Perfekte Verbindung: Unberührte Natur trifft auf Six Senses – Six Senses Zil Pasyon auf Félicité eröffnet im Herbst

20 04 2016

DCIM100MEDIADJI_0240.JPG

Félicité, die Glückliche. Im wahrsten Sinne. Dramatische Granitformationen säumen die unberührten Strände, umspült von den türkis-schimmernden Wellen des Ozeans. Die Vegetation – ursprünglich, üppig, farbenprächtig-leuchtend. Nur 263 Hektar groß ist das Inselparadies und mit seinem majestätischen  Zauber eine der schönsten der insgesamt 115 Seychellen-Inseln. Ein von Natur aus perfekter Platz  für das neue Six Senses Zil Pasyon, das im Herbst 2016 eröffnen wird.

Auf atemberaubende Weise setzt sich hier die Tradition der Six Senses Resorts fort – die Philosophie, einzigartige Urlaubserlebnisse an den schönsten Plätzen der Welt wahr werden zu lassen. Ganz im Einklang mit der natürlichen Umgebung. Und immer mit dem unantastbaren Grundsatz, nachhaltig zu arbeiten, die Natur zu schützen und zu bewahren. So beansprucht das Six Senses Zil Pasyon auch nur 30 Prozent der gesamten Inselfläche. Der Rest von Félicités unberührter Natur wird weiterhin sorgfältig behütet.

Insgesamt bietet das sehr private Hideaway 30 Villen und 17 Privatresidenzen; hinzu kommen sechs unverwechselbare Restaurants und Bars. Ein weiteres Highlight ist, wie überall bei Six Senses, der Six Senses Spa. Eingebettet in die natürliche Szenerie mit den für die Seychellen so typischen Felsformationen erstreckt er sich auf mehr als 1.800 Quadratmetern. Herrlicher Meerblick garantiert. Wobei der Innenbereich allein 650 Quadratmeter umfasst. Zur Resortvielfalt gehören außerdem drei paradiesische Strände und ein großer Pool sowie eine Auswahl von Sport- und Freizeitaktivitäten. Auch kleine Gäste sind herzlich willkommen – die Trouloulou Kid’s Villa ist das aktive und interaktive Camp für Kinder im Alter zwischen vier und 12.

Und wieder bestechen die Architektur und das Design. Mit all seinem Komfort und seinen überraschenden Details, für die Six Senses ebenfalls bekannt ist, integriert sich das Resort brillant in die natürliche Umgebung der Insel. Nimmt sie auf und spiegelt sie gekonnt unaufdringlich wider. Immer unter strenger Beachtung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Entworfen wurden Architektur und Interieur – beides, typisch Six Senses, zeitgemäß und schlicht – vom Six Senses Architektur- und Designteam in Zusammenarbeit mit Richard Hywelt Evens von Studio RHE in London.

Die Architektur übernimmt auf einzigartige Weise die landschaftlichen Gegebenheiten – so wirkt das Resort wie ein Dorf, das ganz natürlich auf der Insel entstanden ist. Materialien wie Stein, Holz, Ziegel und Stoffe wurden so gewählt, dass sie die Umgebung reflektieren. Verwitterte Steine, versteinertes Holz wechseln sich mit bunt-leuchtender Vegetation und seltenen Orchideen ab. Die überschwänglich-leuchtenden Farben der Insel werden durch fein dosierte Akzente in Kunst, Möbeln und Stoffen aufgenommen.

Auch die Innenarchitektur bedient sich ganz dem natürlichen Vorbild. Die Liniengebung ist – typisch Six Senses – geradlinig und schlicht. Innen- und Außenbereiche gleiten nahtlos ineinander– geschaffen wurden Plätze und Stimmungen im harmonischen Einklang mit der Umgebung. Möbel und Einrichtung wurden sorgfältig ausgesucht, um die Landschaft und die lebhaft-farbige Flora und Fauna zu ergänzen.

Bathroom_hires

Die Villen
Jede schmiegt sich für sich allein auf einen erhöhten Punkt der Insel ein. Die Villen sind eingebettet in die üppige Natur und bieten absolute Privatsphäre. Besonders schön sind der eigene Gartenbereich und der private Infinity-Pool. Spektakulär auch die freien Panoramablicke auf das Meer und die Inselwelt. 28 der Villen verfügen über ein Schlafzimmer, zwei Villen über ein weiteres. Die Größe variiert von 200 bis 500 Quadratmetern. Außen sind die Villen aus feinem Balau Holz mit Holzschindeldächern  gefertigt. Massives Holz findet sich auch im gewölbten Deckenbereich der Wohnzimmer. Die großen Fenster sind bogenförmig und voll funktionsfähig. Stehen sie offen, wird die Natur wahrlich ins Wohnzimmer geholt. Eine licht-weite Atmosphäre entsteht. Sind sie geschlossen, entsteht ein intimes, ganz nach persönlichen Vorzügen klimatisiertes Ambiente. Jede Villa verfügt über ein privates Sonnendeck, einen Outdoor-Essbereich und einen privaten Weinkeller. Und wie in jedem Six Senses Resort haben die Gäste ihren eigenen „Guest Experience Maker (GEM)“ – er kümmert sich um ihre Bedürfnisse und Wünsche – charmant, persönlich, unaufdringlich, individuell.

Der Six Senses Spa
Auch die Architektur des Six Senses Spa Zil Pasyon ist zeitgenössisch-modern und wurde ganz harmonisch  in die naturgegebene Landschaft integriert. Insgesamt beherbergen fünf Villen die Behandlungsräume, das Hamam, die Sauna und das Dampfbad. Darüber hinaus gibt es einen Salzwasserpool, eine Yoga-Sektion und eine Bar für Mani- und Pediküre. Die Six Senses Spa Spezialisten verwöhnen mit innovativen wie traditionellen ganzheitlichen Behandlungen. Und regelmäßig sind Wellness-Experten aus der ganzen Welt zu Gast.

Die Restaurants und Bars
Wie in allen Six Senses Resorts ist das kulinarische Verwöhnprogramm eine schöne Mixtur aus entspannter Atmosphäre und genussreichen Gaumenfreuden. Im „Vilage“ findet sich das Inselcafe. Der Platz für das Frühstück. Und abends wird hier die lokale Küche zelebriert – durch die Kultur und Geschichte der Seychellen ein wahrer Schmelztiegel der Europäischen, Asiatischen und Afrikanischen Küche. In der Open Lounge gibt es den ganzen Tag hindurch Drinks und Snacks – hier vereinen sich die Kaffee-Bar und die Resort-Bar. Lecker sind die delikaten Gabel-Snacks.  Genau hier ist auch die Resort-Küche zu finden. Gäste sind herzlich eingeladen, den Küchenchef bei der Zubereitung über die Schulter zu blicken oder ihn zu unterstützen – allerdings immer nur eine kleine Gruppe von fünf Gästen gleichzeitig.

Im ersten Stock des Islands Café liegt Lakanbiz, die spezielle Rum-Bar mit einer ausgesuchten Selektion alter und würziger Rum-Sorten. Der Wine Celler, gleich angrenzend, präsentiert wiederum eine beeindruckende Sammlung von Weinen der alten und neuen Welt. Außerdem ist er ein perfekter Platz für private Dinners – für zwei bis maximal acht Personen. Hier finden auch regelmäßig Weinverkostungen statt, selbstverständlich abgehalten vom Chef-Sommelier.

Direkt am Ozean erstreckt sich die Ocean Kitchen. Hier ist die Lage Programm, denn es gibt ausschließlich fangfrischen Fisch und Seafood. Kein Fleisch. Und direkt am Pool lädt die Koko Bar zu köstlichen Cocktails und Mocktails. Intim und mit wunderbaren Ausblicken lässt es sich in der eigenen Villa speisen – im privaten Areal finden sich einige schöne Plätze. Wie auf der ganzen Insel – wo und wann auch immer gewünscht, wird ein Picknick oder ein Dinner arrangiert.

Die Aktivitäten
Die Lage des Pools ist spektakulär – direkt an einer Uferecke erstreckt er sich. Hier brechen sich die gigantischen Wellen an den Granitformationen. Eine dramatische Szenerie. Drei weitläufige Sandstrände laden zum Planschen und Entspannen ein. Unvergessliche Erlebnisse: die zahlreichen Gelegenheiten, mit Wasserschildkröten zu schwimmen. Zauberhaft und inspirierend: durch die magische Natur der Insel schlängeln sich zahlreiche Spazier- und Wanderpfade – je nach Kondition und Stimmung zwischen 3,2 und über 6,4 Kilometer lang.

Das Erlebnis-Center des Six Senses Zil Pasyon bietet alles rund um Wassersport,  sind die Seychellen doch ein wahres Dorado für derlei Aktivitäten. Dazu gehören Tauchkurse und –expeditionen ebenso wie Schnorcheln, Segeltörns, Kayakfahren und Stand-up Paddling. Organisiert werden private Ausflüge – ob zum Angeln, Hochseefischen oder Inselhüpfen. Auch geführte Touren zu den Sehenswürdigkeiten der Seychellen werden arrangiert. So beispielsweise zum Wandern durch das Tal der Coco de Mer oder hinauf zum Sunset Point zum unvergesslichen Sonnenuntergang. Andere Highlights sind Radtouren über La Digue, eine der drei kleinsten bewohnten Seychellen-Inseln, oder ins Valley de Mais, dem UNESCO Weltkulturerbe im Herzen des Nationalparks von Praslin.

Für die Kleinen ist auf Félicité Trouloulou der perfekte Platz. Das Areal umfasst eine Villa und ein zweigeschossiges Baumhaus. Im Sandkasten kann schon das Talent zum Archäologen getestet werden. Außerdem gibt es Kochkurse, ein Kino, das Freilichtkino Cinema Paradiso und eine Bibliothek. Im Boulodrome spielt Boule die Hauptrolle. Die Boutique Laboutik präsentiert eine ausgesuchte Auswahl an Designer-Kleidung, Schwimmsachen, lokalem Kunsthandwerk und Dekorationselementen.

Die Lage
Félicité und das Six Senses Zil Pasyon liegt nur 55 Kilometer (30 Seemeilen) von der Hauptinsel Mahé entfernt. Mit dem Helikopter sind es nur 20 Flugminuten und mit dem Boot 90 Fahrminuten. Je nach Villenkategorie belaufen sich die Preise auf ab 1.200 Euro pro Nacht  (Übernachtung mit Frühstück). Buchungen können direkt über Six Senses  (www.sixsenses.com) oder über jedes gute Reisebüro vorgenommen werden.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: