Architektonisches Meisterwerk: Neues Interior Design für die preisgekrönte Sabi Sabi Earth Lodge

24 09 2019

Earth Lodge Lux Suite Bathroom-sEin Versteck inmitten der Wildnis: Seit ihrer Eröffnung gilt die mehrfach preisgekrönte Sabi Sabi Earth Lodge unangefochten als zukunftsweisendes Meisterwerk, denn selten gelang es eindrucksvoller, Natur und Architektur so nahtlos aufeinander abzustimmen. Das soeben neu gestaltete Design der luxuriösen Suiten unterstreicht die Konzentration auf die natürlichen Schätze Afrikas.

Mit viel Gespür zum Detail verliehen die Innenarchitekten den Suiten eine zeitgemäße Lebendigkeit. Gespielt wird mit Kontrasten, überraschenden Elementen, spannenden Kunstgegenständen sowie handgefertigtem Mobiliar. Farben und Formen, Materialien und Textilien reflektieren die natürliche Umgebung.

Die Fassade passt sich farblich der Landschaft an. Das Entree zeigt sich großzügig und gibt einen weiten Blick auf die Natur frei. Durch Schiebetüren strömt das unverwechselbare Licht Afrikas. Nachts kann die Beleuchtung je nach Stimmung und Szenerie gedimmt werden. Der Fußboden ist komplett mit einem Quarz-Teppich belegt; er bildet einen fließenden Übergang vom Inneren der Suite auf die Terrasse. Eigens kreierte Kunst und handgefertigtes Mobiliar setzen spannende Akzente – so ähneln die Glaskiesel des Kronleuchters den Wolken am Himmel. Sie spiegeln sich perfekt in der Tischplatte darunter. Die Glasvase ist schlicht gehalten, damit das Kudu-Horn-Arrangement darin weitere natürliche Akzente setzt. Die Front des Getränkeschrankes wurde mit Schieferplatten verkleidet; daneben steht ein Schreibtisch mit einem handgeschnitzten Nashornvogel-Ornament aus Iroko-Holz. Gerahmte Originalkunstwerke der einheimischen Fauna und Flora schmücken die Wände.

Der Lounge Bereich dient der Entspannung. Dicke, weiche Kissen schmiegen sich in die Couch und lockern ihre lineare Formgebung. Das Rund des Raumes wird spielerisch durch einen großen Lederstuhl aufgenommen. Zwei runde Stahlcouchtische geben dem Ambiente eine modern-afrikanische Komponente. Das komplette Arrangement steht auf einem Nguni-Fell, in dem kunstvoll Quarz-Flecken eingearbeitet sind – der perfekte Brückenschlag zum Boden. Blickfang ist ein afrikanisches Kunstwerk. So abstrakt das Gemälde ist, so unkonventionell ist es mit Lederriemen und schwarzen Schrauben an der Wand befestigt.

Einladend ist das große Bett. Üppig in Moskitonetze gehüllt, befestigt an lederbezogenen Halterungen. Das imposante Kopfteil greift das Leder-Thema wieder auf. Spektakulär ist der schwebende Kleiderschrank. Er besteht aus Schubladen mit herausnehmbaren Samtpolstern, flaschengrünen Lederfronten und maßgeschneiderten Ledergriffen. Luxuriöse Holzregale werden durch Kleiderstangen aus schwarzem Stahl und Kupfer in used-Optik ergänzt. Ein runder Statement-Spiegel mit Lederriemen und ein Hocker aus Holz mit gewebten Sitzelementen verleihen dem Raum ein skurriles und doch modernes afrikanisches Flair.

Das Badezimmer ist elegant und raffiniert. Die Badewanne wurde in einen Marmorblock eingelassen. Die warmen Weiß- und Brauntöne verbinden sich harmonisch mit den Wänden und schaffen gleichzeitig einen spannenden Kontrapunkt – denn die Wände der Suite sind – Natur pur – aus Stroh, Stein und Zement gefertigt. Der Waschtisch ist aus massivem Kiaat-Holz, dessen klare Linien im Kontrast zu der rauen Außenseite und der polierten Schale der Stein-Waschbecken steht. Neue große Türen führen, wie von allen anderen Bereichen der Suite aus, direkt in die Natur.

Die neu gestaltete Terrasse ist ein Ort für alle Tageszeiten. Sie ist ein vielseitig nutzbarer Raum, gut belüftet durch große Holzventilatoren, die behaglich eine kühle Brise zufächeln und je nach Bedarf justiert werden können. Das überdimensionale Sofa verführt zum Beobachten oder zu einer herrlich entspannenden Siesta. Der Couchtisch ist ein Meisterstück des Massivholzdesigns. Sambesi-Harthölzer wurden miteinander verbunden, bevor sie sorgfältig in die einzigartige Form gebracht wurden. Als Lieblingsplatz eignet sich besonders der hängende Ledersessel. Über die gesamte Länge der Terrasse zieht sich der private Pool mit bequemen Sonnenliegen.

Die neuen Suiten huldigen der Inspiration und der Ruhe. Regen dazu an, über die Zeitlosigkeit der Natur zu reflektieren, ihre Schönheit zu erkennen. Vier Jahrzehnte Sabi Sabi – vier Jahrzehnte weg- und zukunftsweisender Pionier im Bereich Safari-Lodges, Nachhaltigkeit und Naturschutz.

Werbeanzeigen

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: