Es spukt wie wild im Westen: Halloween auf der Ranch at Rock Creek

3 09 2013

100217_0816-sDer All Hallow’s Eve, heute als Halloween bekannt, läutet in den Bergen des US-Bundesstaats Montana den Winter ein. Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler, und so spukt es am Scheidepunkt zwischen Herbst und Winter auch auf der Ranch at Rock Creek nach bester Cowboy-Manier. Mit prasselnden Lagerfeuern, gespenstischen Kostümen, Süßigkeiten und Ausflügen zu den nahe gelegenen Geisterstädten kommen sogar mutige Ranch-Gäste voll auf ihre Kosten.

Der Herbst bildet in Montana eine besonders schöne, bunte Naturkulisse für eine Auszeit im legendären Wilden Westen. Halloween auf der Ranch at Rock Creek bedeutet hell erleuchtete Lagerfeuer, kostümierte Kinder, Kürbisse schnitzen, Geisterkekse backen oder sich auf eine abenteuerliche Schnitzeljagd begeben. Ein Besuch im berühmten Sweet Palace Candy Shop in Philipsburg, das ist ein traditioneller Süßwarenladen in historischem Ambiente, erfüllt Kinderträume und stillt garantiert süße Gelüste großer und kleiner Schleckermäuler.

Im Halloween-Package sind viele Extras inbegriffen: luxuriöses Wohnen, Flughafen-Transfers, sämtliche Mahlzeiten aus heimischen und saisonalen Zutaten sowie hervorragende Weine, Biere und Spirituosen. Zum sportlichen Ausgleich wird – mit oder ohne Ski-Concierge – ein vielseitiges Programm geboten: Skifahren am Discovery Basin, Langlaufen, Reiten, Eisfischen, Schießen, Fahrten mit dem Schneemobil oder dem Snow Cat, Schlittenfahrten, Schneemann-Bauen, Schneeschuh-Wandern oder Eislaufen. Abends lädt der Silver Dollar Saloon zum gemütlichen Beisammensein ein, bei einem gepflegten Drink, einem Kinofilm, Bowling, Billard oder Darts….

Das Package ist je nach Zimmerkategorie ab 850 US-Dollar pro Person und Nacht im Doppelzimmer buchbar. Dazu kommt die Ranchgebühr von 20 Prozent, die Steuern, Trinkgelder und alle Annehm­lichkeiten wie Telefon und Internet beinhaltet. Speziell ausgewählte Weine und Spirituosen, Exkursionen von externen Anbietern und Spa-Behandlungen werden separat berechnet. Für weitere Informationen oder Buchungen steht das Team der Ranch gerne unter der Telefonnummer 001-406-859-6027 oder unter der Emailadresse welcome@theranchatrockcreek.com zur Verfügung.





Ranch Romance: Das neue Romantik-Package der Ranch at Rock Creek

20 08 2013

RomanceAuf der Ranch at Rock Creek hat Romantik unzählige Facetten: Sei es gemeinsam in die Abendsonne zu reiten und später unter dem funkelnden Sternenhimmel Montanas am knisternden Lagerfeuer zu grillen oder beim romantischen Dinner im Kerzenschein prickelnden Champagner zu genießen – hier können Verliebte dank des neuen Romantik-Packages fernab vom Alltagstrubel ihre ganz persönliche Liebesgeschichte schreiben.

In luxuriösen Unterkünften und bei zahlreichen Aktivitäten erleben Verliebte den Zauber des Wilden Westens von seiner romantischsten Seite. Hand in Hand lässt es sich entspannt durch die üppigen Wälder streifen. Ein Geheimtipp ist auch das gemeinsame Fliegenfischen am Rock Creek, der sich malerisch durch das weitläufige Gelände schlängelt. In trauter Zweisamkeit und stillem Einverständnis kann man dabei die Ruhe der Natur genießen, während die Angel über den glitzernden, forellenreichen Fluss sirrt und der Weißkopfseeadler am Himmel seine Runden zieht. Aus den Augenwinkeln die Elche, Hirsche und Big Horn Schafe beobachten, die ein wenig abseits am Waldrand grasen. Ebenso stille wie diskrete Zeugen romantischer Stunden, die man so schnell nicht vergisst. Für die nötige Ausrüstung ist natürlich gesorgt. Profis weisen Anfänger auf Wunsch gern und fachmännisch in die Geheimnisse dieses  meditativen Sports ein.

Das Romantik-Package umfasst die Übernachtung in einem der luxuriösen Ranchzimmer, ein romantisches Dinner für Zwei und Gourmet-Menüs mit erlesenen Weinen und Premiumgetränken sowie eine Flasche Champagner und Schokolade zur Begrüßung auf dem Zimmer. Für Entspannung sorgt eine ebenfalls inkludierte 60-minütige Paarmassage im Granite Spa, für Abwechslung diverse  Aktivitäten wie Reiten, Fliegenfischen, Tontaubenschießen, Klettertouren, Fotosafaris, im Winter auch romantische Schlittentouren oder Skiausflüge – um nur einige Beispiele zu nennen. Das Angebot gilt vom 1. Oktober 2013 bis 1. Februar 2014  und kostet bei einem Mindestaufenthalt von drei Tagen ab 850 USD pro Person und Nacht zuzüglich 20 Prozent Ranchgebühr.

www.theranchatrockcreek.com





Artikel über The Ranch at Rock Creek in Reise Aktuell

31 07 2013

Reise aktuell July 2013-s Reise aktuell July 20130003-s Reise aktuell July 20130004-s Reise aktuell July 20130006-s Reise aktuell July 20130005-s Reise aktuell July 20130007-s





Cowboyfeeling mit Kaffee und Lagerfeuer: Glamping de Luxe auf der Ranch at Rock Creek

22 07 2013

130718_0009Glamping! Das überzeugt auch den hartnäckigsten „Campingverweigerer“: Wer heute etwas auf sich hält, der geht nicht „zelten“. Das Zauberwort „glamping“ ist eine neue Wortschöpfung aus den Worten „glamorous“ und „camping“, was bedeutet der Natur nach Camperart ganz nah zu sein, aber mit viel Stil und jeglichem Komfort. Wo ging das wohl besser als im weitläufigen Bundesstaat Montana mit seinen üppigen Wäldern, satten Weiden sowie malerischen Hügeln und Bergen. Hier, genauer südöstlich von Missoula, erstreckt sich über ein Areal von rund 26 Quadratkilometern die Ranch at Rock Creek, die neben luxuriösen Zimmern, Zelten und Häusern neuerdings auch besonders großzügige Glampingunterkünfte mit dem klangvollen Namen „Sweet Gras“ anbietet.

Das neue Luxuszelt ist direkt am Ufer des Rock Creek platziert, der sich malerisch durch das Areal schlängelt. Ein lichtes Zeltdach spannt sich über die zwei Mastersuiten. Dort bietet sich genügend Platz für eine vierköpfige Familie beziehungsweise zwei Paare. Jede der Suiten verfügt über ein Kingsize- und ein Rollbett, ein vollständiges, komfortables Badezimmer sowie einen Gasofen. Verbunden sind sie durch den Wohnbereich im Blockhausstil, der mit einer großen Sitzlandschaft, einem Esstisch, einer Küchenzeile und einem Holzofen ausgestattet ist. Auf der Außenterrasse lässt es sich im warmen Zuber aus Zedernholz zum Sound des vorbeifließenden Rock Creek herrlich entspannen. Die Übernachtung für vier Personen im Zelt kostet 5.100 USD. Im Preis enthalten sind sämtliche Mahlzeiten und Getränke sowie diverse Freizeitaktivitäten wie Reiten, Schießen, Mountain-Biking, Bogenschießen, Fliegenfischen, Bergwandern und vieles mehr. Den Namen „Sweet Gras“ verdanken die neuen Glampingunterkünfte übrigens dem gleichnamigen, nach Vanille duftenden Gras, das in den üppigen Wiesen, niedrigen Prärien, schattigen Uferböschungen und den kühlen Bergschluchten Montanas wächst.

Ebenfalls neu ist das Full-Service-Restaurant Blue Canteen, das gegrillte Spezialitäten unter freiem Himmel anbietet. Das Grillrestaurant liegt zwischen den Ufern des Rock Creek und den Zäunen der Koppeln. Passionierte Glamper begrüßen hier ab 7Uhr am wärmenden Feuer die Morgensonne mit einem heißen Kaffee und einem warmem, frischgebackenen Muffin, frischen Früchten oder einem Honigjoghurt. Zum Mittagessen stehen fangfrische Köstlichkeiten wie Alaska Lachs, frische Salate oder traditionelle Burger mit Pommes Frites auf der Karte. Nach einem langen Tag im Sattel können ermüdete Cowboys in der Blue Canteen  unter freiem Himmel und mit Hilfe von gegrillten Rippchen, einem herzhaften Steak, knackfrischen Salaten und hausgemachten Desserts neue Kraft tanken. Das aus Segeltuch gefertigte Zeltrestaurant bietet Innen- und Außenkamine, Sitzplätze für bis zu 30 Personen, eine offene Küche mit Barhockern und eine Auswahl verschiedener Biere vom Fass. Hier erlebt man bis in den Abend hinein das Ranchleben wie es sein muss: Unter freiem Himmel und als ein Ort, an dem ein bisschen Staub auf der Jeans in keinerlei Widerspruch zu feinen Mahlzeiten steht!

www.theranchatrockcreek.com





Ein ganz besonderes Erlebnis: Jagdsaison auf der Ranch at Rock Creek

20 03 2013

100812_0033Der US-Bundesstaat Montana hat sie noch, die wilde Schönheit, die sich Abenteurer bei einem Western Urlaub wünschen. Hier, genauer südöstlich der Kleinstadt Missoula, liegt die Ranch at Rock Creek auf einem Gelände, das rund 26 Quadratkilometer umfasst. Ein Kleinod, umgeben von grünen Wäldern und satten Weiden, die nur darauf warten auf unterschiedlichste Weise erkundet zu werden. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch, die zugleich auch die Heimat vieler Wildtiere ist. Und ein echtes Highlight für wahre Jagdfreunde und solche, die es noch werden wollen. Immerhin lockt rund um die Ranch ein öffentliches Jagdgelände von über 30 Millionen Hektar, in dem unzählige Elche, Hirsche, Dickhornschafe, Maultierhirsche und sogar Berglöwen zu Hause sind.

Ein riesiges Areal also, dessen Hege und Pflege für ein natürliches Gleichgewicht viel Aufwand und Manpower erfordert. Die Gäste der Ranch at Rock Creek haben in diesem Jahr allerdings die Möglichkeit, sich an einer Jagd in diesem einmaligen Jagdrevier zu beteiligen. Zum Abschuss freigegeben sind – selbstverständlich ausschließlich in der entsprechenden Saison – Großwild wie Elche und Maulhirsche oder Wildvögel wie Reb- und Gebirgshühner, um nur einige Beispiele zu nennen.  Ein Erlebnis der besonderen Art ist etwa die traditionelle Jagd mit Pfeil und Bogen. Doch auf für versierte Jäger dürfte die Jagd auf Montanas heimisches Großwild noch eine echte Herausforderung sein.

Die Ranch at Rock Creek bietet auch nicht geübten Gästen die Möglichkeit, ihre Schieß- und Bogenkünste unter fachmännischer Aufsicht zu perfektionieren. Insgesamt stehen hier drei Schießstände zur Auswahl. Darunter einen Cowboy-Stand mit Reaktionszielen sowie einen Stand zum Tontaubenschießen mit 10 Abwurfmöglichkeiten,  an dem sich auch Anfänger, die noch nie ein Gewehr in der Hand gehalten haben, versuchen können. Darüber hinaus bietet die Ranch Kurse für Gewehr- und Pistolenschießen auf Ziele von 25 bis 250 Yards Entfernung an.  Für passionierte Bogenschützen steht außerdem ein lebensechter 3D-Kurs zur Verfügung, auf dem Live-Jagden auf Ziele wie Bison, Hirsch oder Elch simuliert werden. Das nötige Equipment wird von der Ranch leihweise zur Verfügung gestellt. Für die Jagd selbst verlangt die Regierung des Bundesstaates von ausländischen Gästen eine Montana-Jagd-Lizenz, die vor der Reise unter folgender Website beantragt werden kann: http://fwp.mt.gov/hunting/licenses/nowAvailable.html. Hier finden sich außerdem Tipps und Leitlinien rund um den Jagdevent.

All jene, die mit dem Jagen nichts am Hut haben, stehen diverse Aktivitäten sowie Ausflüge beispielsweise hoch zu Ross zur Auswahl. Wer den  Urlaub dagegen ruhig angehen will, kann sich dank der speziellen Spa & Yoga–Packages auf der Ranch nach allen Regeln der Kunst verwöhnen lassen. Bei einem gepflegten Drink am knisternden Kaminfeuer, Brettspielen, einer Runde Poker, beim Billard- oder Bowling-Turnier im rustikalen Silver Dollar Saloon, einem Film im rancheigenen Kino  und einem exquisiten Candle-Light-Dinner am Abend vergeht die Zeit auch ohne Jagd wie im Fluge.

www.theranchatrockcreek.com





WILD WEST, WEIN UND GAUMENFREUDEN BEIM CATTLE CALL AUF DER RANCH AT ROCK CREEK

7 02 2013

110919_0019-sDie Ranch at Rock Creek mit ihrer traumhaften Lage in der weitläufigen Berglandschaft Montanas bietet ihren Gästen unvergleichlichen Luxus inmitten einer unberührten Landschaft. Auf rund 26 Quadratkilometern inmitten von satten Weiden, üppigen Wäldern und sanften Hügeln und fernab vom Großstadttrubel erleben Familien, Paare und Freunde  Natur pur und beste Westerntradition. Erst recht im Mai, wenn auf der Ranch in Kooperation mit Chad Clark Travel der sogenannte Cattle Call stattfindet. Ein Ereignis, das das Beste aus zwei Welten zusammenführt: Abenteuer pur in der wilden Gebirgslandschaft Montanas und Genuss pur im Rahmen exquisiter Gourmet-Dinner und edlen Tropfen. Dazu bietet die höchst luxuriös ausgestattete Ranch ihren Gästen allen erdenklichen Komfort.

Im Rahmen des Cattle Call-Packages wird den Gästen eine Vielzahl mitreißender Abenteuer geboten.  Am ersten Abend wird erstmal nach einem ungezwungenen get-together der Gaumen der Gäste mit dem ersten Gourmet-Menü von Chef Josh Drage verwöhnt, der für seine jahreszeitlich motivierten kulinarischen Ausflüge lokale Zutaten aus organischem Anbau verarbeitet. Das Menü wird begleitet von Weinproben, die von namhaften Winzern, genauer Phifer Pavitt, Failla, Turley, Barrett & Barrett, durchgeführt werden. Eine perfekte Grundlage, denn am nächsten Tag stehen tagsüber je nach Lust und Laune diverse Aktivitäten auf dem Programm. Zur Auswahl stehen etwa Fliegenfischen, Reitausflüge durch die frühlingshafte Landschaft Montanas oder Bogen- und Tontaubenschießen am Ranch eigenen Schießstand. Abends verwöhnt Josh Drage erneut den anspruchsvollen Gaumen seiner Gäste. Am folgenden Tag stehen dann erneut diverse Freizeitaktivitäten zur Auswahl: So etwa ausgedehnte Wanderungen oder Ausflüge mit dem Mountainbike. Man kann sogar lernen wie man ein Lasso richtig wirft. Auch dieser Tag gipfelt in einem köstlichen Menü mit begleitender Weinprobe und anschließender Live-Musik im Silver Dollar Saloon.

Der Cattle Call findet vom 8. bis 12 Mai 2013 statt. Das Package umfasst die Übernachtung für zwei Personen in den Granite Lodge Zimmern, Speisen und Getränke, sämtliche Freizeitmöglichkeiten und Aktivitäten des Wochenendes (ausgenommen Spa-Treatments). Der Preis: 950 Euro pro Person/Nacht.

www.theranchatrockcreek.com





WILDWEST IN DER PFANNE: ALL-INCLUSIVE AUF DER RANCH AT ROCK CREEK – CHEFKOCH JOSHUA DRAGE VERWÖHNT KULINARISCH IN MONTANA

4 12 2012

Chef in Herb GardenJoshua Drage stand schon mit zwölf Jahren begeistert in der Küche seiner Mutter. Das macht sich heute bezahlt, denn mit viel Liebe zum Detail bekocht Drage seine Gäste auf der Ranch at Rock Creek. Die Luxusranch liegt inmitten schönster Natur im US-Bundesstaat Montana und ist ein Muss für alle Western-Liebhaber. So ursprünglich wie die Landschaft präsentieren sich auch die kulinarischen Kreationen in der Ranch-Küche. Saisonale und heimische Produkte finden den Weg frisch von den Farmen auf den Tisch. Der Tag beginnt mit frischen Eiern von der Nachbarfarm, liebevoll zubereitet, dazu Zimtjoghurt mit Banane und Blaubeeren. Mittags gibt es roten Quinoa-Salat mit Bio-Cheeseburger oder Schnitzel-Sandwich mit Coleslaw und Avokado-Vinaigrette. Abends stehen dann Lammkeule aus dem Sweet Grass Valley mit Farro und Kartoffel-Gnocchi auf der Karte. Dergleichen gestärkt sind die Gäste bestens für das Cowboy-Leben mit all seinen Aktivitäten an frischer Landluft gewappnet.

Joshua Drage stammt gebürtig aus Alaska. Er studierte Umweltschutz in Montana und arbeitete daraufhin zwei Jahre in der Holzwirtschaft seiner Heimat, bis ihn der Ruf an den Herd ereilte. Drage begann eine weitere Ausbildung am Scottsdale Culinary Institute in Arizona. Verschiedene Positionen in renommierten Küchen Amerikas brachten ihn schließlich zur Ranch. Sein kulinarisches Programm entspricht ganz der Philosophie des Hauses: schlicht, authentisch und behaglich – Ranchfood vom Feinsten! Die Kreationen sind bestimmt durch die Produkte der jeweiligen Saison, geliefert von verantwortungsbewussten Farmern, zubereitet nach traditioneller Art Montanas.  Ursprünglich wie die Natur rundum stammen die Produkte, insbesondere das Fleisch, von Biobauern aus den Nachbartälern. So garantiert Drage eine gesunde, ehrliche und zugleich verwegene Küche.

The Ranch at Rock Creek bietet ein einmaliges All-inclusive-Konzept. Neben der Übernachtung beinhalten alle Preise sämtliche Speisen und Getränke inklusive Spirituosen, Bier und Weine aus aller Herren Länder. Die Auswahl reicht von französischem Champagner über Weißweine aus Kalifornien, Argentinien, Frankreich, Italien, Spanien, Deutschland sowie Australien und Neuseeland bis hin zu ausgesuchten Rotweinen wie Pinot Noir und Merlot aus Kalifornien, Shiraz aus Australien oder edle Tropfen aus Frankreich und Chile – um nur einige Beispiele zu nennen. Ebenfalls im Preis inbegriffen sind sämtliche Freizeitaktivitäten. Nur Spa-Behandlungen und ganz spezielle Weinwünsche aus der Reserve-Weinkarte werden zusätzlich berechnet.

“All-inclusive” bedeutet Vollpension mit Frühstück, Mittag- und Abendessen in der Granite Lodge oder in der Blue Canteen. Weine und alle Drinks, zum Essen oder im Silver Dollar Saloon genossen, zählen ebenso dazu. Ganztägig ist die Kaffee- und Teebar geöffnet, an der immer wieder ein Imbiss für den kleinen Hunger bereit steht; „Early-Birds“ finden dort sogar am frühen Morgen schon frisch gebackene Muffins sowie einen Becher für den ersten Kaffee vor, während andere Ranchbewohner noch von den Abenteuern des vergangenen Tages träumen. Abends lädt die Ranch zum Cocktail mit einem Amuse Bouche, um auf das Dinner einzustimmen. Wöchentlich neue kulinarische Attraktionen sorgen für Abwechslung wie das holländische Ofendinner vom heißen Stein in der Granite Lodge, Rodeo Bison-Burger BBQ in der Blue Canteen, Chef’s Grill vom heißen Stein oder das elegante Chef’s Menu im Dining Room. Die kleinen Gäste erwartet eine eigene Kinderkarte. Im Anschluss an das Dinner bietet der Silver Dollar Saloon ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm, sei es nur für einen letzten Drink an der Bar, eine Runde Bowling, Billard oder andere Spiele.

The Ranch at Rock Creek







%d Bloggern gefällt das: