Globale Geschmacksexplosionen: Von England bis Japan bieten die YTL Hotels exzeptionelle Kulinarik

4 12 2018

Was macht ein Hotel noch einzigartig? Eine unverwechselbare Küche. Die verführt und berührt. Erinnerungen zaubert. Manchmal ist sie ausschlaggebend, um überhaupt zu reisen. Oft, um wiederzukehren. Viele kulinarische Highlights bieten die YTL Hotels. Besonders sind sie alle. 

Food loves will be spoilt for choice with the dining options available at the village

The Majestic Malacca’s Kristang Küche: Ein Feuerwerk für die Geschmacksnerven

Malakka – die Stadtgeschichte ist eine berauschende Mischung aus Holland, Portugal, England, China, Indien und Malaysia. All diese so komplett verschiedenen Einflüsse mit ihrer reichen Kultur finden sich in der legendären Kristang Küche  – mit ihren feurigen Sambals, verführerischen Eintöpfen und wohlriechenden Kokosnuss-Currys. Herausragend zelebriert im The Majestic Malacca, einem ehemaligen Herrenhaus aus den 1920ern im Herzen der Stadt mit Blick auf den geschichtsträchtigen Fluss Sungai Malakka gelegen. Das Resultat: Überraschend originelle und exotische Kreationen mit den frischesten Zutaten und einer komplexen Kombination aus Gewürzen und Aromen. 

Esst lokal! – Chef Ann, der Küchenstern im Tanjong Jara

An einem sichelförmigen Strand erstreckt sich das Tanjong Jara – eine ruhige Oase, tief verwurzelt in den uralten Traditionen Malaysias. Neben dem legendären Spa Village ist die Küche ein Highlight – Die energiegeladene Küchenchefin Ann ist eine Meisterin ihres Fachs und zelebriert gekonnt traditionelle Gerichte mit lokalen Einflüssen. Besonders wichtig ist ihr die absolute Frische der Zutaten und so werden die meisten direkt vor der Resort-Tür geerntet. Ihr absolutes Credo: In jedem Gericht müssen lokale Zutaten vorherrschen. Das ist nicht nur am schmackhaftesten, sondern auch am bekömmlichsten.

Pangkor Laut meets Johann Lafer – oder East meets West

Das Synonym für ein verschwiegenes Hideaway. Idol für viele Insel-Resorts weltweit. Das Pangkor Laut Ressort hat zahlreiche Fans rund um den Globus – darunter ist auch Starkoch Johann Lafer. Seit Jahren kommt er mit seiner Familie hierher, um zu entspannen. Wobei er nicht entspannen kann, ohne zu kochen. Und dabei Neues auszuprobieren. So hat er hier viele Inspirationen für seine Kochbücher gefunden. Er schlägt Brücken zwischen Asien und Europa. Gegenseitig besucht sich die Küchenbrigade. Lernt voneinander. Tauscht sich aus. Jedes Gericht auf dieser Insel ist ein Fest – absolute Frische das Mantra. Ganz besonders ist Uncle Lim´s Kitchen, benannt nach dem Chefkoch, der seit der ersten Stunde hier ist und sogar die Mitarbeiternummer 001 in seinem Vertrag führt. Angetan haben es ihm vor allem Gerichte der Nyonya und Hockchew Chinesen (chinesische Stämme, die sich in Malaysia angesiedelt haben) – er bereitet sie individuell nach den Wünschen und Bedürfnissen der Gäste zu. 

Japan at its best – Niseko Village

Nicht nur der pudrige Champagnerschnee ist Weltklasse auf Japans nördlicher Insel Hokkaido. Auch die japanische Küche im Niseko Village. Dem Dorado für Wintersportfans weltweit. Im Pirka des Hilton Niseko gibt es ein wahres Feuerwerk für die Sinne – entfacht vom Teppanyaki-Chef. Er zaubert mit feinsten Aromen und Zutaten direkt vor den Augen der Gäste auf einer heißen Teppan-Platte seine Köstlichkeiten. Das Niseko Village ist ein kulinarisches Shangri-La – von traditionell japanischen Gerichten mit den frischesten Zutaten aus der Region bis zu internationalen Spezialitäten ist alles geboten.

Famose Küche vom legendären Marco Pierre White – The Threadneedles, London

The Oyster Bar & Grill Room. Eine DER Adressen in London. Denn hier gibt es die sensationelle Küche des berühmten Küchenchefs Marco Pierre White. Der jüngste Brite, der jemals mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet wurde.

Auf den Teller gezaubert werden meisterhaft zubereitete Meeresfrüchte, Steakgerichte und vieles mehr. Marco Pierre White ist der Rockstar unter den Köchen – seit Jahrzehnten legendär und unübertroffen. Allein sein Kochbuch „White Heat 25“, das bereits 1990 erschienen ist, wurde bisher vier Mal neu aufgelegt und ist heute so aktuell wie damals. Als mittelloser Schulabbrecher hat Marco Pierre White in der Küche seine Berufung gefunden – als einer der kreativsten und talentiertesten seiner Generation.

Himmlisches in Edinburgh. Die Whisky-Sammlung des The Glasshouse

The Glasshouse, eine ehemalige Kirche, ist die beste Hoteladresse in ganz Edinburgh. Die Whisky-Sammlung ist unübertroffen. The Snug, die gemütliche Bar im Herzen des Hotels, ist ein Dauerbrenner unter den Stammgästen. Die perfekte Kulisse, um Schottlands Nationalgetränk zu genießen. Mit fast 100 verschiedenen schottischen Whiskys entführt das erfahrene Team auf eine Reise durch Schottlands weltbekannte Whisky-Regionen. Selbst ein Connoisseur lernt hier noch dazu. Und wer keinen Whisky mag? Der Barkeeper kreiert einen Drink nach Wunsch. Wunderbar ist auch der Schottische Afternoon Tea und die herrlichen Gerichte – alle regional. Kein Wunder, dass das Glasshouse bereits mehrfach zum „Most Sexiest Hotel in Scotland“ gekürt wurde.

More to come: Very British mit Themseblick – Brasserie im Monkey Island Estate

YTL’s kommende Neueröffnung in der Nähe Londons ist spektakulär wie geschichtsträchtig: das Monkey Island Estate, eine private Oase, die sich auf sieben Hektar auf einer malerischen Themse-Insel bei Bray erstreckt. Nur 27 exquisite Gästezimmer sowie drei prächtige Suiten gibt es. Zwei Pavillons, beide denkmalgeschützt und 1723 für Duke of Marlborough III erbaut, wurden komplett restauriert und renoviert. Besonders ist die Brasserie – beeindruckend mit ihren gewölbten Decken und einer Wein-Bibliothek, die ein bemerkenswertes Sortiment an erlesenen Tropfen umfassen wird. Die Küche ist komplett offen gestaltet. Die Brasserie, ein perfekter Ort zu jeder Tageszeit: Ob für einen ausgedehnten (Business-)Lunch, ein exquisites Dinner oder eben, very british, den Afternoon-Tea. Klassische französische Türen führen auf die malerische Terrasse – idyllisch ist der Themse-Blick.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: