Zweites Hotel in Italien – Mit dem Six Senses Antognolla entsteht ein entspannter Rückzugsort in Europa

28 07 2020

B9325780-sOlivenhaine, romantische Weinberge und malerische Zypressenhügel – nicht umsonst bezeichnet man Umbrien auch als das grüne Herz Italiens. Hier entsteht das neue Six Senses Antognolla, das 2023 eröffnet werden soll.

Mit Fokus auf Nachhaltigkeit und stets unter Einhaltung der Six Senses Philosophie werden das historische Castello sowie das gesamte Anwesen aufwendig restauriert. So entstehen 71 Suiten und 79 Privat-Residenzen, ein großzügiges Wellness-Angebot, ein 18-Loch Golfplatz, eine Reit- und Kochschule sowie ein Resort-eigener Biogarten. Durch seine besondere Lage bietet das 540 Hektar große Domizil besonders viel Privatsphäre und zieht durch seine Vielzahl an Freizeitaktivitäten Gäste ganzjährig an.

Abgeschieden und doch allumfassend

Für diejenigen, die ein authentisch italienisches Erlebnis suchen: Das Castello di Antognolla aus dem 12. Jahrhundert befindet sich neben einem Benediktinerkloster und einer Krypta aus dem 10. Jahrhundert mit Spuren einer römischen Siedlung. Als Schauplatz vieler Belagerungen und Kämpfe im Mittelalter war es auch jahrhundertelang Sitz der mächtigen Adelsfamilie Perugias. Wenn diese Wände ihre Geschichte erzählen könnten…

Ein neues Kapitel wird nun geschrieben: Die 71 Gästezimmer und Suiten werden sich auf das Schloss und die traditionellen Dorf-Gebäude verteilen. Die 79 Residenzen, die zum Kauf angeboten werden, reichen von Apartments und Villen mit zwei Schlafzimmern bis hin zu ganzen Bauernhäusern mit sechs Schlafzimmer; sie verbinden das Erbe Umbriens mit höchstem Komfort von heute. Alle Unterkünfte des Hotels bilden dank ihrer Lage, der außergewöhnlichen Designmerkmale und der zahlreichen Einrichtungen einen einzigartigen Rückzugsort. Ob alt oder neu, alles fügt sich nahtlos in die Umgebung ein.

Gemeinschaftliche Erlebnisse
Die italienische Kultur feiert die Freuden des Familienlebens. Beim neuen Six Senses Antognolla geht es vor allem um gemeinsame Erfahrungen.

Das Anwesen ermöglicht eine Vielzahl an Freizeitaktivitäten, die sich stets auf das Wohlbefinden der Gäste konzentrieren. So können sie einfach nur die Natur genießen, im Kreise der Lieben gemeinsam essen, oder aber an Veranstaltungen und Feiern der örtlichen Gemeinde teilnehmen. Im Experience Pavillon des Resorts haben Hotelgäste die Gelegenheit, Traditionen und das Erbe der Region kennenzulernen – denn dort ist der perfekte Ort für Handwerkskurse, Wein- und Lebensmittelverkostungen sowie Aktivitäten für Kinder.

Um das Anwesen herum gibt es zahlreiche Wander-, Rad- und Reitwege, sie führen entlang einiger Eichenwälder, Kastanienbäume und Olivenhaine. Spielerisch erlernen die jüngeren Gäste die Verbindung mit der Natur aufzunehmen: im Rahmen des Grow with Six Senses-Programms erfahren sie durch diverse Aktivitäten beispielsweise einiges über Flora und Fauna.

Das Six Senses Spa wird sich in einem modernen Flügel des Hauptgebäudes befinden. Geplant sind diverse Wellness-Programme, die sich besonders auf Schlafgesundheit, Ernährung, Bewegung und Selbstfindung spezialisieren. Der 18-Loch-Golfplatz verläuft mittig durch das Resort und wurde vom renommierten Designer Robert Trent Jones Junior entworfen. Mit langen, von Klippen gesäumten, Fairways, welligen Greens, hübschen Seen und schnell trocknenden Oberflächen wurde der Platz so konzipiert, dass er das ganze Jahr über bespielbar ist. Um die Umwelt zu schonen wird das Abwasser aufgefangen und recycelt.

Kulinarik

Der Charme der alten Städte und Dörfer Umbriens wird durch die großartige Küche ergänzt, die für hervorragende Zutaten und authentisch rustikale Gerichte bekannt ist. Gäste und Residents genießen beste lokale Produkte, darunter Kräuter, Oliven, Obst und Gemüse, welche im Hotel selbst angebaut werden. Es wird viele Möglichkeiten geben, die Welt des Weins zu entdecken. Neben der Pflege und Bewirtschaftung der Weinberge, kann der Gast auch alles zur biologischen Weinproduktion erlernen und bei der Ernte der Trauben helfen.

„Umbrien spricht wirklich zu mir. Nach meinem Studium und einigen Jahren die ich in Italien gelebt habe, ist meine Verbindung zum Land und zur italienischen Kultur sehr stark geworden. Six Senses Antognolla eignet sich für die Erschaffung einer ganz einzigartigen Gemeinschaft, die die Herzen ihrer Bewohner und Gastgeber gleichermaßen durch Ehrlichkeit und Respekt für das Land berührt. Wir freuen uns an solch einem Projekt zu arbeiten, das nachhaltige Verfahren, Wellness-Programme und außergewöhnliche Aktivitäten für alle zusammenbringt “, freut sich Neil Jacobs, Chief Executive Officer der Six Senses Hotels Resorts Spas.

Dynamisches Projektteam

Die Sanierung wird von VIY Management (VIYM), einer in London ansässigen Investmentfirma, die sich auf Luxusimmobilien- und gemischt genutzte Immobilienprojekte konzentriert, und Alessio Carabba Tettamanti, einem Investor in Antognolla und Eigentümer des Luxusimmobilien Tenuta di Murlo in Umbrien, geleitet. Der Masterplan stammt von Woods Bagot, der in der BD World Architecture 100 auf Platz sechs steht. Die Innenräume stammen vom in Tokio ansässigen Design Studio SPIN, das dafür bekannt ist, die Innenräume renommierter Hotels und Restaurants in luxuriöseste Veranstaltungsorte zu verwandeln.

„Wir freuen uns sehr, unsere Kooperationspläne mit Six Senses zum Leben zu erwecken. Antognolla ist in Bezug auf sein Konzept ein wirklich einzigartiges Projekt. Ein Luxushotel in einem mittelalterlichen Castello, stilvolle Wohnimmobilien mit Service, ein außergewöhnlicher Golfplatz und ein luxuriöser Spa-Komplex – alles betrieben von einer weltbekannten Hotelmarke. Wir freuen uns sehr, dass unsere Vision des Projekts mit der von Six Senses übereinstimmt, und wir die einmalige Gelegenheit haben, die historische und kulturelle Bedeutung dieses Projekts sorgfältig zu bewahren und weiterzuentwickeln “, so Entwicklungsdirektor Jim Ryan von Antognolla.

Die Umgebung

Six Senses Antognolla liegt 20 Kilometer nördlich von Perugia nahe der regionalen Grenze zur Toskana. Es grenzt auch an den Monte Tezio – den höchsten Berg in Perugia. Obwohl abgelegen, ist die unberührte umbrische Landschaft immer noch leicht von Florenz (1. 45h) und Rom (2.15h) zu erreichen und ca. 25 Minuten vom internationalen Flughafen Umbriens entfernt.


Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: