GERALD HARTINGER FINE ARTS goes HAMBURG

26 05 2017

Wir freuen uns sehr, eine umfassende Ausstellung aus  unserem Galerieprogramm in der renommierten Flo Peters Gallery  im Chilehaus präsentieren zu dürfen.

Neben den Ikonen Andy Warhol und Roy Lichtenstein präsentieren  wir zahlreiche Arbeiten des Graffitti-Künstlers Mr. Brainwash,  Diamond Dust Werke von Russell Young sowie die expressiven Bilder  des Spontanrealisten Voka.

Never Never Give Up 109x163_P100072

Die Vernissage beginnt am Mittwoch, den 7. Juni um 19 Uhr, die Ausstellung ist bis einschließlich Samstag, den 10. Juni zu sehen.

Ausstellungsort:  Flo Peters Gallery, Pumpen 8 (Chilehaus), 20095 Hamburg

Wir freuen uns sehr auf unser „Gastspiel“ in Hamburg und auf Ihren Besuch!

Wir bitten um Ihre Anmeldung zur Vernissage unter:

cb@cb-projektentwicklung.at / Claus Breulmann

oder unter gallery@harts.at / Gerald Hartinger

GERALD HARTINGER FINE ARTS | VIENNA | AUSTRIA | WWW.HARTS.AT

 

 





Alte Tradition neu aufgelegt – Gesundheit und Genuss: Köstliche Naturküche nach dem Paleo-Prinzip

19 05 2017

_MG_2623Das Graseck – ein Hochplateau inmitten der Werdenfelser Bergwelt. Atemberaubend und unvergleichlich. Inmitten dieser einmaligen Natur liegt das ehemalige Forsthaus – heute das liebevoll familiengeführte DAS GRASECK. Seit jeher bekannt und beliebt als schöner Platz der Rast und Ausflugsziel. Und das ist es geblieben. Denn auch nach seiner Renovierung zu einem exklusiven Boutiquehotel heißt das zauberhafte Haus alle Gäste herzlich willkommen. Es verwöhnt heute mit einer Naturküche, die bodenständige Genießer wie auch Gourmets gleichermaßen in Staunen versetzt.

Auf 1.000 Metern Höhe: Bayerisches im Biergarten

Wie es sich gehört, aber in Neuauflage – Graseck-Wanderer werden selbstverständlich auch weiterhin im Biergarten und auf der Sonnenterrasse verwöhnt: Bayerische Küche mit alpenländischem Einfluss dominiert. Faszinierend lecker ist, wie bewährte Rezepte neu interpretiert werden. Und damit so abgewandelt, dass sie rundum verträglich, vollwertig, ausgewogen, ja einfach gesund und köstlich sind. Dazu passend finden sich hier ausschließlich alpentypische Gerichte. Sei es Werdenfelser Reh, Murnauer Ochse oder Chiemsee-Renken. Das Highlight der Tageskarte ist aber sicher der soufflierte Kaiserschmarrn mit hausgemachtem Apfelkompott. Der bayrische Himmel auf Erden – mit diesem Panoramablick vom idyllischen Biergarten. Die Tageskarte richtet sich hauptsächlich an Ausflügler, die hier Station machen. Aber so mancher Hotelgast wird sich dafür sicherlich auch hierher „verirren“.

Genuss am Abend – Naturküche nach dem Paleo-Prinzip

In der Natur – alles aus der Natur. Mit ihrer vollen Kraft. Saisonal, regional, frisch. Das ist das Speisenkonzept, an dem sich die Paleo Küche orientiert. Zum Einsatz kommen hauptsächlich Zutaten, die – zumindest in ähnlicher Form –während der etwa 2,5 Millionen Jahre langen Evolution der Gattung »Mensch« verfügbar waren. Und so eine ideale Nährstoffversorgung für den Organismus bieten. Die Küche der Jäger und Sammler, ja beinahe schon eine Steinzeitküche.

Die Konzentration liegt auf Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Nüsse und Samen. Frisch gepflückt sind die Wild- und Wiesenkräuter aus dem eigenen Kräuterbeet – toll für Salate oder Vorspeisen. Abgerundet wird der gesundheitliche Aspekt mit ausgesuchten Ölen. Tabu dabei sind industrielle Produkte, wie beispielsweise raffinierter Zucker oder Weizen. So können auch Allergiker bedenkenlos „zuschlagen“ – und darauf liegt ein besonderes Augenmerk: Ist doch das hochmoderne Präventionszentrum GAP PREVENT angeschlossen. So schließt sich der Kreis zwischen absolutem Genuss und Gesundheit. Kein Verzicht – denn Gesundheit entsteht durch bewussten Genuss.

Fine Dining im Panoramarestaurant – Dry aged Fleisch aus dem Reifeschrank

Selbstverständlich ist die Fine Dining Karte im Panorama-Restaurant mit seiner zauberhaften Terrasse besonders ausgesucht – Bayerische Gourmetkreationen treffen auf internationale Köstlichkeiten. Eine Besonderheit ist das Dry aged Fleisch aus dem eigenen Reifeschrank. Insgesamt gibt es zwei Restaurants und einen sonnigen Biergarten. Wunderbar entspannen lässt es sich in der Kaminlounge und an der Bar.





Das ultimative Domizil: The Retreat im Six Senses Yao Noi

19 05 2017

SSYNItheretreat3_hiresThe Retreat: Das ist der Name der exklusivsten Suite im zauberhaften Six Senses Yao Noi in Thailand. Großzügig, privat und dezenter Luxus im Six Senses Stil. The Retreat wurde komplett renoviert und heißt ab sofort wieder seine Gäste willkommen. Ideal für Familien oder auch für zwei Paare, die zusammen ihre Urlaubszeit hier verbringen.

Nicht nur das Design wurde aufgefrischt, auch die Aufteilung hat sich geändert. So liegen die separaten Schlafzimmer und Bäder auf unterschiedlichen Ebenen. Damit haben alle auch wirklich ihr absolut privates Reich. Gemeinsamer Treffpunkt ist der weitläufige Wohnbereich. Zauberhaft ist der eigene Infinity Pool und das Sonnendeck – mit wunderschönem Blick über die Phang Nga Bay und mit direktem Zugang zum Strand. Einfach das perfektes Refugium für einen tropischen Urlaub in Thailand.

„Seit längerer Zeit beobachten wir die steigende Nachfrage nach unseren größeren Villen. Das liegt daran, dass viele Paare, die gemeinsam in den Urlaub fahren, auch gerne direkt zusammen wohnen. Außerdem geht der Trend zum Mehrgenerationen-Familienurlaub. Viele Familien genießen es heute, die Ferien zusammen mit den Eltern, Großeltern und Geschwistern zu verbringen. So haben wir uns entschlossen The Retreat umzugestalten. Und das Ergebnis ist das Beste, das wir im schönen Six Senses Yao Noi zu bieten haben. Mit seinen spektakulären Blicken über die Bucht, seiner Kalkbauweise und die Weitläufigkeit der Räume ist es ein unvergessliches Erlebnis im The Retreat zu wohnen“, so Graham Grant, General Manager Six Senses Yao Noi.

Noch mehr Platz und Freiraum wird geschaffen, wenn die angrenzende Ocean Deluxe Pool Villa dazu gebucht wird. So kommt noch ein drittes Schlafzimmer mit Wohnbereich und privater Außenanlage dazu.

Speziell für The Retreat hat Six Senses „The Retreat Experience“ entworfen. Ein Arrangement, das sorgsam abgestimmte Details umfasst, die die gemeinsame Zeit noch erlebnisreicher machen und die Bindung zueinander stärken. Dabei aber auch jedem einzelnen Zeit für sich lassen. Abenteuer, Wellness, Natur und Gemeinschaft – all das ist vereint. “The Retreat Experience” enthält immer für vier Personen folgende Leistungen:

  • Übernachtung im The Retreat
  • das Frühstück im Living Room Restaurant
  • ein einstündiges Spa Treatment im Six Senses Spa (pro Person)
  • privates Barbecue in der Villa
  • eine halbtägige Island-Hopping Tour durch die Umgebung von Koh Yao Noi
  • die Boot-Transfers von der Ao Por Grand Marina zum Six Senses Yao Noi

Die Kosten belaufen sich auf circa 1.834 Euro pro Nacht inklusive aller genannten Leistungen für maximal vier Personen. Mindestaufenthalt sind drei Nächte. Buchungen können direkte online vorgenommen werden unter reservations-yaonoi@sixsenses.com





Frischer Look für das Farol Hotel: Renovierte Gästezimmer und Pool-Area

18 05 2017

Was für eine Lage. Unvergleichlich thront das Farol Hotel auf den Klippen von Cascais, an der Atlantikküste Portugals. Ein traditionsreiches Herrenhaus, an das ein moderner Anbau wunderbar angepasst wurde – perfekt restaurierte Historie trifft auf modernes Design. Ein überaus gelungener Mix. Nun wurden 18 Gästezimmer und Suiten aufgefrischt. Und das Ergebnis ist wieder sensationell.

033

Drei Garten-Zimmer, sieben Zimmer mit Meerblick, sechs Designer-Zimmer sowie zwei Junior Suiten wurden renoviert. Dabei bekamen alle neue Badezimmer. Mit begehbaren Duschen – rundum verglast und herrlich großzügig. Der Boden selbst ist strukturiert und die Wände sind verkleidet. Um mehr Freiraum zu schaffen, wurden Schränke eingepasst – so muss auch nichts mehr auf den Waschtischen drapiert werden. LED-Downlights tauchen das Bad in ein warmen-weißes Lichts. Formschön und elegant sind die neuen Armaturen.

Erweitert wurden auch die Kleiderschränke. Vom Boden bis zur Decke bieten sie nun funktionelle Einteilungen. Und damit ebenfalls mehr Platz im Zimmer. So ist alles formschön verstaut – denn die deckenhohen Türen sind aus Wenige-Holz gefertigt und geben dem Raum eine warme und naturbelassene Atmosphäre. Auch „Amor“, das extravagante Designer-Zimmer geschaffen von Miguel Viera, bekam ein Upgrade. Selbstverständlich legte der Künstler selbst wieder Hand an – „Rein und pur wie die wahre Liebe“ war sein Motto – und so leuchtet das Badezimmer in strahlendem Weiß.

Was für ein Panorama – nachdem sich das Anwesen direkt auf die Klippen schmiegt, scheint der Pool direkt in den Atlantik zu fließen. Wunderbar entspannend und beeindruckend ist es hier zu liegen. Auf dem traumhaften Sonnendeck mit seinen komfortablen Liegen. Auch dieser Bereich wurde modifiziert – sandsteinfarben leuchtet er und passt perfekt zu dem historischen Herrenhaus aus dem Jahr 1890.

Das Farol Hotel gilt als Meisterleistung der Architektur. Denn gelungen ist ein gekonnter Brückenschlag: mit Renovierung des aristokratischen Herrenhauses wurde die Klassik der Tradition erhalten und gewagt-elegant mit zeitgenössischem Design verbunden. Geradezu dramatisch sitzt das Anwesen mit 33 Gästezimmern und Suiten auf den Küstenklippen. Eingerahmt von einem bezaubernden Garten, der es schützt. Unendlich scheint der Ausblick über den Pool und den Atlantik bis zum Horizont. Mit der aktuellen Renovierung festigt das Design Hotel seinen wohlverdienten Titel: “der Stolz von Cascais”.

„Die überwältigenden Panoramablicke sind nur Teil des Gesamtkunstwerkes namens Farol Hotel“, schwärmt Ana Maria Tavares, General Manager des Farol Hotels. „Das gesamte Haus ist ein wahres Design-Meisterwerk. Verbindet es gekonnt die Tradition des Herrenhauses aus dem 19. Jahrhundert mit gewagter moderner Architektur. Entstanden ist ein cooles Designhotel. Die Inneneinrichtung, schlicht, schick und elegant, überwiegend in schwarz-weiß gehalten, wurde von internationalen und lokalen Modedesignern, kreiert. Mit seiner unvergleichlichen Lage, seinem unverwechselbaren Design und unserem herausragenden Service hebt sich das Farol Hotel von den anderen Häusern der Region ab. Ich freue mich sehr und bin stolz, dieses exklusive Domizil zu leiten“, ergänzt sie.





Den Elefanten ganz nah – Die Sabi Sabi Bush Lodge

12 05 2017

Tief im Busch. Mit Blick auf ein Wasserloch und die weite Steppe. Hier versteckt sich die Bush Lodge. Der legendäre Ursprung von Sabi Sabi. Gedacht als Zuhause mitten im Busch. Und das ist sie bis heute. 25 Suiten gibt es nur. Darunter die sagenhafte Mandleve Presidential Suite und zwei Luxury Villas – ganz neu. Authentischer und gemütlicher lässt sich Afrika und eine Safari nicht erleben. Eine traumschöne Bilderbuchreise durch das „Afrika von Heute“. Auch für Familien mit Kindern. Denn Sabi Sabi ist allgemein bekannt für seine Kinderfreundlichkeit.

Bush Lodge - Luxury Villa Bedroom 1

Vom Traum zur Wirklichkeit

Es begann vor gut 35 Jahren. Mit der Idee, ein heimeliges Zuhause im Busch für Besucher aus der ganzen Welt zu schaffen. Die Visionäre waren kein geringerer als Hilton und Jacqui Loon – ein pragmatischer Geschäftsmann und eine talentierte Künstlerin. Vereint in ihrer Liebe zu Reisen. Und zu Afrika. Gemeinsam geschaffen haben sie die Bush Lodge, die ihre Gäste auf eine atemberaubende Expedition nimmt. Gefeiert und gehuldigt wird die Liebe zu diesem sagenhaften Land, mit seiner facettenreichen Kultur, Kunst, der Natur und seiner Bevölkerung. Vorgabe für die Designer – die talentierten Derrick Tabbert Interiors und Design Republic – war, all dies lebendig werden zu lassen. Entstanden ist ein Meisterwerk, in dem das Design mit dem Traum verschmilzt: Und zum „Afrika von Heute“ wird.

Die Bilderbuchreise beginnt …

bereits bei Ankunft am Empfang – der edle handgeschnitzte schwere Holztresen lässt Bilder von Handelsreisenden aus dem arabischen Norden Afrikas am geistigen Auge vorbeiziehen. Auf der anderen Seite erwacht die Kolonialzeit in Form einer prächtigen, ja überdimensionalen Chesterfield Couch – grün-goldenes Leder, perfekt abgenutzt, thront auf so typisch schwarz-weiß gefliestem Boden. Überhaupt zieht sich die Farbkombination, also grüne Akzente und schwarz-weiß, durch die gesamte Lodge. Wird als Farbenspiel immer wieder gekonnt aufgenommen. Und verbinden spielerisch-harmonisch die Tradition mit modernem Design.

Die Suiten – behagliches Zuhause mit jeder Menge Style

Nur 25 Suiten gibt es. Sie verstecken sich auf dem weiten Gelände und bieten absolute Privatsphäre. Wie ein eigenes Zuhause eben. Sie alle sind warm, gemütlich, ja heimelig. Mit wunderschönen Holzmöbeln – selbstverständlich eigens handgefertigt – und wohltuenden Stoffen, die Afrika förmlich erspüren lassen. Dabei wurde aber auch auf Style und Moderne geachtet. Kein Kitsch. Sondern perfekte Harmonie. Wunderbar sind die ensuite Badezimmer mit großer Glasdusche. Und die Außendusche – mitten im Busch. Mit direktem Zugang zur Terrasse. Alle Suiten sind klimatisiert.

Mahlatini und Tumbela – die zwei neuen Luxury Suites

Ganz neu sind die beiden Luxury Villas. Benannt, typisch Sabi Sabi, nach Leoparden, die durch das Sabi Sand Gebiet streifen. Mahlatini und Tumbela haben genau hier ihr Revier. Und haben schon so viele Gäste verzückt. Diese majestätischen, lautlosen rasanten Jäger – bildschön, graziös und scheu. Ein „Big Five“ und für viele Besucher das Highlight bei Sichtung. Außerdem sind Leoparden ihre Lordschaft im Busch. Sie genießen die Ruhe und Stille zwischen ihren aufregenden Ausflügen – und lieben es, ihr Mahl in entspannter Atmosphäre zu verspeisen. All diese Aspekte fließen in die beiden Luxury Villas ein. Die glamouröse Schönheit spiegelt sich in der Inneneinrichtung wider.

So vereinen Mahlatini und Tumbela im Grunde zwei Suiten und präsentieren jeweils ein großes Hauptschlafzimmer mit einem en-suite Badezimmer und Ankleideraum, ein zweites Schlafzimmer mit Badezimmer, eine Lounge/Bibliothek und einen wunderschönen Patio mit privatem Pool und atemberaubendem, Blick auf ein Wasserloch. Beim Interieur dominieren klassisches Leder und Holz. Mit ihrer Großzügigkeit und der raffinierten Raumaufteilung sind die beiden Villen ideal für Familien mit Kindern oder den Urlaub mit Freunden.

Spektakulär – die Mandleve Presidential Suite

Mandleve – das war der imposant majestätische Elefantenbulle, der einen großen Teil seines Lebens in Sabi Sand verbrachte. Seine Wanderungen führten ihn oft an der Bush Lodge vorbei. Deshalb trägt in voller Hochachtung und würdevoller Erinnerung die Presidential Suite seinen Namen. Auch sie wurde kürzlich renoviert. Jedes Detail ist handverlesen und naturbelassen. Und vorhandene Gegebenheiten der Natur wurden gekonnt integriert So sind unbearbeitete Baumstämme die wahren Kunstobjekte und geben der Suite eine unverwechselbare Note. Kunstvoll handgefertigte Lüster und Leuchter sind nicht nur – wie überall in Sabi Sabi – wahre Eyecatcher. Sie tauchen die großzügigen Räumlichkeiten in herrlich- stimmungsvolles Licht. Die Suite verfügt über ein großes Hauptschlafzimmer mit en-suite Badezimmer, eine große Lounge und ein privates Patio mit Pool. Weit schweift der Blick – ungestört ist der Aufenthalt. Zum Service gehören ein privates Safari-Fahrzeugt mit Ranger und Trackerteam.

Tolle Plätze – Spektakuläre Blicke – Entspannter Genuss

Ein imposantes Strohdach überspannt nicht nur die Dining-Area innen wie außen, sondern erstreckt sich weiter über die großzügige Aussichtsplattform und die Safari Lounge. Ein Platz ist schöner als der andere, um die sagenhafte Tierwelt zu beobachten, die zum Wasserloch streift. Serviert wird delikate Küche – regional und international.

Wenige Schritte weiter findet sich die Safari Lounge – sie besticht durch ihren gehoben Schick. Große runde Lederhocker, Sitznischen aus Leder und Afrikanische Sofakissen geben eine stilvolle Atmosphäre.

Die Bar zeigt sich mit einem unglaublichen Stil-Mix – auf den ersten Blick scheint es, als wären völlig verschiedene Dekors einfach zusammengewürfelt. Und sind im Ganzen betrachtet am Ende gerade deshalb so stimmig. Das Sortiment bestimmt eine köstliche Auswahl Südafrikanischer Biere, Gin und ausgesuchter Weine.

Ganzheitliches Wohlbefinden im Amani Spa

Friede und Wohlbefinden für Körper, Geist und Seele – das alles findet sich im Amani Spa. Wunderbare Anwendungen sorgen für ganzheitliches Wohlgefühl.

EleFun Center

Sabi Sabis Bush Lodge ist bekannt für ihre Kinderfreundlichkeit. Hier gibt es das EleFun Center. Konzipiert von professionellen Kinderbetreuern. Deshalb sind die „Kleinen“ – egal welchen Alters gut aufgehoben. Sie werden nicht nur „bespaßt“, sondern lernen spielerisch und effektvoll viel Wissenswertes über die Natur und die Geschichte des Landes.

Sabi Sand – unendliche Weite und Safari pur auf 65.000 Hektar

Eine Safari lässt sich nicht luxuriöser und einzigartiger erleben als mit Sabi Sabi. Denn das Sabi Sand Gebiet erstreckt sich auf sagenhaften 65.000 Hektar mit einer natürlichen Grenze zum Krüger Nationalparkt. Es findet sich alles, was Afrika ausmacht – auch die „Big Five“. Das Besondere dabei ist: Hier sind keine Tagestouren erlaubt. Wer das Sabi Sand Gebiet entdecken möchte, muss in einer der wenigen Lodges zu Gast sein. Spektakulär sind auch die riesigen Safari-Fahrzeuge, die es hier gibt. Sie muten wie „Safari-Hummer“ an, sind open air und bieten Platz bis zu neun Personen. Wobei meist maximal sieben Teilnehmer bei einer Tour dabei sind. Den Tieren ganz nah und immer gut beschützt. Auch Offroad – denn das ist möglich. Ebenfalls außergewöhnlich. Und natürlich zu Fuß. Ein unvergessliches Abenteuer.

Leichte Erreichbarkeit

Alle vier Sabi Sabi Lodges sind gut zu erreichen. Die besten Verbindungen sind entweder mit Federal Air zum eigenen Landing Strip (hier ist der weitere Transfer zur Lodge in den Kosten enthalten) oder zum Flughafen Skukuza mit SA Airlink. Hier wird der Weitertransfer separat berechnet. Sabi Sand ist circa 500 Kilometer von Johannesburg entfernt – so bietet sich auch eine ausgedehnte Anreise mit dem Wagen an. Die Fahrt dauert circa fünf Stunden und ist beschaulich und malerisch. Zwei Autostunden entfernt befindet sich Nelspruit. Auch können Transfers vom Kruger Mpumalanga International Airport arrangiert werden.





Spaß pur: Mit dem Birò durch die Gegend brausen – Exklusiv-Kooperation mit dem einzigartigen Öko-Italiener

11 05 2017

Birò: Das ist Spaß pur. Komfortabel, praktisch. Dabei absolut sicher und total ökologisch. Was einst die Vespa war, ist heute dieser hippe fahrbare Untersatz. Typisch italienisch eben. Wie passend zum Farol Hotel, das ebenfalls durch sein Design besticht und gleichzeitig viel Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz legt. So lässt sich die Region an Portugals Atlantik-Küste wunderbar erkunden. Komplett emissionslos. Zu zweit, bequem nebeneinander und dabei flink und flott. Ein Vorteil, wenn es durch die engen Gässchen Cascais‘ oder gar Lissabons gehen soll.

010

Das Farol Hotel hat einen Exklusivvertrag mit Birò geschlossen. Und ist somit das einzige Haus auf der Halbinsel nahe Lissabons, das Ausflüge mit diesem modernen Fahrzeug bietet. Absoluter Fahrspaß ist dabei garantiert. Ohne jegliche „Nebenwirkungen“ oder schlechtes Gewissen. Denn Biròs sind Elektrofahrzeuge. Sie haben keinen Benzintank zum Zuschalten – allerdings einen zweiten Elektromotor. Damit ist eine schöne Reichweite garantiert. Wenn es bergauf geht gibt ein kleiner Boost den notwendigen Schub. Komfortabel sind sie obendrein. Und absolut sicher. Dafür sorgt der Rahmen aus starkem Stahl und hochverdichtetem ASB Plastik. Zwei Sitze nebeneinander auf vier Rädern. Verglast, geschützt, flink und wendig. Eine klasse Alternative zu einem Elektrobike oder einem „normalen“ Elektroauto.

Das Farol Hotel ist bekannt durch seine innovativen Ideen und durch sein Design. Gilt es doch selbst als ein Meisterwerk der Architektur. Am Rande des Hafenstädtchens Cascais thront es auf den Atlantik-Klippen und verbindet Historie mit Moderne. Denn es war einst ein Herrenhaus, an das ein moderner Anbau wunderbar angepasst wurde. Die Inneneinrichtung, schlicht, schick und elegant, überwiegend in schwarz-weiss gehalten, wurde von internationalen und lokalen Modedesignern, kreiert. 33 Gästezimmern und Suiten gibt es. Zwei Restaurants und zwei Bars verwöhnen mit köstlich mediterranen Kompositionen und feinen Sushi und Sashimi-Kreationen. Wunderbar entspannen lässt es sich in der Loungearea und auf der weitläufigen Terrasse mit ihrem atemberaubenden Blick. Für private Veranstaltungen und geschäftliche Meetings stehen zudem eigene Räumlichkeiten bereit. Wer es besonders exklusiv mag, der entscheidet sich für das atemberaubende Penthouse, das sich ganz in der Nähe befindet. Es erstreckt sich komplett über das oberste Stockwerk eines ultramodernen Hauses – die Panoramablicke über die Küste und ganz Cascais sind unübertroffen. Neben vielen Annehmlichkeiten finden sich hier ein eigener Fitnessraum und ein eigenes Spa. Rund um die Uhr steht ein privater Butler-Service zur Verfügung. Und ganz auf die Wünsche der Gäste eingestellt ist der private Küchenchef.

Für Unternehmungen und Ausflüge hält die Umgebung viele Ziele bereit. So beispielsweise natürlich Cascais mit seinen romantischen Gassen, dem malerischen Hafen oder den schönen Sandstränden. Sintra, das malerische Bergdorf mit seinen verwunschenen Gärten und Palästen, liegt nur 20 Kilometer nord-östlich. Und Lissabon mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten ist nur 35 Autominuten entfernt. Empfehlenswert ist auch ein Ausflug zum westlichsten Punkt Kontinentaleuropas, nach Cabo de Roca; bis hierher sind es 15 Kilometer. Die Entfernungen spielen jetzt aber sowieso eine untergeordnete Rolle – vielmehr lautet mit einem Birò das Motto: Der Weg ist das Ziel.





5* Inselparadies „all inclusive“ – Enchanted Island Resort mit verlockendem Sonderarrangement

3 05 2017

Enchanted Island (KdB)Welch Versuchung. Das ist das Enchanted Island Resort an sich ja schon ganz allein. Doch 2017 verführt der Seychellen-Traum mit einem schönen All-inclusive-Arrangement. Enthalten dabei sind die Mahlzeiten und Getränke im Bounty Restaurant und in der Castaway Bar. Selbst der Roomservice und die Minibar sind inklusive. Zudem gibt es 25 Prozent Nachlass auf die Spa Treatments. Das Package ist gültig bei Buchung einer Luxury Pool Villa und abhängig von der Verfügbarkeit. So lassen sich bei einem Aufenthalt von drei Nächten schon 20 Prozent, ab sieben Nächten ganze 30 Prozent sparen. Hier kann das Paket gebucht werden: https://goo.gl/RWgLp5

Das Enchanted Island Resort ist ein wahres Inselparadies. Ideal für alle, die sich nach totaler Entspannung und absoluter Abgeschiedenheit sehnen. In einer friedvollen Umgebung, die an Schönheit kaum zu übertreffen ist. Denn das exklusive Refugium erstreckt sich im Herzen des Sainte Anne National Marine Park auf einer Insel, die nur zwei Hektar umfasst. Zwei Hektar ursprünglicher Natur. Die beeindruckenden Granitfelsen der Seychellen finden sich hier ebenso wie die üppige Vegetation und wunderbar einsame Sandstrände. Dazu die atemberaubenden Ausblicke auf den türkis-schillernden Indischen Ozean und die Inselwelt herum, über Palmen und bunt-leuchtende Blüten.

Zutritt haben hier ausschließlich das Hotelpersonal und die Gäste. Und das sind nicht viele – denn es gibt nur zehn Villen. Alle sehr weitläufig mit eigenem Garten und privatem Pool. Eine unbeschreiblich intime und heimelige Atmosphäre. Jede der zehn Villen hat einen privaten Zugang zum Strand, einen eigenen Infinity-Pool und ein Open-air Badezimmer. Wunderbar kombiniert wurde der traditionelle Kolonialstil der Seychellen mit modernen Elementen und Annehmlichkeiten. Darüber hinaus bietet jede Villa ein eigenes Sonnendeck, überdachte Außenplätze, eine Außen-Regendusche, eine freistehende Badewanne, großzügige King-size Betten und eine Minibar, die nach der persönlichen Vorliebe der Gäste bestückt wird. Wer sich doch noch ab und zu für das Weltgeschehen interessiert, dem steht selbstverständlich ein LED-TV mit Satellitenempfang zur Verfügung. Außerdem gibt es einen DVD-Player und eine iPod Docking-Station.

Im gesamten Enchanted Island Resort befinden sich mehr als 150 ausgesuchte Antiquitäten, liebevoll restauriert in Indien. Der Eigentümer erwarb außerdem ein Dutzend alte Werbeplakate auf Auktionen, einige davon aus dem frühen 20. Jahrhundert, die bereits in der Vergangenheit öffentliche Räume zierten.

Ganz entspannt in der eigenen Villa, am eigenen Pool, am wunderbaren Strand oder aktiv unterwegs – nirgends ist es so einfach so weit weg vom Alltag und seiner Liebe so nah zu sein. Cocktails, romantische Dinners unter Sternenhimmel, umspülende Wellen, wohltuende Anwendungen im Spa. Im Enchanted Island Resort ist alles möglich. Unvergesslich ist sicher ein Candlelight Dinner mit köstlich-kreolischen Spezialitäten, das an vielen Plätzen auf der Insel arrangiert werden kann. Wohltuend sind die Treatments im Serena Spa, das sich auf einem Hügel in der üppigen Natur versteckt und unvergleichliche Panoramablicke auf die See frei gibt. Hier stehen auch Yoga bei Sonnenaufgang und verschiedene Anwendungen auf dem Programm. Die verwendeten Produkte sind alle natürlich-ökologischen Ursprungs und kommen aus der Region. Vielfältige Aktivitäten an Land und zu Wasser sowie Ausflüge – geführt oder auf eigene Faust – durch die Natur und zu den anderen Inseln lassen sich jederzeit arrangieren. Hier können Gäste einfach alles und nichts tun.

Wunderbar ist auch die leichte Erreichbarkeit. Nach Ankunft am Seychelles International Airport (SEZ) auf der Insel Mahé, nahe der Hauptstadt Victoria, werden die Gäste mit dem Auto abgeholt. Die Fahrt zum Bootsanleger dauert nur zehn Minuten, von dort sind es weitere 15 Minuten per Motorboot zum Enchanted Island Resort, wo eine private Villa auf der tropischen Insel die Gäste willkommen heißt.








%d Bloggern gefällt das: