Six Senses für daheim: At Home with Six Senses bietet seine Wellness-Erlebnisse nun online an

2 04 2020

workingspace

  • Kostenfreie Videos, Tutorials, Artikel und Ratschläge rund um die Themen Achtsamkeit, Essen, Schlaf, Bewegung, Kommunikation und gesundes Leben stehen ab sofort auf den Social Media Kanälen und in den Newslettern von Six Senses bereit.
  • Firmeneigene Experten und Wellness-Spezialisten teilen ihr Wissen über Wohlbefinden online, um Gäste auf der ganzen Welt in dieser ungewissen Zeit zu unterstützen

Wellness ist das Herzstück von Six Senses Hotels Resorts Spas. Daher hat die Gruppe in Zeiten von Reisebeschränkungen und sozialer Distanzierung eine Reihe an Übungen zusammengestellt, die ganz einfach auch zu Hause genutzt werden können. Ziel dieser Aktivitäten ist es, das körperliche und geistige Wohlbefinden zu stärken.

Um bei #AtHomeWithSixSenses live dabei zu sein, kann man einfach den Social Media Kanälen @sixsenseshotelsresortsspas und @sixsensesspas folgen.

At Home with Six Senses bietet Teilnehmern, die sich besonders jetzt um ihr persönliches Wohlergehen kümmern möchten, eine vielfältige Auswahl an Programmen und pragmatischen Ansätzen. Die Inhalte sind jedermann zugänglich und nach den Richtlinien der Six Senses Wellness-Schwerpunkte konzipiert:

Achtsamkeit: Hilfe zur Selbsthilfe steht hier im Mittelpunkt. Wie stecke ich meine Energie in Gegenwärtiges, generiere gute Momente und positive Erlebnisse – anstatt mir über Ungewisses Sorgen zu machen?

Essen: Hier finden sich Rezepte, Interviews und Anleitungen mit Informationen über ausgewogene Ernährung. Sie helfen dabei, das Immunsystem zu stärken, Stress zu reduzieren und den Schlaf zu verbessern. Ganz einfach mit den Schätzen aus dem Vorratsschrank.

Schlaf: Die Wichtigkeit, eine Schlafroutine zu entwickeln sowie die Möglichkeiten der unterschiedlichen Dosha-Typen kennenzulernen, können zu erholsamem Schlaf verhelfen. Hier werden Atemübungen und weitere Vorgehensweisen vorgestellt.

Bewegung: Perfekte Gelegenheiten zum Stressabbau für zu Hause bieten Live-Workouts, Live-Meditationen und Yoga-Kurse – diese Übungen sind wahre Energiebooster.

Gesund leben: Inspiriert durch die Earth-Labs der Resorts gibt es hier Tipps und Tricks, die aufzeigen, wie man auch zu Hause nachhaltiger und gesünder leben kann.

In Verbindung bleiben: Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, mit anderen in Kontakt zu bleiben. Das reduziert Ängste, Einsamkeit und stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

Für Gäste, die Zugang zur Philosophie der Six Senses Resorts haben, stehen eine Vielzahl an Erlebnissen und Spa-Einrichtungen bereit, die die tägliche Lifestyle-Routine verbessern, oder die Reise in ein neues Wohlbefinden starten können. Zusätzlich gibt es zwei neue Wellness-Programme für Interessierte, die ihr Immunsystem stärken und eine positive Denkweise erreichen möchten. Dies geschieht durch gezielte Ernährungsprogramme, ausgewählte Wellness-Therapien, der Nähe zur Natur – und durch die Kraft der Meditation.





„Easy like Sunday Morning“ – Charmanter Frühsommer in Palmas Altstadt

12 03 2020

IMG_6234_edited-sMallorca – Lieblingsziel. Gerade Palma erlebt eine Renaissance. Insider entdecken die Altstadt mit ihrer reichen Geschichte. Besonders gut erzählt von den Stadtpalästen aus dem Mittelalter, wie dem legendären Can Bordoy Grand House & Garden. Eine historische Stadtresidenz, die über die Jahrhunderte hinweg Gäste aus aller Welt empfing. Das Haus gehörte einst einem Kaufmann, der mit seiner Familie dort Freunde aufs herzlichste empfing; später beherbergte es eine Schwesternschule, deren Ansinnen es war, zu helfen und zu heilen. Und auch heute ist es wieder ein Haus, das dem Gast Geborgenheit vermitteln möchte; als aufwendig restauriertes Boutiquehotel, das absolut nichts von seinem Charme verloren hat. Im Gegenteil. Aus ganz Europa wurden passende Antiquitäten und Mobiliar zusammengetragen – Schränke, Stühle, wertvolle türkische Teppiche. Nebst moderner Kunst und Design stehen Gemütlichkeit und Komfort im Vordergrund. So schlafen die Gäste erholsam in übergroßen Betten, die eigens für das Can Bordoy Grand House & Garden gefertigt wurden. Und dann ist da noch der Garten – eine Oase der Entspannung. Mehr als 70 verschiedene Pflanzen wachsen hier – wilde Olivenbäume, Jacarandas und verschiedene Obstbäume gedeihen seit Jahrhunderten in diesem verborgenen Refugium.

Während der Sommermonate wird hier – es ist tatsächlich der größte private Garten der Stadt – ganz entspannt „Dolce far niente“ zelebriert, mit sanftem Entertainment sowie ausgefallener Kulinarik, köstlich und gesund. Ein beliebter Genuss, der ankommt und das charmante Anwesen zum Treffpunkt macht – für Gäste des Hauses und Einheimische. 

Table Brunch – der Treffpunkt am Sonntag

Herrliche Köstlichkeiten mit Live Musik in einem Garten, der seit Jahrhunderten gewachsen und leidenschaftlich gepflegt ist. Kein Wunder, dass sich der Table Brunch schon jetzt zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt hat. Vor allem auch wegen der kreativen Küche von Chef Andrés Benitez, der sich der gesunden Variante verschrieben hat. Selbstverständlich gibt es neben wunderbar frischen Köstlichkeiten auch den traditionellen Cava, diverse Säfte sowie vielseitige Variationen rund um den Café und Tee. Süße Verführungen kommen handgemacht von der Bäckerei La Gloria in direkter Nachbarschaft. Eine Live Band untermalt die idyllische Szenerie – hier lässt es sich bis weit in den Nachmittag hinein aushalten. Immer sonntags von 13h bis 15h. Kosten: 35 Euro pro Person – die Gourmet-Variante kostet 45 Euro pro Person.

Dolce far niente – jeden Abend ein anderes Vergnügen

Schauplatz ist die Terrasse ab 19:00 Uhr bis Mitternacht. Fast an jedem Abend der Woche spielt sich hier ein anderes Entertainment ab. Montags heißt es “Eat, Drink, Love & The Garden” – es gibt lokale und landestypische Köstlichkeiten mit passendem Wein. Der Mittwoch ist ganz auf die 1920er Jahre eingestellt und lautet “Grammophone & The Garden” – die Musik ist auf Vinyl gepresst und kommt vom Plattenteller. Donnerstag ist, ganz klassisch, Kinonacht: “Cinema & The Garden – es laufen Kostümfilme open-air. Freitag und Samstag kommen schwungvoll daher – „Music & The Garden“ frönt live Jazz, Swing und Bossa Nova.

Restaurant Botànic – naturbelassen, ehrlich und gesund auf Spitzenniveau

Küchenchef ist Andrés Benitez. Ein Meister seines Fachs, der zuvor ein Michelin-Stern-gekröntes Restaurant leitete. Mit seinem Kulinarik-Konzept hat er in Palma’s Altstadt etwas völlig Neues geschaffen. Verwendet werden ausschließlich Bio-Produkte aus lokalem und regionalem Anbau. Geachtet wird auf den Nährwert der einzelnen Lebensmittel und auf respektvoll-schonende Zubereitung. Das Resultat sind Kreationen auf Spitzeniveau, die überraschend gesund und ausgewogen sind. Für Liebhaber des gesunden Lebensstils und Gourmets gleichermaßen verlockend. Ein wunderbarer Brückenschlag zum Garten, der sich schon im Namen zeigt: Botànic.





Mit Eröffnung der fünften Lodge ist das Six Senses Bhutan komplett

10 03 2020

Bumthang-Bhutan-Suite_interiorSechs Monate nach Eröffnung der „Traditionellen Vogelbrücke“ in Gangtey, ist die fünfte Lodge des Six Senses Bhutan eröffnet: das Six Senses Bumthang, bezeichnenderweise auch „Forest within a Forest“ genannt. Damit ist das Lodge-Quintett komplett und Six Senses entführt auf eine spektakuläre Reise durch das glückliche Königreich – insbesondere durch die zentralen und westlichen Täler.

Tor zum Osten – das spirituelle Zentrum des Königreichs

Bumthang gilt als das Tor zum Osten und als das spirituelle Herz des Königreichs. Hier finden sich einige der frühesten Siedlungen. Außerdem beherbergt die Region einige der ältesten Klöster und heiligsten Denkmäler des Landes. Bekannt ist Bumthang auch für seine vier Täler, durchzogen von unberührten Wäldern und Flüssen. Malerisch sind die Dörfer, umgeben von üppigen Weiden und landwirtschaftlich genutzten Feldern. Hier nimmt das Leben seinen Gang unverändert wie seit Hunderten von Jahren – ein ideales Gebiet für alle, die Einfachheit suchen und zur Ruhe kommen möchten. Weit weg von den eigenen ausgetretenen Pfaden. Hier gelingt es, komplett abzuschalten und frei, voll neuer Energie, wieder nach Hause zu kommen. Denn lang nach Abreise hallt er nach, der wohltuende und beruhigende „Om Mani Padme Hung“ Gesang, der das ganze Land zu erfüllen scheint.

Herkulesaufgabe für die Architekten – eins mit dem Wald

Das Six Senses Bumthang erstreckt sich inmitten eines Kiefernwaldes auf einem Hügel oberhalb eines sprudelnden Baches, in dem es von Forellen nur so wimmelt. Daher wird die Lodge als „ein Wald in einem Wald“, bezeichnet. Die Bäume standen hier an erster Stelle – deshalb wurden die Unterkünfte um sie herum gebaut. Nichts wurde gerodet – der Wald wächst weiter, wie er natürlich wachsen will. Und steht so im Mittelpunkt.

„Das Briefing ließ die Architekten lange nachdenklich an ihren Stiften kauen,“ sagt Sally Baughen, General Managerin von Six Senses Bhutan. „Ziel des Six Senses Bumthang ist es, Gäste in die natürliche Schönheit der Region, in die Geschichte und Traditionen einzutauchen zu lassen. Um dabei die Natur zu ehren – und sie nicht zu beeinflussen.“ 

Nur acht Suiten – mitten im Kiefernwald

Acht Suiten gibt es insgesamt, alle mit großzügigem Balkon. Beruhigend ist der Blick auf die Wälder und das weite Tal. Im Open-air Vestibül jeder Suite wurde ein Kiefersetzling eingepflanzt, um die Beziehungen zwischen dem Innen- und Außenbereich zu betonen und gleichzeitig die Langlebigkeit zu feiern. Über 225 Quadratmeter Wohnfläche erstreckt sich die Two-Bedroom Villa. Perfekt für Familien oder Freunde, die zusammen reisen möchten. Großzügige Wohnbereiche, Dining-Areas und private Wellness-Einrichtungen stehen zur Verfügung. Zurückhaltend ist das Interieur – dezent in Erdtönen und handgewebten Stoffen gehalten. Die verwitterten Holzböden, die Wände und Decken mit handgeschnitzten Details geben den öffentlichen Bereichen der Lodge eine warme Note.

Regionaltypische Köstlichkeiten – saisonal mit Zutaten aus dem Tal

Tongtshang, übersetzt „Pine Forest“ (Kiefernwald) ist das Signature Restaurant der Loge. Warm ist das Ambiente mit dem offenen Kamin. Natürlich gibt es auch eine Terrasse für alle, die im Freien speisen möchten. Herzhaft sind die Gerichte – regionaltypisch mit Buchweizen und Gerste werden sie je nach Saison mit Süßwasseralgen, Haselnüssen, Pilzen und anderen Zutaten aus dem Tal kombiniert.

Traditionelle Behandlungen entspannen die Muskulatur

Nach einem Ausflug per pedes oder Bike können Gäste ihre müde Muskulatur bei einem traditionellen Dotsho-Hot-Stone-Bad oder bei dem Bhutan-inspirierten Hingsangsa Zoni-Baderitual entspannen. Zum Einsatz kommen Himalaya-Salze – sie reinigen und fördern die Lymphdrainage. Darauf folgt ein heißes Steinbad, das dem Körper bei der Entgiftung hilft. Herrliches Finale ist die Ganzkörpermassage.

Facettenreiche Ausflüge durch die beruhigende Natur

Bumthang ist der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten. Halb- und Ganztageswanderungen entführen zu den wichtigsten buddhistischen Pilgerstätten des Tals. Herrlich ist es, durch die mit Gebetsfahnen gesäumten Felder zu wandern oder zu biken. Interessant sind Besuche der Dörfer, eine Palasttour, Bogenschießen oder eine Pilzsuche. Erfrischend-lecker ist der Stopp in der Brauerei Red Panda mit Kostprobe des kühlen, lokal gebrauten Gerstensafts.

Fünf Lodges – Fünf Täler – Six Senses Khamsa

Fünf Lodges und Fünf Täler umfasst „Six Senses Khamsa“, eine Reise durch das zauberhafte Königreich. Typisch Six Senses verbinden sich Wellness, Nachhaltigkeit und außergewöhnliche Erlebnisse mit der reichen Kultur, der omni-präsenten Spiritualität und der warmen Gastfreundschaft des Landes. Für alle, die entschieden haben, den Alltag für eine Zeit an den Nagel zu hängen, um nacheinander in alle fünf Täler des Landes einzutauchen, gibt es am Ende dieser Reise täglich einen Flug von Bumthang nach Paro – damit entfällt der lange Auto-Transfer von Bumthang zurück zum internationalen Flughafen.  Der Flug dauert lediglich 35 Minuten.





Versteckt in der Dünenlandschaft der Wüste Negev: Ein erster Blick auf das Six Senses Shaharut in Israel – Eröffnung im Sommer 2020

5 03 2020

Panorama_Pool_Villa-swimming_pool_-sBald ist es soweit: Im Juni eröffnet das lang ersehnte Six Senses Shaharut in Israel. Es liegt im Arava Tal in der legendären Wüste Negev und verfügt über nur 60 Suiten und Villen.

 

Eins mit der Natur – ökologisch durchdacht

Das Resort ist eine moderne Interpretation der Nomadenstruktur und reflektiert den einzigartigen Charakter der Landschaft. Auch ist es eine Reminiszenz an die Nabatäer, die vor über 2.000 Jahren hier zu Hause waren. Die Bauweise ist vollkommen ökologisch und schmiegt sich perfekt in die natürliche Umgebung. Scheinbar nahtlos verbindet sich die Architektur mit der Wüstenlandschaft; die Grenzen zwischen Innen und Außen wirken fließend. Vorbild für die Details der Innenarchitektur war die ehemalige Weihrauchroute, die sich von den Häfen des Mittelmeers über die „Levante“ – also die östlichen Länder des Mittelmeers – bis nach Indien und weit darüber hinaus zog. Räume und Stimmungen spiegeln die lokalen Kulturen. Möbel und Ausstattung wurden eigens von lokalen Kunsthandwerkern geschaffen, damit sich alles gekonnt in die verwitterten Felsformationen einfügt. Verwendet wurden Naturstein, Holz und Kupfer. Die Innentüren sind aus recyceltem Teakholz, das von gestrandeten Schiffen, alten Häusern und Stegen stammt. Über 200 Jahre alt, erzählt jedes einzelne Stück seine eigene Geschichte.

Erlebnisse – eingebettet in Wüste und Kultur

Das Six Senses Shaharut bietet seinen Gästen ein authentisches Wüstenabenteuer mit beeindruckenden Erlebnissen. Erklärtes Ziel ist es, dass die Gäste Abstand vom Alltag bekommen und unvergessliche, neue Eindrücke mit auf den Weg nach Hause nehmen können.

Facettenreichtum ist angesagt, auch in der Wüstenlandschaft; passend dazu: Yoga-Kurs bei Sonnenaufgang, Begegnungen mit der Bevölkerung und die Möglichkeit des nächtlichen Sterneguckens. Beeindruckend sind die Wanderungen durch die Negev Wüste, die in allen Farben zu leuchten scheint; Ausritte auf dem Kamel werden ebenfalls angeboten und die Kamelstallungen können gerne besichtigt werden. Abenteuerlich sind sicher das Kamel-Camping mit Übernachtung, Wandertouren, Jeep-Safaris oder die Ausflüge in den benachbarten Kibbuz. Natürlich gibt es auch in diesem Six Senses ein typisches „Earth Lab“ sowie ein Open-Air-Amphitheater. In der Wüstenlandschaft lässt sich viel unternehmen. Auch Extremsportarten bieten sich an.

Eine weitere einzigartige Destination auf der Six Senses Karte

“Das Six Senses Shaharut ist ein neuer Meilenstein für die Marke Six Senses, denn es findet sich in einer weiteren einzigartigen Destination. Ich freue mich sehr über diese Neueröffnung, die die Six Senses Philosophie der Nachhaltigkeit, der Sensibilität für die lokale Gesellschaft und Wellness mit der Wüstenkultur und den Traditionen der Region vereint,“ sagt Manish Puri, General Manager Six Senses Shaharut. „Mit unserem passionierten Team werden wir außergewöhnliche Erlebnisse für unsere Gäste schaffen. In einer Umgebung von wahrhaft biblischem Ausmaß.”

Six Senses Spa erzählt von der Reise durch die Region

Auch das Six Senses Spa wurde von der majestätischen Landschaft beeinflusst; es verwöhnt mit erholsamen Anwendungen und einem breitgefächertem Wellness-Programm. Das Design und zahlreiche Treatments sind ebenfalls lokal inspiriert.

Schon die Anreise führt durch historische Erlebniswelten

Die Fahrt nach Shaharut ist Teil der Geschichte, reisen die Gäste doch durch eine zeitlose Landschaft mit geschichtsträchtiger Vergangenheit. Von Tel Aviv oder Jerusalem dauert der komfortable Transfer dreieinhalb Stunden; von Petra im benachbarten Jordanien sind es drei. Alternativ können Gäste einen Inlandsflug von Tel Aviv zum neuen Ramon International Airport (ETM) nahe Eilat nehmen (Flugdauer 50 Minuten). Der neue Flughafen wird bereits von wichtigen Flughäfen in Europa angesteuert. Von hier aus dauert der Transfer noch 45 Minuten ins Six Senses Shaharut. Buchungen ab dem 1. Juni 2020 können schon heute vorgenommen werden.

Eröffnungsangebot

Für alle Buchungen ab drei Nächten bis Ende August überrascht das Six Senses Shaharut die Gäste mit einem exklusiven Wüstenausflug, bei dem sie die Negev Wüste hautnah erleben können. Mit einsetzender Dämmerung beginnt ein wahrhaft magisches Wüstenerlebnis. Hoch zu Kamel – oder mit dem „Wüstenschiff“ an der Leine – geht es in Richtung des Sonnenuntergangs. Der Himmel leuchtet in den verschiedensten Kupfertönen. Beeindruckend sind die verwitterten Bergrücken und die wellenförmigen Dünen, die im Abendlicht ineinander zu verfließen scheinen. Vor dieser spektakulären Szenerie genießt man gerne einen Drink zum Abschluss des Tages, bevor es zurück zum Resort geht. Für weitere Informationen und Buchungen: www.sixsenses.com/shaharut – reservations-shaharut@sixsenses.com





Malaysias Ostküste: Auf den Geschmack kommen

3 03 2020

0001068_0-sDirekt an einem feinsandigen Traumstrand an Malaysias Ostküste befindet sich das Tanjong Jara Resort. Von fast überall bieten sich atemberaubende Ausblicke auf das smaragdgrüne Meer und das üppige Grün des Regenwaldes – ein idyllischer Zufluchtsort um Luxus und Wohlbefinden nach alter malaiischer Tradition zu erleben. Das Design des Resorts ist den eleganten Palästen des 17. Jahrhunderts nachempfunden. Tanjong Jara Resort ist Teil der Small Luxury Hotels Of The World und gehört zur Riege der YTL Hotels.

Im Tanjong Jara Resort tauchen Gäste in den landestypischen Way-Of-Life ein und genießen erstklassigen Service. Die Philosophie des Resorts basiert auf dem malaiischen Konzept Sucimurni, wobei der Fokus auf Gesundheit, Geist und Wohlbefinden liegt. Körper und Geist sollen in friedvoller Atmosphäre wieder in Einklang gebracht werden. Durch authentische Architektur und die typische Gastfreundschaft wird eine angenehme Umgebung zur Entspannung und Selbstfindung erschaffen. All das gelingt nur mit einem engagierten Team, dessen Mitglieder alle aus der Region stammen. Es verzaubert die Gäste durch ihre malaiische Herzlich- und Großzügigkeit.

Der Bezug zur Kultur ist ein wichtiger Bestandteil der Tanjong Jara Experience und äußert sich in verschiedensten Bereichen des Hotels. Für Gäste gibt es eine Vielzahl spannender Aktivitäten, die tiefe Einblicke in die malaiische Lebensweise gewähren. Neben exklusiven Spa-Erlebnissen, Tauch-Touren und Dschungel-Exkursionen, können sich Gäste auf eine kulinarische Reise durch Malaysias Küche begeben.

Die Secrets of a Malay Kitchen-Experience wird von Chef-Köchin Ann begleitet. Seit nun mehr als 20 Jahren ist Ann Teil der Tanjong Jara- Familie und kennt den Markt in ihrer Heimatstadt Dungun wie ihre Westentasche. Gästen ihre Kultur und ihr Können zu vermitteln bereitet ihr sehr viel Freunde. Auf dem morgendlichen Markt dürfen sie Ann bei ihren Einkäufen begleiten

und die bunte Vielfalt und Frische der Produkte bestaunen. Nachdem alle ein traditionelles Frühstück eingenommen haben, geht es für die Kochstunde zurück ins Resort. Chef Ann verrät nun einige ihrer Geheimtipps und lehrt den Hobbyköchen klassische Gerichte der malaiischen Küche, die im Anschluss gemeinsam verkostet werden.

Wer es gemütlicher mag, kann sich in einem der drei Restaurants kulinarisch verwöhnen lassen. Neben westlich-inspirierter Küche, ist die maritime Küche mit fangfrischen Zutaten aus den heimischen Gewässern einer der Höhepunkte des Tanjong Jaras. Ob unter freiem Himmel den Blick auf das Meer zu genießen, im kühlen Schatten der Palmen dem Plätschern des Flusses zu lauschen oder eine Auszeit am Pool einzulegen – das Tanjong Jara bietet für jedes Bedürfnis eine perfekte Kulisse.





Für unvergessliche Momente: The Hilltop – präsentiert von Six Senses Yao Noi

27 02 2020

The_Hilltop_Bar_newDen spektakulären Ausblick wird man wohl niemals vergessen. Es gibt nur sehr wenige Plätze in Südostasien, an dem sich ein Cocktail so beeindruckend genießen lässt, wie im neu gestalteten The Hilltop im Six Senses Yao Noi. Hoch über dem Resort ist der Blick auf die Phang Nga Bay unvergleichlich schön.

The Hilltop ist eine Hommage an den Nashornvogel, einer seltenen – auf Yao Noi ansässige – Vogelart. Von Holz- und Bambuselementen, über eiförmige Kissen und Lampen hin zu eierschalfarbenen Stoffbezügen an der Bar – das Kreativteam des Six Senses hat durch sorgfältige Auswahl der Form- und Farbgebung die Illusion eines Vogelnestes erschaffen, welches hoch oben in den Baumkronen thront.

Nach der viermonatigen Renovierung entstanden dort das neue Restaurant The Tasting Room, eine Chillout-Lounge und eine Bar; von überall schweift der Blick über die Weite der atemberaubenden Phang Nga Bay, ein Highlight jeder Südostasienreise. Loungebetten sowie eine neue Hängebrücke komplettieren den einmaligen Six Senses Stil. Die Auffrischung des Infinity-Pools unterstreicht das neue Design.

Graham Grant, General Manager des Six Senses Yao Noi, ist stolz: ,,The Hilltop bietet nicht nur eine wirklich einmalige Aussicht. Das gesamte Erlebnis hier oben ist cool und chic und wird durch den außergewöhnlichen Six Senses Service unseres Teams perfekt abgerundet. Davon werden nicht nur unsere Instagram-Freunde begeistert sein.”

Das Dining Erlebnis wurde in puncto Nachhaltigkeit, Geschmack und Gastfreundschaft auf den neusten Stand gebracht. The Tasting Room verzichtet komplett auf Plastik und bietet ausschließlich nachhaltig erzeugte Produkte an. Die Küche folgt dem Eat With Six Senses-Prinzip und setzt auf natürliche und lokale Produkte.

Während des Sonnenanbetens am Pool kommen Gäste in den Genuss von abwechslungsreichen Salaten, Spezialitäten vom Grill und leckeren, frischen Cocktails. Zum Sundowner bietet die neu ausgestattete Bar verschiedene Tapas und auf Kräutern basierende Getränke an.

Alicia Denning, Managerin des The Hilltop, ist begeistert vom neuen Konzept– und wenn sie einmal Freizeit hat, genießt sie auch selbst besonders gern das Signature Frühstück zum Sonnenaufgang, das zu ihren persönlichen Highlights gehört. Die Aussicht, das Gefühl der Weite und das stimmige Gefühl in „ihrem Vogelnest“ den Tag so entspannt genießen zu können, schärfen die Sinne…. #SimplySixSenses eben.

Bei Buchungen bis zum 19. April 2020, erhalten Gäste ab einem Mindestaufenthalt von 5 Nächten ein großartiges Menü im The Tasting Room.

Reservierungen unter: reservations-yaonoi@sixsenses.com





Gesundheit durch Genuss: Wohlgefühl im DAS GRASECK

14 02 2020

_MG_2563Der Blick geht über weite Wiesen direkt auf die beeindruckenden Kulisse des Wettersteingebirges. Von Terrasse und Sauna, aus dem Restaurant – und aus den Zimmern sowieso. Die Weite, die Natur und Ruhe, kombiniert mit köstlichen Genuss-Momenten und wohltuenden Wellness-Anwendungen – Entspannung und Erholung sind hier vom ersten Moment an spürbar.

So weit weg von allem fühlt man sich plötzlich – und doch bedarf es letztlich nur einer dreiminütigen Gondelbahnfahrt, um in dieses stille Wohlfühlparadies zu kommen, in DAS GRASECK. Ein ehemaliges königlich-bayerisches Forsthaus, das zu einem behaglichen Boutique-Hotel verwandelt wurde. 

Perfekt für Genießer

Das Speisenkonzept ist einfach: Saisonal, frisch und vorwiegend regional; damit noch die ganze Kraft in den Lebensmitteln steckt. Die Küche verführt mit vollwertig-köstlichen Gerichten, die Feinschmecker und bodenständige Genießer gleichermaßen glücklich machen. Faszinierend lecker ist, wie bewährte Rezepte neu interpretiert werden. Und damit so abgewandelt, dass sie rundum verträglich, vollwertig, ausgewogen, ja einfach gesund und köstlich sind. Die Konzentration liegt auf nachhaltigem Fleisch, Fisch, saisonalem Gemüse und Obst, Nüssen und Samen. Frisch gepflückt sind die Wiesenkräuter aus dem eigenen Kräuterbeet, abgerundet mit ausgesuchten Ölen. So können auch Allergiker bedenkenlos „zuschlagen“. Eine Besonderheit ist das Dry aged Fleisch aus dem eigenen Reifeschrank. Insgesamt gibt es zwei Restaurants und einen Biergarten. Wunderbar entspannen lässt es sich auch in der Kaminlounge und an der Bar. 

„Gesundheit durch Genuss“ – Mit fundiertem Profi-Check

An DAS GRASECK angeschlossen ist GAP PREVENT – ein medizinisch-interdisziplinäres Vorsorgezentrum, das modernsten Erkenntnissen und Richtlinien folgt. Denn während viele Resorts in der alpinen Region medical wellness anbieten, ist das hier eine völlig andere Kategorie. Ein medizinisches Spezialistenteam arbeitet Hand und Hand nach modernsten Methoden und erstellt ein individuell abgestimmtes Vorsorgeprogramm mit einer wissenschaftlichen und leitliniengerechten Auswahl an sinnvollen Untersuchungen. Alles mit gezielt individuellem Ansatz, aufrichtiger Herzlichkeit und Empathie. Stressfrei und beinahe nebenbei können die Vorsorgechecks während der privaten Auszeit durchgeführt werden. Ohne lästige Rennerei von einem Arzt zum nächsten, mit geringem Aufwand für den Gast – und mit größtmöglicher Diskretion.

Wellness à la carte –

Ob Massagen oder Beautyanwendung – die ausgesuchten, gesundheitsfördernden Treatments und die warmherzige, persönliche Betreuung berühren die Seele.

Sensationell ist der Ausblick – ob vom warmen Außen-Relax-Pool (34 Grad Celsius), der Panorama-Sauna oder den Ruheräumen. Alle Sorgen “ausschwitzen” lassen sich in der finnischen Altholz-Sauna oder der Dampfgrotte. In der Infrarotkabine vergessen die Muskeln alle Strapazen – rasch fühlt sich der Körper leicht und unbeschwert. Aromatischer Kräuter- oder Früchte-Tee im Lounge-Eck mit Ambientefeuer befüllen die Flüssigkeitsspeicher.








%d Bloggern gefällt das: