Darmkrebsmonat März – Vorsorge bei GAP PREVENT: Entspannt, hochprofessionell bei 1/3 der herkömmlichen Vorbereitungszeit

13 03 2017

Der Monat März steht zum 16. Mal in Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge. Weltweit und in Deutschland ist Darmkrebs nach wie vor die häufigste Krebserkrankung. Darmspiegelung – allein der Gedanke ist für Viele ein Graus. Dabei ist die Untersuchung an sich keine Affäre – in ca. 30 Minuten ist sie vorbei. Ganz harmlos und entspannt im Dämmerschlaf. Und auch die Vorbereitung ist längst nicht mehr mühsam: Normalerweise braucht das Prozedere vom ersten Schluck der Vorbereitungslösung bis zum Aufwachen nach der Spiegelung mindestens 18-20 Stunden. Doch am richtigen Ort durchgeführt, wie im hochmodernen GAP PREVENT, dem Präventionszentrum bei Garmisch–Partenkirchen, dauert die so sinnvolle Untersuchung mit allen Maßnahmen gerade einmal sieben Stunden. – Das ist   nur 1/3 der herkömmlichen Vorbereitungszeit.

Die Zahl der Neuerkrankungen liegt jährlich bei ca. 70.000. Vorstufen des Darmkrebses sind Darmpolypen. Werden sie entdeckt und entfernt wird die Entstehung einer bösartigen Entartung aus diesen Polypen verhindert. Seit der intensivierten Vorsorge durch die Darmspiegelung, nach wie vor dem Goldstandard in der Darmkrebsvorsorge, konnten seit 2002 circa 200.000 Neuerkrankungen und 100.000 Todesfälle von Darmkrebs verhindert werden

Einfühlsam und hochprofessionell– mit High-end Technik

Jedoch scheuen sich Viele vor dem aufwändigen Prozedere. Schon einen Tag vorher nichts mehr essen zu dürfen und die Abführpräparate einnehmen zu müssen. Das alles geht aber auch anders. Schneller. Entspannter. Umsorgt von Spezialisten ihres Fachs.

Bei GAP PREVENT sind Patienten in den besten Händen. Direkt bei Dr. Vincens Weingart, Gründer und leitender Gastroenterologe des Präventionszentrums. Er ist ein feinfühliger Experte rund um den Verdauungstrakt. Schmerzfrei und so angenehm wie möglich führt er persönlich die so sinnvolle Darmspiegelung durch und beantwortet alle Fragen.

Dr. Weingart ist leitender Oberarzt im Klinikum Garmisch-Partenkirchen – ein Klinikum mit einer der modernsten Endoskopieabteilungen Deutschlands. Sie ist das Referenzzentrum der Firma Olympus. Somit wendet er die neuesten diagnostischen und therapeutischen Verfahren mit High-end-Technik an.

_MG_8745

 

Der Untersuchungsablauf – harmlos und schnell

So harmlos und schnell sieht ein Untersuchungsablauf bei GAP PREVENT aus:

08:00 Uhr Frühstück

09:30 Uhr Beginn der Darmreinigung

16:00 Uhr Spiegelung

16:30 Uhr Ruhephase

17:00 Uhr Leichte Aufbaukost

19:00 Abendessen

Und während der Reinigungsvorgang von statten geht, können die Patienten in aller Ruhe entspannen, kein Stress, Ruhe und – vor allem – keine weitere zusätzliche Anreise zum Arzt in eine Praxis oder ein Krankenhaus. Und kann damit nach dem Berufsalltag oder an einem Wochenende vorgenommen werden. Auch stellen sich nicht mehr viele stressbehaftete Fragen, wie:

  • Wie komme ich am Morgen nach dem Abführen zum Arzt?
  • Wo ist die nächste Toilette auf dem Weg dorthin?
  • Wo finde ich einen Parkplatz?
  • Gibt es in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Toilette?
  • Wer holt mich nach der Untersuchung ab, da ich nach der Schlafspritze nicht am Straßenverkehr teilnehmen darf?

Das GAP PREVENT ist umgeben von Natur, der Gast kann in den Ruhephasen den Blick auf das Wettersteinmassiv genießen. Auch das Ambiente des Präventionszentrums ist behaglich. Geschmackvoll-modern, warm und klar.

 „Ausreden können tödlich sein“ – die Felix Burda Stiftung

Durch die intensive Aufklärungsarbeit der letzten Jahre, allen voran durch die Felix Burda Stiftung, die sich der Darmkrebsvorsoge verschrieben hat, hat sich die Zahl der Vorsorgepatienten enorm erhöht. Die Leitlinien und Fachgesellschaften empfehlen die Darmspiegelung bereits ab dem 50. Lebensjahr, jedoch bei Darmkrebs oder Polypen in der Familiengeschichte auch entsprechend früher. Durch eine rechtzeitige Untersuchung können nachhaltig deutliche Einschränkungen der Lebensqualität im späteren Alter wie Chemotherapie, Strahlentherapie, Operation oder gar einen künstlichen Ausgang verhindert werden.

GAP PREVENT ist an das moderne Boutiquehotel Das Graseck angeschlossen, das, familiär geführt, liebevoll und persönlich die Gäste umsorgt. Ein wunderbarer Tipp also, der vor der eigenen Entschuldigung schützt, keine Zeit für diese Untersuchung zu haben: Warum nicht einfach mal dort ein paar Tage abschalten, und dann … so ganz nebenbei … was für die Gesundheit tun. Wie sagt die Kampagne der Felix Burda Stiftung: „Ausreden können tödlich sein“.





Lueers/Partner PR präsentiert: DAS GRASECK – MY MOUNTAIN HIDEAWAY und GAP PREVENT

25 08 2016

Die Münchner Agentur Lueers/Partner PR freut sich über einen neuen Kunden, oder… eigentlich gleich zwei: Ein charmantes Hideaway in den bayerischen Alpen sowie eines der modernsten Präventionszentren Deutschlands. Die Gesundheit des Gastes steht im Mittelpunkt. Das Konzept wurde ausgezeichnet mit dem Bayerischen Gründer Preis 2015.

Das-Graseck_1532px_0005_0060

DAS GRASECK – MY MOUNTAIN HIDEAWAY

Auf einem wahren Sonnenbalkon bei Garmisch-Partenkirchen inmitten der oberbayerischen Alpenwelt liegt das familiengeführte DAS GRASECK, ein exklusives Boutiquehotel mit dem integrierten medizinischen Präventionszentrum GAP PREVENT. Hier finden sich Ruhe und Abgeschiedenheit, die den Lärm und die Hektik des Alltags leicht vergessen lassen. Allein die Anreise ist schon ein Erlebnis – denn mit den Gondeln der Graseckbahn geht es in wenigen Minuten hinauf ins Hotel. Nicht umsonst trägt das außergewöhnliche Projekt den Beinamen „my mountain Hideaway“. Auf Wunsch steht den Gästen die neue Q-Serie von Audi zum Erkunden der Umgebung zur Verfügung.

Entstanden ist DAS GRASECK, das nach kompletter Renovierung 2015 eröffnete, aus dem ehemaligen Forsthaus Graseck. Heute bietet es 30 Gästezimmer und Suiten im modern-alpinen Design. Der Ausblick auf die Alpenwelt ist unvergleichlich. Ein weiteres Highlight ist das medizinische Präventionszentrum GAP PREVENT, das an DAS GRASECK angeschlossen ist. Hier kann ein ganzheitliches Check-up und maßgeschneidertes Vorsorgeprogramm sowie Leistungsdiagnostik für Sportler durchgeführt werden, das den modernsten Erkenntnissen und Richtlinien folgt. Umsorgt und beraten wird der Gast von einem medizinischen Spezialistenteam – jeder ein Experte seines Fachs.

Ob Urlaub oder Präventionsprogramm: Gesundheit durch Genuss – so lautet die Devise im DAS GRASECK. In beiden Restaurants erlaubt natürliche Vitalküche gesundes Schlemmen. Ein Mix aus Sport und Ruhe in der Natur, sowie der Wellnessbereich mit Außen-Relax-Pool, Panorama-Biosauna und Dampfbad runden das Angebot zum Wohlfühlen ab. Selbstverständlich kann auch ein Personal Trainer gebucht werden, der den Urlaub in der Bergwelt ganz individuell und aktiv mitgestaltet.

www.das-graseck.de   www.gap-prevent.de

Ab dem 1. September 2016 wird das PR-Team der Münchner Agentur  Lueers/Partner den auf Erholung und Gesundheit fokussierten Kunden betreuen. Somit ist eine kontinuierliche Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im deutschsprachigen Raum Europas gewährleistet. Die seit Dezember 2003 bestehende Agentur betreut die Pressearbeit exklusiver Luxusresorts und Spas aus dem Premiumsegment. Zu ihren Kunden gehören unter anderem die Six Senses Hotels Resorts & Spas, die mit ihren zahlreichen Resorts und Spas in den unterschiedlichsten Regionen der Welt vertreten sind, die JA Resorts & Hotels in Dubai, auf den Malediven und den Seychellen sowie das Farol Hotel in Portugal und die Hotelbuchungsplattform ByHours.com.








%d Bloggern gefällt das: