Ein Touch of Today: Sabi Sabi Selati Camp präsentiert seine neuen Suiten

24 10 2017

Zurück in die Vergangenheit. In die Zeit der großen Safari-Ära. Mitte des 19. Jahrhunderts. Abenteuerlich. Romantisch. Elegant. Eine intime Sabi Sabi Lodge mit insgesamt nur zehn Unterkünften. Das ist das Selati Camp. Gerade hat es seine sieben Suiten aufgefrischt. Die zeitlose Vintage-Klassik wurde mit luxuriösen Annehmlichkeiten der „Neuzeit“ angereichert.

Selati Camp Suite (4)

„Yesterday meets Today“

Die preisgekrönte Lodge ist eine Reminiszenz an die Goldsucher und die historische Eisenbahnlinie – über die das Gold von und nach Mozambique gebracht wurde und deren Verlauf immer noch zu erkennen ist. Überall finden sich Zeitzeugen und Spuren. Originale und Unikate. Alles ist ursprünglich. Nun wurden die Suiten behutsam aufgefrischt – dafür verantwortlich waren wieder die Designer Derrick Tabbert Interiors and Design Republic. Meisterlich gelang ihnen, den unverwechselbaren Charme zu bewahren und raffiniert ultra-luxuriöse Annehmlichkeiten zu integrieren.

Bezaubernd wurde das goldene Licht Afrikas eingefangen. Das Interieur so dezent modelliert, dass ein einladendes Retreat entstanden ist. Überdimensionale Moskito-Netze, drapiert an Halterungen aus gewebtem Gras, schwingen sich als lichter Himmel über das flauschig-große Bett. Eisenelemente aus mattem Schwarz unterbrechen kontrastreich die warmen, gedeckten Erdtöne der Suite. Details aus antikem Messing setzen elegante Akzente. Kunstvoll trennt ein Raumteiler – handgefertigt aus Kiaat-Holz – den Schlaf- vom Wohnbereich. An ihn wurde direkt das Sofa gestellt, das mit Stahlrahmen und Lederdetails raffiniert gearbeitet ist und den Eindruck erweckt, als würde es schweben. Original Antiquitäten und Sammlerstücke, liebevoll in gesamt Afrika ausgesucht, streuen sich durch den Raum – darunter Schränke, Fotografien und Andenken. Das alles gibt der großartig renovierten Suite eine sehr private, heimelige Atmosphäre. Es ist wie das eigene Wohnzimmer im privaten Safari-Camp.

Accessoires aus weichem Leder spenden Wärme. Im En-Suite Badezimmer dominieren Marmor, Stahl und Holz. Der Blick geht nach draußen. Im Fenster schweben große Spiegel. Großartig ist die Stahlkonstruktion der Dusche über der frei stehenden Badewanne – sie erinnert an einen Vogelkäfig. Deckenhohe Glastüren führen in den privaten Outdoorbereich. Völlig geschützt finden sich hier die tiefe Stein-Badewanne und die Open-air Dusche. Was für ein wohltuender Platz, um sich nach der Hitze des Tages zu erfrischen. Oder in absoluter Abgeschiedenheit Ruhe unter dem funkelnden Sternenfirmament zu finden.

Aber was wäre all die Eleganz der Lodge ohne das unvergleichlich-herzliche Sabi Sabi Team mit seiner warmen Gastfreundschaft. Und den schönen Plätzen, die sich im Camp verteilen. Das genussvolle Dining-Areal, die Boma, eindrucksvoll durch Eisenbahn-Laternen beleuchtet, der Pool mit seinem großen Deck und den weiten Blick in den Busch. All das macht das Sabi Sabi Selati Camp zu einem idealen Hideaway.

 

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: