchungen. Alles mit gezielt individuellem Ansatz, aufrichtiger Herzlichkeit und Empathie. Stressfrei und beinahe nebenbei können die Vorsorgechecks während der privaten Auszeit durchgeführt werden. Ohne lästige Rennerei von einem Arzt zum nächsten, mit geringem Aufwand für den Gast – und mit größtmöglicher Diskretion.

Wellness à la carte –

Ob Massagen oder Beautyanwendung – die ausgesuchten, gesundheitsfördernden Treatments und die warmherzige, persönliche Betreuung berühren die Seele.

Sensationell ist der Ausblick – ob vom warmen Außen-Relax-Pool (34 Grad Celsius), der Panorama-Sauna oder den Ruheräumen. Alle Sorgen “ausschwitzen” lassen sich in der finnischen Altholz-Sauna oder der Dampfgrotte. In der Infrarotkabine vergessen die Muskeln alle Strapazen – rasch fühlt sich der Körper leicht und unbeschwert. Aromatischer Kräuter- oder Früchte-Tee im Lounge-Eck mit Ambientefeuer befüllen die Flüssigkeitsspeicher.





Intimes Wellnessversteck inmitten der Themse: Das schwimmende Spa des Monkey Island Estates

13 02 2020

The Floating Spa 11Zugegeben – es war die Not, die erfinderisch machte. Genauer gesagt: Die Auflagen des Denkmalschutz- amtes. Denn die umsichtige Restaurier- ung des Monkey Island Estates im zauberhaften Bray-on-Thames bot einfach keine Möglichkeit zur Integrierung des heute für den Gast so bedeutenden Wellnessareals.

Doch die Entscheidung, den The Floating Spa in einem charmanten Boot, ja beinahe als Versteck im Anwesen unterzubringen, erwies sich als Erfolgskonzept. The Floating Spa – der Name ist also Programm!

Schon beim Weg über die grünen Wiesen des bezaubernden Anwesens, das schon über Jahrhunderte privater Treffpunkt für Mönche, Aristokraten sowie Schriftsteller war, sinkt der Stresslevel bemerkenswert. Der Park vereint alten Baumbestand und üppige Sträucher mit einer Vielzahl englischer Pflanzen und Blumen. Ideal, um dem quirligen Stadtleben zu entfliehen und zur Ruhe zu kommen. Das Monkey Island Estate befindet sich auf einer idyllischen Themse-Insel unweit von London. Seine illustre Geschichte reicht über 800 Jahre zurück. Heute ist das Estate ein wunderbarer Rückzugsort – ein privater Inseltraum mit ganz entspanntem Luxus inmitten der Natur. Umgeben vom Flusslauf der Themse. Und dort liegt auch der Floating Spa mit seinen beiden Behandlungsräumen und einer gemütlichen Lounge in maritimem Stil vor Anker.

Passend zur Location haben die Spa-Experten einige Signature Treatments kreiert, die sich rund um das kraftvolle Element Wasser drehen. Unter anderem inspiriert von den Flussläufen und den Augustinermönchen, die sich im 12. Jahrhundert auf der Insel niedergelassen haben. Hausgemachte Öle und Tinkturen spielen eine zentrale Rolle und sind von höchster Qualität. Jede Behandlung beginnt mit einem Ritual, das die Sinne stimuliert. Dazu gereicht wird ein Kräutertrunk, gebraut nach alter Mönchs-Rezeptur. Selbstverständlich wird auch eine üppige Auswahl von Massagen, Beauty- und Wellnesstreatments angeboten.

Das Monkey Island Estate wurde 2019 nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten eröffnet und ist ein weiterer Neuzugang im YTL Portfolio, das ständig wächst. Die Kollektion ist spezialisiert auf historische Plätze, die liebevoll wie aufwendig restauriert und mit modernem Design kombiniert wurden. Schillernde Vergangenheit trifft auf allen Komfort der Gegenwart. Stilvoll und schlicht. Dazu zählen zum Beispiel The Gainsborough Bath Spa, Bath; The Glasshouse, Edinburgh; The Threadneedles und The Academy, beide in London.





Six Senses Laamu bringt das Blackwater Diving in die Malediven: Mit den Deep Blue Divers die Bewohner aus der Tiefe des Ozeans entdecken

11 02 2020

KalmareEin Tauchgang in dem mit Megafauna reich bestückten Laamu Atoll ist für die Six Senses Gäste immer ein besonderes Erlebnis. Begegnungen mit Manta Rochen, Haien und Schildkröten sind garantiert. Jetzt lässt sich diese Schönheit noch in einem ganz anderen Licht bewundern – beim Blackwater Diving. Als erstes Premium Resort in den Malediven bieten die Deep Blue Divers, die Tauchcrew des Six Senses Laamu, dieses unvergleichliche Erlebnis, das rund um den Globus zunehmend an Popularität gewinnt.

Mit keinem anderen Tauchgang vergleichbar – größte Wanderung auf dem Planeten

Blackwater Diving unterscheidet sich von einem typischen Tag- oder Nachttauchgang. Ausgangspunkt ist der offene Ozean, wobei die Taucher mit der Strömung im Wasser treiben. Geführt werden sie von einer Reihe LED-Lichtern. Diese sind an einem vertikalen Seil befestigt, das wiederum an eine an der Wasseroberfläche schwimmende Boje angebracht wurde. Das Licht zieht Meeresbewohner an, die in der Tiefe des Ozeans leben. Diese oftmals fremd aussehenden Mikrowesen starten nachts ihren Beutezug und kommen senkrecht aus der Tiefe empor. Es ist eine der größten Wanderungen, die es auf dem Planeten gibt.

Ungebunden an Ort und Zeit

„Wir sind sehr glücklich, unter den ersten Tauchern zu sein, die das auf den Malediven erleben,“ freut sich Philippa Roe, eine der leitenden Meeresbiologen der MUI (Maldives Underwater Initiative) des Six Senses Laamu. „Es gibt weder einen speziellen Ort oder eine spezielle Zeit in der Nacht, an die wir uns halten müssten. Die Meeresbewohner, denen wir normalerweise nie begegnen würden, folgen aus der Tiefe und der Dunkelheit ihrem Futter, dem Zooplankton, das vom Licht angezogen wird.“

Begegnung mit dem Unerwartetem – selbst für die Wissenschaft

Viele dieser Lebewesen, oftmals kleiner als ein Daumen, sind ätherische Rifffische in ihrer Jugendphase oder wirbellose Tiere wie Zwergkalmare, fluoreszierende Borstenwürmer und Kammquallen, die in den Farben des Regenbogens pulsieren. „Taucher können das absolut Unerwartete erwarten. Die meisten, wenn nicht sogar alle Entdeckungen bei einem Blackwater-Tauchgang, sind neu. Und mit ein bisschen Glück sind auch Lebewesen dabei, die selbst der Wissenschaft noch unbekannt sind,“ freut sich Marteyne van Well, General Managerin Six Senses Laamu. Selbst begeisterte Taucherin und natürlich eine der ersten, die einen Blackwater-Tauchgang im Laamu Atoll erlebte.

Perfekt für Unterwasser-Fotografen

Die persönlichen Begegnungen mit diesen Naturwundern vor tiefschwarzem Hintergrund sind perfekt für Unterwasseraufnahmen. Auch abenteuerlustige Taucher werden durch diese faszinierenden Beobachtungen in eine neue Dimension entführt.

Immer anders – kein Tauchgang gleicht dem anderen

„Kein Blackwater Tauchgang gleicht dem anderen. Auch nicht mehrmals hintereinander zur gleichen Zeit an derselben Stelle. Jeder Tauchgang hält neue überraschende Schätze bereit – für alle. Vom Anfänger bis zum erfahrensten Taucher,“ sagt Sascha Janson, einheimischer Photo Pro bei Deep Blue Divers. „Außerdem ist kein spezielles Training notwendig. Jeder Taucher mit guten Auftriebsfähigkeiten kann an diesem Erlebnis teilnehmen.“

Deep Blue Divers ist ein 5-Sterne-PADI Tauchzentrum, ausgezeichnet mit dem Green Star Award für den Schutz der Ozeane. Mehr Informationen zum Six Senses Laamu: www.sixsenses.com/en/resorts/laamu





Bryan Gabriel: Der neue Chief Commercial Officer Six Senses Hotels Resorts Spas

10 02 2020

Bryan_Gabriel_Feb20Bryan Gabriel ist der neue Chief Commercial Officer (CCO) Six Senses Hotels Resorts Spas. In seiner Funktion verantwortet er alle Sales- und Marketingaktivitäten der renommierten Hotelgesellschaft. Darüber hinaus wird er effektive Methoden und Systeme implementieren, die die Marke bei ihrer weiteren Expansion rund um den Globus unterstützen. Six Senses freut sich Bryan Gabriel an Bord zu haben.

Bryan Gabriel kommt von der InterContinental Hotel Group (IHG) und war dort seit 2016 Head of Commercial America mit Sitz in Atlanta, Georgia. Fokus seiner Verantwortung lag dabei auf allen führenden Sales- und Marketinginitiativen für das unternehmensgeführte Portfolio sowie für alle Franchisebetriebe von InterContinental und EVEN Hotels.

Nach mehr als 15 Jahren bei IHG bringt Bryan Gabriel einen reichen Erfahrungsschatz mit zu Six Senses. Begonnen hat er seine IHG Karriere als Director Sales and Marketing InterContinental Jakarta. Danach zog er als Area Director Sales and Marketing zunächst nach Singapur, um danach als Area Director Sales and Marketing Indonesia nach Bali zu wechseln. 2011 eröffnete er als General Manager das Hotel Indigo Hong Kong Island, bevor er von Shanghai aus das Brand Management Team von IHG für ganz China unterstützte. Von 2014-16 war er als Director of Commercial IHG South West Asia in Delhi tätig.

Ausgebildet in Australien, startete Bryan Gabriels Karriere zunächst in Melbourne, bevor es ihn rund um den Globus zog. In seiner neuen Position ist er in Bangkok stationiert. Hier kann er sich auch einer seiner großen Fitness-Leidenschaften, dem Kick-Boxen, widmen. Außerdem liebt er es, exotische Gerichte zu zaubern, deren Rezepturen er von all seinen internationalen Reisen und Erlebnissen mitgebracht hat.





Selati Camp – Vintagefeeling im Busch: Ein romantisches Versteck mit dem Charme des Entdeckergeistes

4 02 2020

Selati Camp - Ivory Presidential Suite 1-sHier ist die Zeit stehen geblieben. In einer Ära, in der der Entdeckergeist überall spürbar war, in der Eisenbahnen gebaut wurden, um das weite Land miteinander zu verbinden, entstanden hier die ersten Häuser. Und deshalb wurde das Selati Camp des Sabi Sabi besonders behutsam renoviert.

Die Villen, die zwei weiten Decks – von denen man über den afrikanischen Bush blicken kann – und auch die gemütliche Bar spiegeln perfekt den historischen Geist des Camps wider. Ein zeitloses „Vintage Erlebnis“ und unvergessliches Ziel für Romantiker sowie Naturliebhaber.

Warm und herzlich empfängt Selati seine Gäste. Mit einer Reihe von faszinierenden Gemälden, Skulpturen – einige der Metallkunstwerke sind original- entführt es sie in die Geschichte des Camps und somit Afrikas.

Die besondere Verbindung zur Natur spürt man auf den Decks. Links und rechts an den beeindruckenden Balken sind dicke Vorhänge drapiert. Sie umrahmen die Szenerie wie ein Gemälde, ohne die Sicht auf die Wildnis und Tierwelt zu stören. In der Mitte ist ein zeitgenössischer Tisch platziert – ein wahres Kunstwerk aus einer gebeizten Holzplatte mit Metallbeschlägen. Bequeme Sitzgruppen sind über das Deck verteilt. Der Boden ist meisterlich aus verwitterten Holzplatten gestaltet – sie fließen hinaus auf das Außendeck, das etwas niedriger gelegen ist. Hier lässt es sich in komfortablen Sitznischen oder auf herrlich bequemen Sitzkissen entspannen. Tische aus Baumstümpfen und Fußstützen in unterschiedlichen Höhen machen es noch gemütlicher – niemand kann wohl der Versuchung widerstehen einfach hier zu bleiben, um das Naturschauspiel zu beobachten.

Die Renovierung der Suiten wurde begeistert aufgenommen. Gäste lieben die gemütliche Einrichtung und den Komfort. Ganz zu schweigen von unglaublicher Ruhe in den privaten Gärten. Mit viel Liebe und Gespür wurde eine charmante Atmosphäre geschaffen, die jedes Detail berücksichtigt und perfekt mit der Natur harmoniert. Bezaubernd wurde das goldene Licht Afrikas eingefangen. Überdimensionale Moskito-Netze, drapiert an Halterungen aus gewebtem Gras, schwingen sich als lichter Himmel über das flauschig-große Bett. Eisenelemente aus mattem Schwarz unterbrechen kontrastreich die warmen, gedeckten Erdtöne der Suite. Original Antiquitäten und Sammlerstücke, liebevoll in gesamt Afrika ausgesucht, streuen sich durch den Raum – darunter Schränke, Fotografien und Andenken. Das alles gibt der großartig renovierten Suite eine sehr private, heimelige Atmosphäre. Es ist wie das eigene Wohnzimmer im privaten Safari-Camp.

Das intime Selati Camp führt zurück in die glanzvolle Zeit der Eisenbahn und Goldgräber – und es schafft eine harmonische Einbindung in Afrikas weite Natur und vielfältige Tierwelt. Eingebettet in den Bush fühlt man sich nach einer aufregenden Safari im Camp wohlig zu Hause – und doch ganz weit weg vom Alltag daheim.





Mark Sands – Neuer Vice President of Wellness

30 01 2020

Mark2-sSix Senses hat Mark Sands zum Vice President of Wellness der Six Senses Hotels Resorts Spas ernannt. Er kam bereits 2011 als Area Spa Director zur Gruppe und spielte eine große Rolle bei der Einführung und Erstellung der Six Senses Wellness-Angebote. Während der Entwicklung neuer Spas arbeitete Sands stets eng mit dem technischen Team zusammen. Der Manager spielte eine maßgebliche Rolle bei der Entwicklung der gruppenweiten „Mission Wellness“ Initiative, bei der es darum geht, die neuesten Wellness-Erkenntnisse sowohl bei den Gästen als auch im Team anzuwenden.

Bevor Sands zu Six Senses kam, war er sechs Jahre für das weltbekannte Ananda im Himalaya tätig. Er ist Fan der traditionellen Medizin und hat eine große Leidenschaft für Hatha Yoga. Er spielt gerne Feldhockey, Tennis oder Golf. Zum Entschleunigen besucht er zusammen mit seiner Frau ihre ehemalige Heimat Indien am Fuße des Himalayas.





In freudiger Erwartung – Niseko Village: Anwärter für die Olympischen Winterspiele 2030

23 01 2020

0001389_0-sNach der Auswertung der International Ski Federation (FIS) bezüglich der Piste, des Schwierigkeitsgrades und der hervor-ragenden Pulver-schneequalität auf den Abfahrten hat die Sapporo Stadt-verwaltung Niseko Village als potenziellen Austragungsort einiger Olympischer Wettkämpfe auserwählt. Die Länge der Falllinie von Berg zu Tal bietet beste Voraussetzungen für Alpin-Disziplinen.

Slalom und Giant Slalom können auf den bereits existierenden Pisten des Niseko Villages stattfinden. Um die Austragung aller vier Disziplinen zu gewährleisten, wird über die Einführung neuer Pisten für Abfahrt-Rennen und Super G im Yu o Sawa Gebiet des Berges nachgedacht.

„YTL Hotels wird sich mit der Stadtverwaltung über die Erweiterung der Lifte und Gondeln sowie der neuen Pisten beraten”, sagt Dato Mark Yeoh, Inhaber des Niseko Village und Executive Director der YTL Hotels.

Luke Hurford, Senior Vice President der YTL Hotels, bemerkt dazu: „Niseko Village hat lange darauf gehofft, dass die Olympischen Spiele zurück nach Hokkaido und Sapporo kommen. Es ist für Niseko eine großartige Möglichkeit, Gastgeber für die ikonischen Disziplinen der Olympischen Winterspiele zu sein.“

„Seit Niseko Village vor über 10 Jahren von YTL Hotels übernommen wurde, haben wir stark in neue Unterkünfte, Restaurants und neue Einkaufsmöglichkeiten im Herzen des Villages investiert. Ebenso wurde das Freizeitangebot, besonders für Wintersport-Fans erweitert und die Infrastruktur wesentlich verbessert,” so Hurford weiter. „Wir sind stolz Niseko als Asiens beste Alpin-Destination weiter zu etablieren und deshalb mehr als bereit weitere Investitionen zu tätigen.”

Higashiyama Niseko Village, ein Ritz-Carlton Haus befindet sich derzeit im Umbau und wird im Winter 20/21 fertiggestellt. Es verfügt über zwei Golfplätze – einer davon ist der Niseko Golf Course, der von Arnold Palmer gestaltet wurde. Zusätzlich wird es für die Sommerzeit einen Erlebnispark geben.

Zum Resort gehören auch drei weitere Hotels wie das Hilton Niseko Village, eine Reihe an Luxus-Residenzen und das soeben eröffnete Hinode Hills Hotel. Es liegt am Fuße des Niseko Annupuri, im Herzen des Niseko Villages, und bietet einen atemberaubenden Blick auf den Yotei Berg. Die elegant eingerichteten Boutique-Apartments vereinen japanische Ästhetik mit ausgezeichnetem Service. Der direkte Zugang zur Piste macht das Hinode Hills zur perfekten Destination für Wintersportler. Im Sommer ist das Hotel durch weitere Annehmlichkeiten wie der exzellenten Gastronomie und dem abwechslungsreichen Freizeitangebot ein optimaler Urlaubsort für die ganze Familie.








%d Bloggern gefällt das: