Six Senses Douro Valley ‘Movie-Set’ Location named ‘Historical Garden of Portugal’

25 06 2020

OrganicGarden2-sThe famous movie-set location Six Senses Douro Valley has been officially awarded a quality seal by the Portuguese Association of Historical Gardens (AJH).

The historic wine estate Quinta de Vale de Abraão was immortalized in the 1993 eponymous screenplay by Manoel de Oliveira. Now operated as a hotel by Six Senses Douro Valley it is located on a UNESCO World Heritage site within the world’s oldest demarcated wine region. The site will now be integrated into the AJH’s ‘Historic Douro Gardens Route’ under a program financed by Turismo de Portugal.

“The Vale de Abraão estate has a truly fascinating history dating back to the 18th century when it belonged to the nobleman-knight of Casa Real António Correia Leitão da Fonseca, an ancestor to the Serpa Pimentel family,” said Six Senses Douro Valley General Manager Nick Yarnell. “It passed down through many generations including influential landowners, playwrights, poets, viscounts, wine producers, agronomists and presidents of the Port Wine Institute. It reached iconic status in the panorama of Portuguese culture when Agustina Bessa Luís published the novel Vale Abraão in 1991, which was later adapted for the silver screen. In 1997, the property was ravaged by fire before being sold by the Serpa Pimentel family ten years later.

In 2013, the estate was purchased by Explorer Investments of Lisbon, which contracted Six Senses Hotels Resorts Spas to manage the hotel. Six Senses was chosen for its management philosophy, which revolves around sustainability and wellness, and its desire and ability to deliver a series of programs to protect precious local ecosystems, including a ‘community forest’ initiative and extensive permaculture and forest garden operations. This includes the protection of 11 acres (4.5 hectares) forest park containing 3,500 botanical species.

Community teams have helped nurse the estate’s surrounding parkland back to health, and in recent years the return of healthy soil has led to a dramatic increase in biodiversity, from fungi, bee hive operations, hundreds of fruit trees, insects, bird life, wild boar and genets. Two quarter-hectare organic gardens grace the property, providing thousands of kilos of delicious and healthy herbs, fruits and vegetables for the restaurants, bars and Six Senses Spa.

This listed park is a highly distinctive element of the Douro landscape, otherwise dominated by vineyards. Tree species include oak, arbutus, acer, blue cedar, Atlantic spruce, exotic palms and giant fir trees.

Six Senses Douro Valley’s landscape architect Joana Neto said: “The forest is a rare example of the classic 19th century forest gardens popular at the time. While preserving the spirit and fundamentals of the forest, which included 10 follies, a waterfall and pond, we have added secret rest and picnic spots for people to enjoy.”

Six Senses Douro Valley is now organizing exclusive tours to both its gardens as well as those of other stately homes belonging to the Historical Gardens association, thereby helping to preserve this unique heritage. The AJH was established in 2003, bringing together owners of historical gardens across Portugal and expert professionals. The initiative is funded by Turismo de Portugal.

AJH President Teresa Andresen said historical gardens are scattered throughout Portugal. However, they are difficult to preserve and value, largely because this kind of patrimony is fragile and requires a great deal of financial resource and specialized training. “We are delighted to award Quinta de Vale de Abraão an official quality seal recognizing its historical garden importance,” she said. “We will work closely with the Six Senses Douro Valley team to help protect and nurture the estate. They will benefit from input and knowledge from other institutional managers of historical gardens and professionals in complementary areas including landscape architects, architects, art historians, agronomists, foresters, lawyers and economists.”

The AJH delivers a range of activities to promote and protect Portuguese heritage sites including conferences, conservations training courses and cultural trips.





CAN BORDOY GETS SIX NOMINATIONS IN THE WORLD TRAVEL AWARDS

22 06 2020

img_0970-sAfter several hard months of lockdown, and full of hope for the summer season (after reopening on the 14th May), Can Bordoy Grand House & Garden has just received some excellent news in recognition of the impact made since its inauguration in December 2018: its nomination in six categories for the World Travel Awards. These are the most prestigious awards in the sector and are considered by many as the Oscars of tourism. The iconic Mallorcan 5-star Grand Luxury hotel with 24 suites is competing for two national and four European awards: ‚Spain’s Leading Hotel Suite‘; ‚Spain’s Leading Boutique Hotel‘; ‚Europe’s Leading New Boutique Hotel‘; ‚Europe’s Leading Luxury Boutique Hotel‘; ‚Europe’s Leading Design Hotel‘ and ‚Europe’s Leading All-Suite Hotel‘.

The voting period for internet users, who must register beforehand via the following links, is from 15th June to 17th August. The winners will be announced on 28th September at a gala ceremony to be held in Antalya, Turkey.

Spain’s Leading Hotel Suite

Spain’s Leading Boutique Hotel

Europe’s Leading New Boutique Hotel

Europe’s Leading Luxury Boutique Hotel’

Europe’s Leading Design Hotel

Europe’s Leading All Suite Hotel





Exclusive Use of a Private Island at Six Senses Zil Pasyon, the Ultimate Playground in Paradise

16 06 2020

Resort_aerial_viewhresFor anyone who has been storing up an amazing celebration or get-together, Felicité Island, Seychelles is a private island to reconnect with each other far removed from the connected world. It is unspoiled yet enhanced with every creature comfort. A destination to be indulged and pampered yet isolated. And now this truly unique experience – as in the entire island – is offered for exclusive use for just 20 guests. Who to choose?

Set amid undulating and dramatic granite boulders with pockets of jewel-like beaches and untouched nature, Felicité Island is home to the incomparable Six Senses Zil Pasyon. It is a personal playground of uncompromising privacy from which to escape the chaos of today’s world.

Comprising just 28 one-bedroom and two two-bedroom spacious pool villas and two striking residences, the island offers exceptional seclusion nestled among the tropical landscape with uninterrupted ocean vistas from private decks and swimming pools.

For a personalized escape, Six Senses Zil Pasyon is offering the exclusive island experience for EUR 330,000 for private groups of up to 20 guests for a one-week stay. The rate is subject to government tax and a service charge.

Included in the total island experience are:

• One week stay at Six Senses Zil Pasyon for up to 20 guests (additional nights and guests may be added with supplements if more friends make the list!)
• Choice of villas and residences, which are assigned prior to arrival or on arrival subject to the guest’s preference
• Breakfast, lunch and dinner daily, with menus created especially for the group
• Exclusive space, with no other guests on the island
• Full access to the island and resort facilities

The following activities are there for the taking (included once weekly):

• Blue water fishing
• Sunset close of the day cruise
• A guided Koko Island Sanctuary snorkeling
• Sustainable marine educational evenings
• An Eat With Six Senses chef’s table
• A sunset tasting of Billecarte Salmon Champagne and Provence Rosé with the team

Six Senses Zil Pasyon is located 30 miles (55 kilometers) northeast of Mahé International Airport and is accessible only by a scenic 20-minute private helicopter journey or an exhilarating one-hour boat trip on a private motor yacht. For private jets, landing permits are subject to government approval and are the sole responsibility of the client to obtain them.

For more information and bookings, please contact: Jad Frem, regional director of sales and marketing at Jad.frem@sixsenses.com or +971 50 676 8946.





Ciao Roma – Six Senses Rome eröffnet an der Piazza di San Marcello

9 06 2020

Ciao Roma! Die ewige Stadt ist das neue Ziel der urbanen Six Senses Kollektion. Eine wahre Schatzkammer künstlerischer, kultureller und architektonischer Wunder. Nach dem Einstieg der Marke in Istanbul, Singapur, New York und London wird auch das Six Senses Rome alle Six Senses Werte atmen, wobei ein besonderer Fokus auf Wellness, Kulinarik, Gesellschaft und nachhaltigem Design liegen wird. Die Eröffnung ist für 2021 geplant.

Palazzo aus dem 16. Jahrhundert

Direkt im Herzen von Roms Altstadt, im historischen Palazzo Salviati Cesi Mellini, ist das Six Senses Rome untergebracht. Nur wenige Blocks vom legendären Fontana di Trevi und dem Pantheon entfernt. Die berühmten Einkaufsmeilen Via Condotti, Frattina und Borgognona sind zu Fuß zu erreichen. Das Six Senses empfängt seine Gäste an der Piazza di San Marcello. Die ruhige und farbenprächtige Oase ist nach einer Kirche aus dem 16. Jahrhundert benannt, deren Fundamente sogar aus dem 4. Jahrhundert stammen.

95 facettenreiche Unterkünfte – Dachterrasse mit 360-Grad Blick über die ewige Stadt

Mit dem Six Senses Rome kommt die renommierte Hotelgesellschaft erstmals nach Italien. Die Highlights sind: 95 facettenreiche Gästezimmer und Suiten, ein Spa, ein Restaurant, eine Event-Terrasse, ein Innenhof und eine Dachterrasse mit 360 Grad Panorama-Blick über die ewige Stadt mit ihren legendären Monumenten. Die Antike ist hier unmittelbar spürbar.

Sensible Restauration – gelistet im UNESCO Erbe und geschützt durch die Stadt

Der Palazzo Salviati Cesi Mellini wurde im 18. Jahrhundert von Tomaso De Marchis erbaut. Beeindruckend sind die wunderschönen Fenster mit ihren barocken Motiven, zu Ehren des Kardinals Mario Mellini kreiert. Der Palast wurde exakt an der Stelle erbaut, wo einst ein Palast des Kardinals Giovanni Michiel aus den späten 1480er Jahren stand – er war ein Neffe vom Papst Paul II. Im Laufe der Jahrhunderte war der Palazzo Residenz der Kardinalsältesten Salviati, Cesi und Mellini (daher auch der lange Name), bevor er in den Besitz der Aldobrandini-Familie und danach in den der Serviten überging.

Die Hauptfassade, geschützt durch die Stadt Rom und im UNESCO Erbe gelistet, wird in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt – herrlich überblickt sie die Via del Corso die zum Teil in eine Fußgängerzone umgewandelt wurde. Auch die zentrale Treppe bleibt erhalten.

“Als Verwalter einer solch kulturellen und historischen Stätte, sind wir verantwortlich ihre Geschichte zu feiern und all ihr Potenzial für die zukünftigen Generationen zu bewahren,“ sagt Neil Jacobs, Chief Executive Officer Six Senses Hotels Resorts Spas. “Außerdem spricht es mein Herz direkt an, habe ich doch in Florenz Kultur und Kunst studiert und fühle mich in Italien zuhause. Somit ist es mehr als ein Gebäude für mich – es ist ein Herzensprojekt. Daher arbeiten wir auch mit Architekten und Designern zusammen, die sich genauso leidenschaftlich und enthusiastisch wie ich dazu hingezogen fühlen. Wir möchten einen Platz der Harmonie und der Begegnung schaffen. Mit viel Liebe bedacht.“

Behutsame Verbindung aus Geschichte mit zeitgenössischer Gastfreundschaft

Verantwortlich für das Innendesign ist Patricia Urquiola, seit 2011 Mitglied der „Interior Design Hall of Fame“ und von Juan Carlos I, dem ehemaligen König von Spanien, mit dem „Orden de Isabel la Católica“ ausgezeichnet (Orden für Verdienste um Kunst und Wissenschaft in Spanien). Behutsam verbindet sie das authentische Erbe des Gebäudes mit der zeitgenössischen Vision der Gastfreundschaft. So ist das gesamte Erdgeschoss ein gesellschaftlicher Treffpunkt für Meetings, Veranstaltungen, Aufführungen und Events. Die Trattoria mit offener Küche und die Bar führen zu einer Galerie und einem offenen Sitzbereich, der vollständig in Travertin-Marmor, Eiche und Bronze gehalten ist. Das Außenareal ist ein Botanischer Garten – wohltuend und entspannend. Die Event-Terrasse und der Innenhof sind wie geschaffen zum „Socializing“. Gleichzeitig finden Verliebte und Romantiker hier auch den besten Spot für ihre Fotos – vor allem bei Sonnenuntergang im magischen Zwielicht, dem crepuscolo.

Biogarten auf der Dachterrasse

Auf den zentralen Etagen finden sich die Gästezimmer und Suiten – viele mit sehr hohen Decken. Nennenswertes Merkmal ist die Auswahl an skurrilen Zimmertypen. Wieder typisch für die Originalität von Six Senses. Krönender Höhepunkt – im wahrsten Sinne des Wortes – ist die große Dachterrasse mit ihrem Panoramablick. Hier gibt es auch einen Bio-Obst und -Gemüsegarten. Perfekt auch, um ein Römisches Festmal nachzugestalten.

Synonym für Six Senses: Das Spa – hier mit Römischen Bädern

Das Six Senses Spa mit seinen Römischen Bädern erstreckt sich im ersten Stock und ist eine willkommener Rückzugsort, um sich vom pulsierenden Nachleben, den verführerischen Genüssen und den Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erholen. Neben verschiedenen Behandlungsräumen gibt es eine Ruhezone und ein Fitnesscenter. In beruhigender Atmosphäre und in zeitgenössischem Design lässt sich hier frische Energie tanken.

Bioküche – Alchemy Bar – Earth Lab

Das Restaurant spielt mit einer modernen Interpretation der legendären italienischen Aromen, der kulinarischen Erlebnisse und der unverwechselbaren Gastfreundschaft. Dabei setzt auch hier Six Senses auf natürliche Zutaten – lokal und nachhaltig – und auf das Credo „weniger ist mehr“. Die saisonalen Menüs basieren auf den ernte-frischen Erzeugnissen des hauseigenen Biogartens kombiniert mit hausgemachten Bitterstoffen, Tonics und Tinkturen.

Viel Interessantes für zu Hause können die Gäste über die (Super-)Kraft lokaler Kräuter, Pflanzen und weiterer natürlicher Zutaten an der „Alchemy Bar“ lernen. In gewohnter Weise gibt es auch wieder ein „Earth Lab“ mit spannenden Informationen rund um die Nachhaltigkeit.

Das sanierte Anwesen gehört dem Orion European Real Estate Fund V, einem Fond von Orion Capital Managers, einer Europäischen Immobilien und Private Equity Firma.





Frischer Wind im Six Senses Con Dao: Neuer General Manager und Director of Sales and Marketing

26 05 2020

Six Senses Con Dao heißt Eric Hallin als neuen General Manager und Hannah Loughlin als Director of Sales und Marketing willkommen.

Eric HallinEric Hallin bringt mit über 40 Jahren Erfahrung geballtes Wissen in das Resort auf der Insel Con Dao ein. Eric wuchs in Afrika und Europa auf, studierte in Malawi und Stockholm und begann im Anschluss seine Karriere in der Tourismusbranche. Neben Management-Positionen in Spanien, Frankreich, Griechenland und den Malediven trug er als General Manager auch maßgeblich zur erfolgreichen Entwicklung des Six Senses Samui bei, welches 2008 von Condé Nast zum besten Hotel der Welt gekürt wurde. Seine Philosophie: ,,Ein General Manager kann nur so gut sein wie seine Fähigkeit, sein Team zu inspirieren, zu motivieren und zu fördern.” Hallin legt zudem viel Wert auf die Unterstützung und Weiterentwicklung der lokalen Bevölkerung. Damit passt Eric optimal zur Six Senses Gruppe.

Hannah Loughlin

 

Hannah Loughlin sammelte bereits Erfahrung im Sales und Marketing des Londoner Grosvenor House bevor sie für namhafte Konzerne wie Design Hotels, Anantara oder InterContinental tätig wurde. Zuletzt leitete die gebürtige Britin die Vertriebs- und Finanzabteilung des Luxus-Reiseveranstalters Trails of Indochina. Mit ihrer Zielstrebigkeit und der Leidenschaft für High-End Hotels fügt sich Hannah perfekt in die Six Senses Familie ein.





Tipps für diese außergewöhnliche Zeit

19 05 2020

Bush Lodge - Reception Lounge-sDie anmutigen Tiere beobachten, atemberaubende Sonnenuntergänge genießen, oder sich in der Schönheit der Natur verlieren – ein Aufenthalt im Sabi Sabi Private Game Reserve ist Balsam für die Seele. Um den Energiespeicher nach den aufregenden Safaris wieder aufzufüllen, bietet das Hotel neben Gourmet-Abendessen auch hervorragenden Wein und herrlich komfortable Betten, die für optimalen Schlaf sorgen. Im Amani Spa oder im perfekt ausgestatteten Gym mit Blick über den südafrikanischen Busch lassen sich Körper und Geist in Einklang bringen. Aktuell ist es leider nicht möglich, all dies vor Ort zu erleben. Deshalb teilt Sabi Sabi seine 40-jährige Erfahrung und verrät, mit welchen Tipps und Tricks wir diese, von neuen Herausforderungen geprägte Zeit, auch zu Hause stressfrei meistern können.

Das Morgen-Ritual

Zeit aufzustehen. Doch anstatt als Erstes nach dem Handy zu greifen, sollte man sich zunächst ein schönes Plätzchen suchen und sich ein paar Minuten Zeit nehmen, um nach draußen zu schauen und die kleinen Dinge des Alltags schätzen zu lernen. Das kann der Sonnenaufgang, der Vogel im Baum vor dem Fenster oder das Geräusch des Windes sein. Um mit positiven Gedanken in den Tag zu starten, kann man außerdem drei Dinge aufzählen, für die man heute besonders dankbar ist.

Dinieren wie im Restaurant der 5-Sterne-Lodges

Endlich hat man Zeit, beim Kochen richtig kreativ zu werden. Sabi Sabi ermutigt dazu, neue Rezepte auszuprobieren oder alte neu zu interpretieren. Die Haferflocken also mal mit Kokosmilch statt herkömmlicher Milch zuzubereiten oder das Huhn auf dem Grill zu braten anstatt in der Pfanne. Zudem kann das Verwenden von frischen Früchten und Gemüse dem Immunsystem einen Vitamin-Kick verpassen.

Wasser wirkt wahre Wunder

Jeder weiß um die Wichtigkeit ausreichender Flüssigkeitszufuhr. Wasser spült nicht nur giftige Stoffe aus unserem Körper, sondern versorgt Organe und Haut mit genügend Feuchtigkeit. Wie wäre es also mit einer leckeren Erfrischung? Hierzu benötigt man nur eine Karaffe mit Wasser, den Saft einer halben Zitrone, ein paar Gurkenscheiben und frische Minzblätter. So gelingt der perfekte Sommerdrink.

Fitness für zu Hause

Leider wird man beim Workout zu Hause nicht von durch das Fenster blickenden Elefanten angefeuert, so wie es wohl in den Fitnessräumen der Earth oder Bush Lodge des Sabi Sabi der Fall wäre. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl an Online-Plattformen, die Fitnesskurse wie Yoga, Pilates, HIIT-Einheiten oder Barre anbieten. Hierbei übernimmt das Anfeuern ein virtueller Personal Trainer. Wer sich lieber draußen aufhält und zusätzlich Vitamin D tanken möchte, kann joggen gehen oder sich beim Gärtnern austoben.

Zeit für sich selbst nehmen

Zwischen Home Office, Kinderversorgung und anderen Herausforderungen sollte man selbst nicht zu kurz kommen. Wie wäre es daher mit etwas Entspannung für zwischendurch? Sabi Sabi’s Tipp: Eine kleine Meditationseinheit am Nachmittag oder eine wohltuende Körperbehandlung am Abend. Zünden Sie dazu eine Duftkerze an, schalten Sie beruhigende Musik ein und tragen Sie ein selbstgemachtes Peeling auf: 1 Tasse Zucker, ½ Tasse Kaffeepulver und ein paar Esslöffel Kokosöl hinzufügen, alles vermischen bis eine sandige Konsistenz entsteht – fertig. In kreisenden Bewegungen auf dem ganzen Körper verteilen, abwaschen und im Anschluss eine Feuchtigkeitscreme auftragen. Wer sein Schönheitsprogramm noch erweitern möchte, kann das Internet nach Rezepten für Gesichts- und Haarmasken durchsuchen. Viele lassen sich mit Zutaten herstellen, die man ohnehin zu Hause hat.

Erholsamer Schlaf

Guter Schlaf ist essentiell. Sabi Sabi schlägt vor, das Schlafzimmer ohne viel Aufwand zu einem Ort der Entspannung werden zu lassen. Mithilfe der richtigen Kissenauswahl, der Lieblingsbettwäsche, ein paar Pflanzen und einer Duftlampe mit ätherischen Ölen gelingt das kinderleicht.

Die Mitarbeiter des Sabi Sabi hoffen, durch diese Tipps und Tricks den Alltag bis zur Wiedereröffnung etwas versüßen zu können. Das Team kann es kaum erwarten, seine Gäste wieder zu empfangen, ihnen einzigartige Erlebnisse zu bescheren und sie mit ganzheitlichen Spa-Anwendungen und exzellentem Essen zu verwöhnen, wie es sie so nur im südafrikanischen Busch gibt.





Vorfreude im Berg-Idyll: DAS GRASECK darf seine Gäste bald wieder begrüßen

15 05 2020

Das Graseck_1532px_0001_0048Es ist soweit: DAS GRASECK darf ab Pfingstsamstag seine Türen wieder öffnen. Dres. med. Sylvia und Vincens Weingart, Geschäftsführer und Inhaber sowie das ganze Team können es kaum erwarten, die wunderschöne, idyllische Bergwelt wieder mit ihren Gästen teilen zu dürfen.

Während in Deutschland seit einigen Wochen Stillstand herrschte, liefen im DAS GRASECK die Arbeiten auf Hochtouren, um den Gästen pünktlich zur Sommerzeit weitere Annehmlichkeiten bieten zu können. Bis Juli erweitert das Hotel sein Angebot um einen neuen Rooftop-Pool mit großartigem Blick auf das Wettersteingebirge sowie zwei großzügige Spa-Suiten mit höchstem Komfort.

Eine einzigartige Lage in beeindruckender Umgebung vor grandioser Kulisse – damit besticht das DAS GRASECK. Umgeben von Natur und Stille liegt das ehemalige königlich-bayerische Forsthaus, das zu einem behaglichen Boutique-Hotel verwandelt wurde. Entspannung und Erholung vom ersten Moment. Köstlich kombiniert mit leckeren Genuss-Momenten und wohltuenden Wellness-Anwendungen.

An DAS GRASECK angeschlossen ist das GAP PREVENT: ein medizinisch-interdisziplinäres Vorsorgezentrum, in dem modernste Erkenntnisse und Richtlinie angewendet und befolgt werden. Denn während viele Resorts in der alpinen Region Medical Wellness und Gesundheitsmaßnahmen anbieten, ist das hier eine völlig andere Kategorie: Nach ausführlicher, ganz persönliche Beratung auf höchstem Niveau wird ein individuell abgestimmtes, medizinisches Vorsorgeprogramm zusammengestellt. Das Spezialistenteam des GAP Prevent bietet eine wissenschaftliche und leitliniengerechte Auswahl an sinnvollen Untersuchungen. Alles geht Hand in Hand – mit aufrichtiger Herzlichkeit und Empathie.

Um viel Gefühl geht es auch beim Speisenkonzept. Alles ist saisonal, regional, frisch. Die Restaurants verführen mit köstlichen Gerichten, die Feinschmecker sowie bodenständige Genießer gleichermaßen glücklich machen. Bewährte Rezepte werden neu interpretiert. Und damit so abgewandelt, dass sie rundum verträglich, ausgewogen und gesund sind. Der Fokus liegt auf nachhaltigem Fleisch und Fisch, saisonalem Gemüse und Obst, Nüssen, Sprossen und Samen. Für das gewisse Extra sorgen frisch gepflückte Wiesenkräuter aus dem hauseigenen Kräuterbeet. So können auch Allergiker bedenkenlos „zuschlagen“.

Insgesamt gibt es zwei Restaurants und einen sonnigen Biergarten. Die exquisiten Fine Dining Karte des Panorama-Restaurants kann bei schönem Bergwetter gerne auf der zauberhaften Terrasse genossen werden. Wunderbar entspannen lässt es sich in der gemütlichen Kaminlounge und an der Bar.

Entspannung pur verspricht auch der Spa mit seinen weiten Ausblicken. Hier steht der Bezug zur weiten, ruhigen Umgebung ebenfalls im Mittelpunkt. Ob Massagen oder Beautyanwendung. Die ausgesuchten, gesundheitsfördernden Treatments – vorwiegend auf Heilkräutern basierend – und die warmherzige, persönliche Betreuung berühren die Seele. Der Körper entspannt bis in die letzte Faser.

 





Es ist soweit: Can Bordoy Grand House & Garden hat wieder geöffnet

14 05 2020

645A1760-sDas Warten hat ein Ende: Das Can Bordoy Grand House & Garden in Palma öffnet am 14. Mai wieder seine Tore. Nach beinahe zwei Monaten Stillstand, freuen sich Giovanni Merello und das gesamte Team darüber, Gäste empfangen zu können und der verschlafenen Altstadt endlich wieder Leben einhauchen zu dürfen.

Das 5-Sterne-Hotel ist glücklich darüber, Teil der ersten Phase der Wiederauferstehung Palmas zu sein. Es möchte seinen Gästen einen Ort der Freiheit bieten, an dem sie Zweisamkeit und Familienzusammenkünfte in wundervoller Atmosphäre genießen können. Denn die letzte Zeit lehrte uns die Fähigkeit, die kleinen Dinge des Lebens wieder mehr zu schätzen. Zum Beispiel mehr Zeit mit den Freunden und Familienmitgliedern zu ver- bringen, die wir besonders lieben. Da ist ein Aufenthalt in einer der individuell gestalteten Suiten des Can Bordoy Grand House & Garden geradezu ideal.

Der perfekte Rückzugsort

Wo könnte man diese Zeit besser verbringen als in einer der 24 luxuriösen Suiten des Can Bordoy Grand House & Garden? Viel Privatsphäre, warmes Licht, elegante Einrichtung und eine große Badewanne, die sich ganz wunderbar teilen lässt. Entspannte Jazzmusik im Hintergrund, ein komfortables Bett mit Bezügen aus feinster ägyptischer Baumwolle, die Körper und Seele streichelt – und ein wohlriechender Duft in jedem Raum; ein zu Hause fern ab von zu Hause.

Wieder lebendig fühlen

Wen es nach draußen zieht, der darf sich auf ein Sonnenbad auf dem Dach mit herrlichem Blick auf die Kathedrale, den Paseo Marítimo und das Schloss Bellver freuen. So richtig entspannen lässt sich dann bei einer wohltuenden Massage oder einer revitalisierenden Gesichtsbehandlung. Darf es im Anschluss noch ein ausgewogenes und leckeres Abendessen im Restaurant Botànic, im großzügigen und üppig bewachsenen Innenhof sein?

Can Bordoy Grand House & Garden: Ein zweites Zuhause

Sobald man den Eingangsbereich des Hotels betritt, fühlt man sich als Teil der Familie. Man wird begrüßt wie ein guter Freund, bekommt sofort die ganze Herzlichkeit des Teams zu spüren und fühlt sich wie zu Hause. Dies ist und bleibt auch das Ziel des Can Bordoy Grand House & Garden.

Sicherheit: Der neue Luxus, den wir alle suchen

Um all das zu gewährleisten, werden natürlich strenge sowie aktuellste Sicherheits- und Hygienemaßnahmen befolgt. Etwas, das in diesem 5-Sterne Hotel keine Neuheit ist, denn seit seiner Eröffnung wird auf Sauberkeit größten Wert gelegt.

Zurück zur Normalität

Palma möchte zurück zur Freiheit und Normalität. Die Eröffnung des Can Bordoy Grand House & Garden wird dazu beitragen, das Leben zurück in Stadt zu holen. Seine Nähe zum Meer sowie den Hauptattraktionen der Stadt erleichtert die Rückkehr zu Gewohnheiten, an die Gäste und Mallorquiner gleichermaßen gewöhnt waren – und die heute als der wertvollste Schatz unseres Lebens erscheinen: Spaziergänge entlang des Hafens, durch Palmas Altstadt mit der Kathedrale, dem Paseo Marítimo oder der Lonja… Das alles bietet die einzigartige Lage des Can Bordoy Grand House & Garden innerhalb weniger Schritte. Das Team freut sich schon darauf, die Gäste wieder im Haus begrüßen zu dürfen.

FEIERN SIE DIE WIEDERERÖFFNUNG DES CAN BORDOY

Velvet Suite mit À-la-carte-Frühstück ab 195 Euro pro Nacht

Für weitere Informationen und Reservierungen: http://www.canbordoy.com

Hinweis: Angebot je nach Verfügbarkeit und vom 14. bis 25. Mai verfügbar

Siehe Promotion mit der Option auf Golfservice, Wellness und gastronomisches Angebot

(1 Nacht, 2 Tage, Greenfee, Massagen und Abendessen für 2)

 





Der Duft von Zuhause

5 05 2020

artsanchez7-sNoch nie hat man so viel Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht wie jetzt. Daher ist es umso wichtiger, dass man sich hier auch richtig wohlfühlt. In den 24 Suiten sowie den anderen Räumlichkeiten des Can Bordoy Grand House & Garden gibt man alles dafür, ein „Gefühl von zu Hause“ zu vermitteln; und man weiß, welche Rolle Duft dabei spielen kann.

„Um ein solch innovatives Konzept zu erschaffen, muss man verschiedene Elemente berücksichtigen. Dazu gehört unter anderem der Verzicht auf eine traditionelle Rezeption, das Erschaffen gemütlicher Räume, die einen an zu Hause erinnern, und ein sehr herzlicher, persönlicher Service. Besonders wichtig und essentiell für das Wohlbefinden eines Gastes ist auch ein angenehmer Duft. Oftmals entsteht der erste Eindruck nicht über das visuelle Bild des Hotels, sondern durch ein einladendes Aroma, das beim Kunden sofort positive Gefühle weckt“, sagt Klementyna Scieszka, Lady of the House.

Laut der Firma Ambisent, die das Hotel mit ökologischen Lufterfrischern ausstattet, hat Aromatherapie eine heilende, ausgleichende Wirkung. Außerdem sollen 75% der Emotionen über Gerüche erzeugt werden. Daher verrät das Can Bordoy Grand House & Garden 5 Ideen für ein wohlduftendes Zuhause:

Das ganze Haus gut lüften:

Ob kalt oder warm – es ist wichtig, gut zu lüften. So kann sich das Aroma eines Raumduftes am besten entfalten.

Teilen Sie das Haus entsprechend seiner Funktionalität in verschiedene Bereiche ein:

Für jeden Raum sollte ein individuelles Aroma gewählt werden, das die entsprechende Aktivität, die man in ihm ausübt, unterstützt. Ähnlich verhält es sich auch im Can Bordoy Grand House & Garden. Während der Eingangsbereich von edlen Düften geprägt ist, wird im Spa auf entspannungsfördernde Komponenten gesetzt. Ebenso verhält es sich beispielsweise im Wohnbereich und Badezimmer in den eigenen vier Wänden.

Das richtige Aroma für einen Raum wählen:

Für das Wohnzimmer, in dem man sich mit der Familie aufhält, werden Düfte wie Vanille, Schokolade, Zimt oder Karamell empfohlen, da sie ein Gefühl von Wärme erzeugen. Im Home Office kann man sehr gut Zitrusnoten verwenden. Sie sollen die Konzentration fördern und Stress reduzieren. Florale Düfte wie Jasmin, Lavendel oder Lilie haben hingegen eine nachweislich beruhigende Wirkung, sie sorgen für erholsamen Schlaf.

Natürliche und ökologische Produkte verwenden:

Damit all diese Gerüche auch wirklich eine positive Auswirkung auf unsere Gesundheit haben, ist es sehr wichtig, Düfte auszuwählen, die aus rein natürlichen Rohstoffen hergestellt sind. In den Inhaltsstoffen sollten daher nur pflanzliche Alkohole aufgeführt und keine Aerosole enthalten sein. So ist es bei den Ambisent-Lufterfrischern im Can Bordoy Grand House & Garden der Fall.

Einen Duft mit Persönlichkeit wählen:

Viele Gäste beschreiben den Duft des Can Bordoy Grand House & Garden als unverkennbar. Sie bemerken, dass sie sich bei der Rückkehr ins Hotel sofort geborgen fühlen. Dieses Gefühl wird durch den Duft „Jungle“ hervorgerufen. Es ist eine Kombination aus Zitrus- und Kräuteraromen mit mittlerer Intensität, welche den Gast mit dem Ursprung der ungezähmten Natur verbinden soll.





Zusammenhalt ist alles

30 04 2020

Giraffe (18)Seit einigen Wochen stehen auch die südafrikanischen Lodges des Sabi Sabi Private Game Reserves unter Lockdown. Neben allgemeinen Instandhaltungs- und administrativen Aufgaben gibt das Team bis zur Wiedereröffnung alles, um die Lodges perfekt in Schuss zu halten. Die dafür speziell ausgewählten Angestellten halten die Stellung und achten unter anderem darauf, dass es sich die Löwen in den vier Lodges nicht zu bequem machen und die Elefanten kein Bad in den Pools nehmen.

Für manche Mitarbeiter ist Sabi Sabi nicht nur Arbeitsplatz, sondern auch Zuhause und der Ort, an dem sie ihre Kinder großziehen. Während der derzeitigen Schließung des Gebiets ist das Elefun Children’s Centre in der Bush Lodge weiterhin geöffnet und dient den Kindern derzeit sogar als Klassenraum.

Das Team der Lodges steht stets in engem Kontakt zueinander und unterstützt sich in allen Bereichen. Die größte Motivation sind für die Mitarbeiter die Tiere. Sicherzustellen, dass sie sich in ihrer Umgebung wohlfühlen und ihren natürlichen Überlebensritualen nachkommen können – das ist das Wichtigste. Der größte Wunsch ist jedoch, dieses wunderschöne Fleckchen Erde bald wieder mit den Gästen teilen und ihnen unvergessliche Momente bescheren zu können. Daher gibt Sabi Sabi sein Bestes, um seine Fans online mit interessanten Informationen und spektakulären Aufnahmen zu versorgen und ihnen die Zeit in den eigenen vier Wänden zu versüßen.

Jeden Morgen und Nachmittag brechen kleinere Teams zu ihren regulären Safaris auf. In ständigem Kontakt zueinander, begeben sie sich auf die Suche nach den tierischen Bewohnern des Sabi Sabi Gebiets und fangen weiterhin atemberaubende Aufnahmen ein. Mit dem Programm „Escape to the bush“ bringen sie der großen Fangemeinde den afrikanischen Busch über die sozialen Netzwerke nach Hause. Ein beruhigendes Gefühl zu wissen, dass das Leben im Busch weitergeht.

Die Art und Weise wie man mit Veränderungen und Herausforderungen in einer Krise umgeht macht den Unterschied: Die Mitarbeiter stellen täglich unter Beweis, dass sie um die Wichtigkeit des Zusammenhalts wissen und auch schwierige Situationen mit Bravour meistern können. Durch ihren Teamgeist und ihre Hingabe wird es Sabi Sabi möglich sein, bald wieder seine Türen zu öffnen und sich gemeinsam mit seinen Gästen auf unvergessliche Abenteuer begeben zu dürfen.








%d Bloggern gefällt das: