Grenzenlos, ungezähmt, einzigartig: Die unvergleichlichen Naturreservats der Sabi Sabi Safaris

6 07 2018

„Something special in a lifetime”. Das ist eine Safari mit Sabi Sabi. Sabi Sabi Private Game Reserve versteht sich als Wächter der Natur und der Wildnis. Ist ein integraler Bestandteil der Region und der Kultur wie Gesellschaft Afrikas. Seit über 35 Jahren werden kompromisslos die ethischen Grundsätze eingehalten und strikte Maßnahmen für den Umweltschutz ergriffen – Nachhaltigkeit ist ein erklärtes Ziel. Von Anbeginn. Das möchte Sabi Sabi auch seinen Gästen näherbringen. Das natürliche wie kulturelle Erbe soll geschützt und erhalten werden – mit einem Tourismus, der nachhaltig wirksam ist. Für beide Seiten. Die Region. Den Gast. Das ist gelungen. Der Beweis dafür ist, dass das gesamte Lodge-Quartett zur Riege der unvergleichlichen National Geographic Unique Lodges of the World gehört.

Leopard (71)-s

Grenzenlose Weite – abwechslungsreiche Landschaften

Bald beginnt wieder die ideale Reisezeit. Die vier völlig unterschiedlichen Sabi Sabi Lodges liegen inmitten von Sabi Sand, ein Naturreservat, das allein 65.000 Hektar umfasst. Es grenzt direkt an den Krüger Nationalpark und ist Teil eines Naturschutzgebietes mit einer Gesamtfläche von sagenhaften fünf Millionen Hektar. Damit ist klar: Nirgendwo ist der Artenreichtum größer. Nirgendwo ist die Wildnis so geschützt und gleichzeitig ungezähmt. Hier lässt sich ein beispielloses Naturschauspiel erleben. Naturbelassen seit Jahrhunderten. Keine Zäune – grenzenlose Weite: Das Naturschutzgebiet zieht sich durch zwei Provinzen Südafrikas und überquert zwei Ländergrenzen. Alle gemeinsam haben sich verschrieben, die Natur mit all ihren Bewohnern zu schützen und Nachhaltigkeit zu leben. Nirgendwo sonst findet sich so eine Abwechslung und Vielfalt. Von Nord nach Süd und auch von Ost nach West ändert sich die Landschaft dramatisch. Es gibt weite offene Prärien, felsige Schluchten, Sümpfe, üppige Flusslandschaften und harsches Gebirge. Unzählig ist der Artenreichtum der Tier- und Pflanzenwelt. Und weil es keine Grenzen gibt, können die Tiere wandern. Dadurch sind und bleiben die Safaris spannend. Denn nie kann vorhergesagt werden, was sich als nächstes zeigt. So gut wie sicher sind aber die „Big Five“ dabei.

Tiersichtung garantiert – Suchtfaktor enorm

Diese gigantische Fläche birgt auch genügend Futter für Pflanzenfresser. Dazu zählen der Büffel, Elefant oder das Nashorn ebenso wie die Gnus oder Zebras. Viele davon folgen seit Generationen den gleichen Pfaden. So kann oftmals vorhergesagt werden, „wer“ als nächstes die Safari kreuzt. Damit sind allerdings nicht nur die Pflanzenfresser gemeint. Sondern auch ihre natürlichen Feinde. Raubkatzen und Raubvögel. Hyänen und Geier. Sie alle kennen die Zugrouten gut. Alle vier Sabi Sabi Lodges liegen an den Wanderstrecken der Herden. Und so ist garantiert, dass rund um die Uhr viele unterschiedliche Tiere gesichtet werden können. Das alles sorgt für spannende Safaris. Es gibt so viele Wunder zu entdecken. Ein guter Grund, immer wieder nach Sabi Sabi zurück zu kehren. Suchtfaktor: enorm.

Ranger und Trackers –kundig in Naturschutz und Tourismus

Die Sabi Sabi Rangers und Guides können beides: Naturschutz und den Umgang mit den Gästen. Sie kennen die Geographie, Flora und Fauna und die Besonderheiten der Natur und ihrer Spezies. Können alles exakt erkennen und benennen. Sie haben gewandte Umgangsformen – gegenüber der Natur und den Gästen. Und sind damit kompetent-charmante Ansprechpartner, die ihr Fachwissen leidenschaftlich gerne teilen.

Genauso verhält es sich mit den Fährtenlesern. Die meisten sind vom Stamm der Shangaan, die sich sowieso bestens mit ihrer Gegend und dem Busch auskennen. Die die Spuren der Tiere auf Anhieb lesen können. Und so die Truppe auf die richtige Fährte bringen. Darüber hinaus verfügen sie über fundiertes Wissen zur Pflanzenwelt. Spannend für die Gäste.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: