Spa Village: Asiens Spa Ikone im The Ritz-Carlton, Koh Samui

15 03 2018

Spa Village 01„Der sichere Himmel“. So heißt Koh Samui übersetzt. Wie treffend. Denn die Insel bezaubert nicht nur durch magische Schönheit, sondern gerade durch ihre friedvolle Atmosphäre, ja ihren so eigenen Spirit. Ganz in diesem Zeichen steht das Spa Village im The Ritz-Carlton, Koh Samui. Ein Paradies, das sich der legendären Heilkunst der Region verschrieben hat. Einzigartig ist der ganzheitliche Ansatz. Alles ist inspiriert von der therapeutischen Wirkung lokaler Ingredienzen und den traditionsreichen Heilpraktiken der Region. Im Einklang mit der Natur, Kultur und Tradition der Insel. 

Lokale Ingredienzen frisch gerührt und ganz viel Wasser

Inmitten üppiger Vegetation erstreckt sich das Spa Village Koh Samui. Versteckt im weitläufigen Anwesen des The Ritz-Carlton, Koh Samui. Mit wunderbarem Blick über den Golf von Thailand. Ein Platz für Wohlbefinden und Regeneration. Verteilt auf 3.800 Quadratmetern gibt es acht Behandlungssuiten und drei Massage-Pavillons. So können Gäste wählen, ob sie ihr Treatment beschützt in einer der Deluxe-Suiten – ausgelegt für zwei Personen – oder ganz frei, open-air genießen möchten. Außerdem gibt es einen Yoga Pavillon und einen Pool mit privaten Umkleidehäuschen. Um das Verwöhnprogramm abzurunden, schließen sich noch eigene Bereiche für Haar, Mani- und Pediküre sowie Make-up an. Köstlich, vitaminreich und gesund sind die Snacks und Drinks an der Health Bar.

Überall – ob bei den Anwendungen oder an der Bar – kommen feinste Ingredienzen der Insel zum Einsatz. Immer abgestimmt auf den jeweiligen Gast. Auf seine Vorlieben. Auf seine Bedürfnisse. Frisch gerührt und gemixt. Alles darauf ausgelegt, Körper, Geist und Seele in Gleichklang zu bringen. Hauptsächlich verwendet werden Kokosnuss, Kräuter, frische Blüten – und Wasser! Das Lebenselixier steht an erster Stelle.

So startet ein Besuch im Spa gleich mit der Songkran Shower, einem traditionellen Wasser-Ritual. Inspiriert vom jährlichen Songkran Festival, dem Thailändischen Neuen Jahr, bei dem leidenschaftlich ganz viel Wasser versprüht wird. Auch jedes Treatment beginnt mit dieser erfrischenden Dusche.

Spa Village – eine Ikone unter den asiatischen Spas

Die Behandlungspalette selbst ist vielfältig und bietet neben traditionellen Methoden, klassischen Anwendungen auch die Signature Treatments. Spa Village gehört zu den besten Spas auf dem asiatischen Markt. Gegründet 2002 in Pangkor Laut, Malaysia, ist das Spa Village Koh Samui nun die neueste Wellness-Oase im Portfolio des Spa-Experten. Gemäß der Philosophie an jedem Ort die dort traditionellen Behandlungsmethoden zum Einsatz kommen zu lassen, konzentriert sich das Spa Village Koh Samui auf die Jahrhunderte alte Heil- und Behandlungstradition Thailands. Ein paar Beispiele:

Thai for 4 – Wasser, Massage und Thai-Stretching mit Kompresse

Nach der Songkran Shower gibt es ein wunderbares Körperpeeling – wahlweise aus Kräutern oder Kokosnuss. Danach kommt wieder Wasser zum Einsatz, bevor das Paar in herrlich bequeme Thai Pyjamas schlüpft. Anschließend verwöhnen eine Thai- Massage und eine Ganzkörper-Kräuterkompresse, bekannt als Prakrop. Mit dieser Kompresse kann das Paar sich nun im Thai Stretching versuchen. Nicht unanstrengend, so dass danach meditative Entspannung nötig ist. Dadurch kann auch die Kompresse tief wirken. Das Ende bildet ein herrliches Thai-Facial mit Kräuterölen.

Aquatic Freedom – ganz eigene Verbindung aus Massage und Wasser-Tanz

“Plod Ploy Pi Kab Say Nam” sagen die Thais. Was so viel bedeutet wie „Lass den Körper durch das Wasser treiben! Genieße die Schwerelosigkeit!“ Dynamisch bewegt der Aqua Therapie Pool den Körper durch das Wasser, stimuliert die Muskeln, dehnt sie sanft, beruhigt schmerzende Gelenke. Der Geist kommt zur Ruhe. Wunderbar ergänzt sich diese Therapie dann mit einer Thai Massage und das Wohlgefühl ist perfekt.

Blessed Flowers – die Sprache der Blüten

Die Magie der Blumen – Blüten sprechen eine Sprache, die auf der ganzen Welt verstanden wird. Wortlos, allein der Duft. Betörend sind auch die Düfte der Blüten Thailands und Koh Samuis. Sie werden eingefangen in diesem verzaubernden Treatment. Kostbare Blüten, ausgesucht nach den Vorlieben und Bedürfnissen des Gastes, werden frisch mit nährendem Aloe Vera Öl und Fruchtenzymen vermischt. Die warme Essenz durchfeuchtet die Haut und bereitet sie auf die Massage vor. Rhythmische und stark werden die Meridiane energetisiert bis am Ende pure Harmonie den Körper durchströmt.

Samui’s Coconut Heritage – das Erbe der Kokosnuss

Keine Frucht ist so typisch für Koh Samui wie die Kokosnuss. Überall auf der Insel gibt es Kokosnussplantagen. Auch das Areal des The Ritz-Carlton Koh Samui war eine. So ist es kein Wunder, dass bei vielen Treatments das wert- und wirkungsvolle Öl und auch das Fruchtfleisch zum Einsatz kommen. Nach der traditionellen Songkran Shower geht es los mit einem Kokosnuss-Peeling gefolgt von einer Coconut-Flow-Massage, ganze 90 Minuten lang. Abschließend gibt es noch eine Haarmaske aus Kokosnussöl.

Tok Sen Massage – alles fließt wieder

Dieser Massage wird eine lange Tradition nachgesagt. Mehrere Jahrhunderte zurück in das Königreich von Lan Na im Norden Thailands bei Chiang Mai. Tok bedeutet klopfen oder schlagen und Sen bezieht sich auf die Meridiane, die den Körper durchziehen. So klopft der Therapeut rhythmisch mit einem speziell gefertigten Holzkeil die Energielinien des Körpers entlang und erzeugt damit eine heilende Vibration, die in die Tiefen der Muskulatur wirkt und Blockaden löst. Danach durchströmt Leichtigkeit und Wohlgefühl den kompletten Körper – alles ist wieder im natürlichen Fluss. Allein das schlagende Geräusch ist meditativ und versetzt den Gast in ein wohlig-entspanntes Gefühl. Der Legende nach ist das beste dafür geeignete Holz das Holz der Tamarinde.

Advertisements




Internationale Verbindung: JA Resorts & Hotels ab sofort Mitglied bei Global Hotel Alliance

15 03 2018

JA Resorts & Hotels sind ab sofort Mitglied bei Global Hotel Alliance (“GHA”). Das gab die weltweit größte Vereinigung unabhängiger Hotelmarken bekannt. Zu GHA gehört auch das preisgekrönte Prämienprogramm DISCOVERY. Mit den sieben renommierten Hotels und Resorts der JA Gruppe verstärkt sich das GHA Netzwerk im Mittleren Osten und im Indischen Ozean. Insgesamt zählen 35 unabhängige Hotelmarken mit mehr als 500 Häusern zum Portfolio.

1981 als Dutco Hotels gegründet, wurden die JA Resorts & Hotels 2012 zur internationalen Hotelmarke. Zu einer Kollektion einzigartiger Refugien in den Vereinigten Arabischen Emiraten betreibt JA heute auch das mehrfach ausgezeichnete JA Manafaru auf den Malediven und das verschwiegene Inselparadies JA Enchanted Island im Saint Anne National Park auf den Seychellen. Darüber hinaus gehören Restaurants, Catering-Unternehmen, Dinner-Cruises, eine Marina, ein Golfplatz und weitere Sportattraktionen zum Unternehmen.

Chris Hartley, Chief Executive Officer GHA, zeigt sich begeistert: “GHA und JA Resorts & Hotels sind beide in Dubai beheimatet. Damit hat jeder Einzelne unseres GHA Teams auch seine ganz persönlichen Erfahrungen und Eindrücke – sei es ein Abend am The Walk im Herzen von Dubais vibrierender Beach Front oder ein entspanntes Wochenende im legendären JA Hatta Fort Hotel am Rande des Hajar Gebirges. JA Resorts & Hotels haben einen hervorragenden Ruf und eine lange Tradition hier und werden noch mehr Lokalkolorit in die eklektische GHA Kollektion bringen. Damit haben die Teilnehmer unseres DISCOVERY Programms – und das sind mehr als elf Millionen – eine noch bessere Auswahl.”

Anthony Ross, Chief Executive JA Resorts & Hotels, ergänzt: “Unseren Gästen noch mehr bleibende Erinnerungen zu kreieren, ist eines unserer Kernziele. Und das passt perfekt zum DISCOVERY Stammgästeprogramm, das an jedem Ort Prämien für ausgezeichnete lokale Erlebnisse, außergewöhnliche Aktivitäten und absolut authentische Eindrücke verspricht. Wir freuen uns sehr Teil dieser globalen Allianz zu sein und von der weltumspannenden Reichweite und modernster Technologie profitieren zu können. Das wird uns helfen, Gäste aus für uns ganz neuen Märkten zu gewinnen.“





JA Resorts & Hotels mit neuem CEO: Anthony Ross übernimmt die Leitung der Hotelgesellschaft

12 03 2018

Anthony Ross 2Anthony Ross heißt der neue CEO der JA Resorts & Hotels. Der Australier hat im Januar 2018 die Leitung der renommierten Hotelgesellschaft übernommen, die für ihre stimmige Symbiose aus herzlicher Gastfreundschaft und legerem Luxus bekannt ist. JA betreibt einige der weltweit besten Hotels im Mittleren Osten und im Indischen Ozean.

Anthony Ross ist seit über 30 Jahren in führenden Positionen in der internationalen Luxushotelbranche tätig und war währenddessen auf vielen Kontinenten unterwegs. Bevor er zu den JA Resorts & Hotels kam, war er CEO der Arvaduta Hotel Group mit Sitz in Indonesien; davor als  Executive Vice President Preferred Hotels & Resorts verantwortlich für 120 Hotels in Asien, Pazifik, Mittleren Osten und Afrika. Auch weiß er wie es ist, Einzelhotels zu leiten, denn er war auch über viele Jahre hinweg General Manager.

Außerdem – und das ist besonders interessant – hat er ein tiefes Verständnis dafür, ein Unternehmen wie ein Inhaber zu führen, denn er hat seine eigene Luxuslodge in Neuseeland entwickelt und eröffnet. Abgesehen vom Management einzelner Hotels in Singapur, Thailand, Malaysien und Australien war er General Manager für China der Swire Hotels – so ist ihm auch dieser Markt sehr vertraut. Anthony Ross hat den Bachelor in Business, Catering und Hotel Management der Victoria University Melbourne.

“Das Team hat bisher ganz wundervoll die Philosophie der warmherzigen Gastfreundschaft mit legerem Luxus in die einzelnen Häuser gebracht – vom bezaubernden JA Manafaru auf den Malediven über die Resorts in Dubai bis hin zum schwimmenden Luxusrestaurant Bateaux Dubai. Überall ist diese besondere Symbiose spürbar. Ziel ist es nun, den Gästen unser Markenversprechen noch näher zu bringen. Wir wollen den Kontakt zu unserem Stammgastsegment weiter vertiefen und neue Kreise hinzugewinnen. Auch würden wir gerne unser Portfolio erweitern, damit unsere herzliche Gastfreundschaft im Mittleren Osten und in anderen Destinationen erlebt werden kann“ – sagt der neue CEO der JA Resorts & Hotels. 

 





Six Senses Brings Its Unique Style to The Caribbean

6 03 2018

SS_StKitts_3hiresSteeped in legendary seafaring history dating back hundreds of years, the Eastern Caribbean island of St. Kitts is the newest exotic destination for Six Senses Hotels Resorts Spas. The larger of the two-island country of St. Kitts and Nevis, St. Kitts lies in the northern part of the Leeward Islands group of the Lesser Antilles. Its volcanic origin created an 84-mile (135-kilometer) coastline of intriguing silver-grey sand beaches and a lush fertile interior with coconut groves and plantations.

The resort is set on the site of a former sugar cane plantation with gentle hills rolling down to a long stretch of sandy beach fronting the Caribbean Sea. All of the projected 70 pool villas and The Retreat enjoy sea views and an unspoiled environment that gives the glorious feeling of being isolated from civilization; a place where guests can reconnect with themselves, their families and loved ones and nature.

Guests arrive at the resort through an old sugar cane plantation, passing the organic garden to the reception area before being whisked away by their GEM (Guest Experience Maker) to their villa by electric buggy. In true Six Senses style, every aspect of the 70 villas all with private plunge pools are true to the Six Senses commitment to the environment, using sustainable and repurposed materials juxtaposed with contemporary comforts. Naturalmat mattresses support the Sleep With Six Senses initiative, while unlimited wireless internet access is offered complimentary, energy-efficient lighting and air-conditioning can be adjusted by iPad and flat-panel televisions offer a spectrum of satellite channels.

At the food and beverage plaza guests have a choice of dining alternatives, with emphasis on the freshest seafood from the Caribbean and ingredients harvested on-demand from the resort’s organic fruit, vegetable and spice gardens and from local producers. True to the Caribbean’s tall tales of pirating, the Rum Shack will offer a treasure of rum-based refreshments that would delight any seafarer. And at the main pool, guests have the choice to swim up to the bar or lounge plantation-style with long thirst-quenching potions. Younger guests can choose fun activities at Grow With Six Senses (teen center and kid’s club), complete with playground and supervision.

Overlooking the resort’s nature reserve, Six Senses Spa St. Kitts will feature a menu of Six Senses specialty treatments as well as Caribbean healing traditions and rejuvenation journeys, Six Senses Integrative Wellness, detox, yoga and workshops. An Alchemy Bar will be a fascinating extension to spa personalization, first developed at Six Senses Spa Douro Valley in Portugal. There will be a dedicated pavilion for yoga and a fully-equipped gym in addition to a spa boutique which will offer products and exclusively developed for Six Senses.

To the south of the resort is Sandy Point Town, the second largest town on the island. It is believed to be the landing point for the English sea captain, Sir Thomas Warner, in 1623. It was one of the busiest ports in the region. Sandy point is the entrance way to Brimstone Hill, a UNESCO World Heritage Site and just one of the many fascinating excursions that await history enthusiasts.

At the resort there are a host of recreational pursuits on land and water, with an activities center able to arrange or to tailor-make memorable experiences for guests. A certified dive center offers excellent underwater encounters for beginners through to the most experienced.

Six Senses St. Kitts is a project by Range Developments, which specializes in developing luxury Caribbean resorts, together with design creativity, management and marketing by Six Senses Hotels Resorts Spas. The resort is scheduled to be completed over three years.

“We are delighted that Range Developments is bringing another project and the unique brand of Six Senses to the country,” said Prime Minister of St. Kitts & Nevis, Dr. the Honourable Timothy Harris. “Range Developments is bringing investment, jobs and expertise to the citizens and residents of St. Kitts and Nevis. It is an amazing development for our small country to be the beneficiary of another luxury hotel brand so soon after the official grand opening of the world-renowned Park Hyatt on St. Kitts. This is a remarkable show of confidence by Range Developments in my government, our people and country. I commend Range Developments for the excellent relations we have nurtured, all for the ultimate benefit of the people of St. Kitts and Nevis.”

“We are excited to welcome Six Senses to St. Kitts,” said Mohammed Asaria, founder of Range Developments. “Six Senses was recently voted the world’s best hotel brand by Trevel +Leisure magazine  and we look forward to working together on this exciting project.”

On announcing the project, Six Senses President Bernhard Bohnenberger (BB) said, “We are thrilled to add St. Kitts to the Six Senses portfolio of resorts in incredible settings. And working in partnership with Range Developments, who have exceptional expertise and experience in the Caribbean, Six Senses St. Kitts will be a remarkable resort. The ease of access from the United States is also a very positive factor as this market is increasingly embracing the quintessence of Six Senses.”

Located on the western side of the island, the site for Six Senses St. Kitts is approximately a 30-minute drive along the scenic coast road from the capital Basseterre and the International Airport (SKB). The airport is served by direct flights from the United States, Canada and United Kingdom, with connecting and charter flights from Europe and regional services from several Caribbean nations.

 





JA Resorts & Hotels is celebrating International Women’s Day this March

5 03 2018

JA Ocean View Hotel - Calm Spa (3)JA Resorts & Hotels is celebrating International Women’s Day with a month of offers for ladies to enjoy throughout March. From a fun-filled brunch to a fine dining dinner cruise, the choice is endless!  JA Resorts & Hotels recognises is inviting all ladies to take a break from their busy schedules and spend time on themselves with themselves or with friends and family.

Brunch at Girders at JA Ocean View Hotel, The Walk JBR

On Friday 9th March, Girders will pay even more tribute to the ladies by putting on a special brunch – LADY BUBBLELICIOUS BRUNCH – in celebration of International Women’s Day. Ladies can indulge in bubbles from 12 pm to 12 am! Sparkling rose will be on tap for women only throughout the Friday brunch for AED 210 from 12 pm – 4 pm. Girders brunch is always a fun place to be with, good music, a fun atmosphere and lots of gaming action. The special treatment continues after the brunch too, because from 4 pm – 12 pm the girls can enjoy even more free-flowing bubbles for just AED 99. Who runs the world? Table reservations: 04 814 5590

Dinner on JA Bateaux Dubai, Al Seef, Dubai

Celebrate womanhood through a fine dining experience with friends! For the month of March, every Sunday & Monday ladies can enjoy a special rate of AED 199 for a 4-course menu with 3 complimentary house beverages on the award-winning JA Bateaux Dubai. Grab the ladies and enjoy the cultural sights of the city’s most iconic landmarks on the Creek from the vessel sleek glass-enclosed interior. JA Bateaux Dubai is the only Luxury cruise in Dubai with a kitchen on-board where the food is freshly prepared. It begins cruising at 8.30pm for 2.5 hours and is now moored at Bur Dubai Creek Al Seef Street.

An extra special treat for those ladies that book in advance, as they avail a 25 % off massages at Calm Spa, JA Ocean View Hotel. This is valid for massages of 60 minutes and above for one month (22 March until 21 April 2018). Reservations: 04 814 5553 / mail@bateauxdubai.com





Suchtfaktor riesig – Sehnsuchtsfaktor enorm: Attraktive Inklusiv-Packages im Sabi Sabi Private Game Reserve

5 03 2018

Safari (3)Wer einmal im Sabi Sabi war, der kommt immer wieder. Sehnsucht stellt sich ein. Nach dem Busch. Den unvergleichlichen Safaris. Den vier Lodges und Camps. Alle so schön. So unterschiedlich. Ein Grund mehr, immer wiederzukehren. Gut, dass es Packages gibt, die die meisten Serviceleistungen enthalten. Selbst die Inlandsflüge. So ist alles schon arrangiert. Und kalkuliert.

All-Inclusive-Packages für drei oder vier Nächte –

Auch die Inlandsflüge sind schon dabei

Die All-Inklusive Packages sind ganz wunderbar. So brauchen sich Gäste um fast nichts mehr kümmern. Auch steht die Kalkulation noch vor Abreise – denn nur ganz wenige Zusatzkosten stehen noch aus. Die Inlandsflüge nach Sabi Sand ab/bis Johannisburg sind enthalten – Reservierungen und Buchungen werden entsprechend der Reisezeiten direkt von Sabi Sabi organisiert. Inbegriffen sind alle Mahlzeiten, die Hausgetränke und natürlich die Übernachtungen in der ausgewählten Lodge. Täglich geht es zwei Mal auf Safari. Ganz zu schweigen von der unvergleichlichen Gastfreundschaft und herzlichen Atmosphäre, die die Gäste hier on der ersten Sekunde an umfängt.

Die Preise variieren nach Lodge und Saison und die Packages können für einen Aufenthalt von drei oder vier Nächten gebucht werden. So kostet in der Nebensaison – also im Mai und Juni – das Drei-Nacht-Package im Selati Camp, der Bush Lodge und im Little Bush Camp ab 35.400 ZAR (umgerechnet circa 2.407 Euro); in der Hauptsaison 40.500 ZAR (umgerechnet circa 2.755 Euro). Für einen Aufenthalt in der weltberühmten Earth Lodge werden saisonunabhängig ab 63.000 ZAR (umgerechnet circa 4.285 Euro) berechnet.

Das Vier-Tages-Nacht-Arrangement beläuft sich im Selati Camp, der Bush Lodge und im Little Bush Camp auf ab 47.200 ZAR (umgerechnet circa 3.210 Euro) in der Nebensaison; Hauptsaison 54.000 ZAR (umgerechnet circa 3.672 Euro). Die Raten in der Earth Lodge beginnen ab 84.000 ZAR (umgerechnet circa 5.712 Euro) – wieder saisonunabhängig.

Die Preise sind pro Person. Nicht enthalten sind Premium-Markengetränke und Weine aus dem Weinkeller sowie Sonder-Services wie Spa-Behandlungen, Reinigung sowie natürlich die Einkäufe in den Boutiquen. Zusätzlich berechnet werden pro Person die Guest Conservation Contribution (GCC) für den Naturschutz (Kosten pro Person und Nacht 114 ZAR – umgerechnet 7,80 Euro) sowie der Eintritt in das Naturreservat (120 ZAR – umgerechnet 8,20 Euro pro Person einmalig). 

 





Gesundheit durch Genuss: Kulinarik und Wellness im DAS GRASECK

28 02 2018

_MG_2544Ein Sonnenplateau. In einzigartiger Lage. Direkt vor der beeindruckenden Kulisse des Wettersteingebirges. Das ist das Graseck. Genau hier, umgeben von nichts außer Natur und Stille, liegt DAS GRASECK. Ein ehemaliges königlich-bayerisches Forsthaus, das zu einem behaglichen Boutique-Hotel verwandelt wurde. Entspannung und Erholung vom ersten Moment. Köstlich kombiniert mit leckeren Genuss-Momenten und wohltuenden Wellness-Anwendungen.

„Gesundheit durch Genuss“ Ganzheitlich. Nachhaltig. Mit fundiertem Profi-Check

An DAS GRASECK angeschlossen ist GAP PREVENT – ein medizinisch-interdisziplinäres Vorsorgezentrum, das modernsten Erkenntnissen und Richtlinien folgt. Denn während viele Resorts in der alpinen Region medical wellness und Vorsorgemaßnahmen anbieten, ist das hier eine völlig andere Kategorie. Das Spezialistenteam arbeitet Hand und Hand und erstellt ein individuell abgestimmtes Vorsorgeprogramm mit einer wissenschaftlichen und leitliniengerechten Auswahl an sinnvollen Untersuchungen. Alles mit gezielt individuellem Ansatz, aufrichtiger Herzlichkeit und Empathie.

„Gesundheit durch Genuss“ kombiniert beides. Einen Profi-Check, um den aktuellen Status-quo zu ermitteln, und einen genussvollen Aufenthalt. Gestartet wird mit einem ausführlichen ärztlichen Gespräch, gefolgt von körperlicher Untersuchung, Blutdruckmessung, EKG, Ultraschall der Bauchorgane und Blutanalyse (Blutbild, Leber- und Nierenwerte, Gerinnungswerte, Blutzucker, Elektrolyte). Am Ende steht der ausführliche Befundbericht. Eine Fußreflexzonenmassage entspannt wunderbar.

Das Arrangement umfasst darüber hinaus: drei Übernachtungen inklusive Frühstück, ein delikates Vier-Gang-Abendmenü, die freie Nutzung des Panorama-Wellnessbereichs, die alkoholfreien Getränke in der Minibar, eine ausgesuchte Espresso-Variation im Zimmer, kuscheliger Bademantel und Froteesandalen für den Aufenthalt, freies WLAN im gesamten Hotel und das Parken an der Talstation der Graseckbahn mit Seilbahnnutzung. Kosten: ab 575 Euro pro Person im Doppelzimmer; Einzelzimmer ab 710 Euro – je nach Zimmerkategorie.

Wellness à la carte – Das Wellness Genuss Paket

Ob Massagen oder Beautyanwendung – die ausgesuchten, gesundheitsfördernden Treatments und die warmherzige, persönliche Betreuung berühren die Seele. Der Körper entspannt bis in die letzte Faser.

Sensationell ist der Ausblick – ob vom warmen Außen-Relax-Pool (34 Grad Celsius), der Panorama-Sauna oder den Ruheräumen. Alle Sorgen “ausschwitzen” lassen sich in der finnischen Altholz-Sauna oder der Dampfgrotte. In der Infrarotkabine vergessen die Muskeln alle Strapazen – rasch fühlt sich der Körper leicht und unbeschwert. Aromatischer Kräuter- oder Früchte-Tee im Lounge-Eck mit Ambientefeuer befüllen die Flüssigkeitsspeicher.

Das „Wellness-Genuss-Paket“ überlässt die freie Wahl der Treatments – es gibt einen Gutschein über 200 Euro, der nach Belieben eingelöst werden kann. Darin enthalten sind selbstverständlich auch die Produkte. Zum Preis ab 538 pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmer ab 710 Euro) sind neben drei Übernachtungen, das köstliche Frühstück, das Vier-Gang-Abendmenü, die freie Nutzung des Panorama-Wellnessbereichs, die alkoholfreien Getränke in der Minibar, eine ausgesuchte Espresso-Variation im Zimmer, kuscheliger Bademantel und Froteesandalen für den Aufenthalt, freies WLAN im gesamten Hotel und das Parken an der Talstation der Graseckbahn mit Seilbahnnutzung.

Perfekt für Genießer: Das Kulinarische Verwöhn-Wochenende

In der Natur – alles aus der Natur. Mit ihrer vollen Kraft. Saisonal, regional, frisch. Das ist das Speisenkonzept. Die Restaurants verführen mit vollwertig-köstlichen Gerichten, die Feinschmecker und bodenständige Genießer gleichermaßen glücklich machen. Faszinierend lecker ist, wie bewährte Rezepte neu interpretiert werden. Und damit so abgewandelt, dass sie rundum verträglich, vollwertig, ausgewogen, ja einfach gesund und köstlich sind. Die Konzentration liegt auf nachhaltigem Fleisch, Fisch, saisonalem Gemüse und Obst, Nüssen und Samen. Frisch gepflückt sind die Wiesenkräuter aus dem eigenen Kräuterbeet, abgerundet mit ausgesuchten Ölen. So können auch Allergiker bedenkenlos „zuschlagen“.

Die Fine Dining Karte im Panorama-Restaurant mit seiner zauberhaften Terrasse ist besonders ausgesucht – Bayerische Gourmetkreationen treffen auf internationale Köstlichkeiten. Eine Besonderheit ist das Dry aged Fleisch aus dem eigenen Reifeschrank. Insgesamt gibt es zwei Restaurants und einen sonnigen Biergarten. Wunderbar entspannen lässt es sich in der Kaminlounge und an der Bar.

Das „Kulinarische Verwöhn-Wochenende“ zelebriert ein Sieben-Gang-Genuss-Menü und ein Vier-Gang-Abendmenü. Ein wunderbarer Start in den Tag ist das leckere Vital-Frühstück. Zwei Übernachtungen mit den genannten kulinarischen Leistungen kosten ab 330 Euro pro Person im Doppelzimmer (Einzelzimmer 470 Euro). Inklusive sind zudem die freie Nutzung des Panorama-Wellnessbereichs, die alkoholfreien Getränke in der Minibar, eine ausgesuchte Espresso-Variation im Zimmer, kuscheliger Bademantel und Froteesandalen für den Aufenthalt, freies WLAN im gesamten Hotel und das Parken an der Talstation der Graseckbahn mit Seilbahnnutzung.

Gebucht werden können die Arrangements direkt über DAS GRASECK:

Telefon: +49 (0)8821 94 32 40 ° E-Mail: welcome@das-graseck.de

www.das-graseck.de








%d Bloggern gefällt das: