BYHOURS und seine Microstays: Neue Positionierung – neue App: Smart und sicher – rasant und einfach

25 10 2017

Eine revolutionäre Idee wird zum Erfolgsmodell. Zur eigenen Buchungseinheit. Die Microstays. Erfunden und etabliert von BYHOURS. Der innovativen Buchungsplattform, die es erstmalig erlaubt, Hotelzimmer für einen kurzen Zeitraum zu buchen. Ganz nach Bedarf. Flexibel bei der Check-in und Check-out Zeit.

Damit hat BYHOURS den Nerv der Zeit getroffen. Erkannt, was Gäste wollen. Allen voran Businessreisende. Die ihre Zeit sinnvoll und effizient nutzen wollen. Zu einem akzeptablen Preis-Leistungsverhältnis. Gleichzeitig hat BYHOURS der Hotelbranche einen neuen Markt eröffnet. Denn blieben die Zimmer bei den bisher regulären Buchungsmöglichkeiten frei, werden sie durch die BYHOURS Microstays verkauft. Eine „Win-Win Situation“ für beide Seiten.

Am Anfang war die Skepsis – heute sind es schon 600 Städte in 50 Ländern auf drei Kontinenten

Interessante Zahlen: Seit fünf Jahren auf dem Markt hat BYHOURS 150.000 Nutzer mit mehr als 200.000 Transaktionen. Auf der Landkarte finden sich über 2.500 Hotels in mehr als 600 Städten in 50 Ländern auf drei Kontinenten. Dazu gehören Europa, Latein Amerika und der Mittlere Osten. Fortsetzung folgt. Erklärtes Ziel ist es rund um den Globus vertreten zu sein. Und damit Microstays für alle möglichen Gelegenheiten zu bieten – geschäftlich wie privat.

Neue Positionierung – neue App: Modernste Tools – einfach, schnell und smart

Im Zuge seiner Expansion hat sich BYHOURS jetzt neu positioniert. Erscheint im neuen Look. Auch die App wurde zielgruppenorientiert modifiziert und auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Verwendet werden coole Tools der jüngsten Generation, die das Suchen und Buchen rasant und bequem, smart, leicht und übersichtlich machen. International kompatibel.

Smart: Es kann alles exakt personalisiert werden, so dass bei jeder weiteren Suche/Buchung nur die Hotels gezeigt werden, die genau die gewünschten Anforderungen erfüllen. Datensicherheit ist dabei garantiert. Perfekt für die User, die keine Zeit verlieren und schnell Zugriff auf alle Informationen haben möchten. Und nicht nur das – die App erinnert auch selbstständig und schickt personalisierte Buchungsvorschläge. Gleichzeitig richtet sich die App nach der Sprache des Nutzers und passt sich der Geschwindigkeit des Smartphones an.

Rasant wird die APP durch neue APIS. Intergiert sind selbstverständlich modernste Landkarten, Hotel-/Anfahrt-/Anreiseinfos und weitere intelligente Suchfilter.

Ganz einfach kann gesucht und gebucht werden: Per modernster Wischtechnik – übersichtlich auf einer Seite. Und ohne zur Suchmaske zurückkehren zu müssen. Hotel, Datum, Stundenkontingent sowie Check-in und Check-out Zeiten werden angezeigt. Das alles natürlich auch via Internet: www.byhours.com

Microstays: eigenständiger Begriff – weltweit verstanden

Fünf Jahre ist es her, dass BYHOURS in Spanien an den Start ging. Und seither mit seinen Microstays die Hotelbranche rund um den Globus revolutioniert. Gleichzeitig auch die Denkweise und das Verhalten der Gäste verändert. So haben sich die „Microstays“ zu einem eigenständigen Begriff entwickelt. War vorher beispielsweise nur „Day-use“ – also Tageszimmer – geläufig, so signalisiert „Microstays“ einen kürzeren Zeitraum. Und wird weltweit sofort richtig interpretiert. Kann leicht in die verschiedenen Sprachen übersetzt werden. Wird angenommen. Also gebucht. Das belegen Umfragen. Und noch viel mehr die stetig wachsenden Zahlen – an Hotels, die sich anschließen, wie beim Buchungsaufkommen.

Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt – für jeden Anlass das richtige Hotel

Nicht nur die Städte selbst sind wichtig. Sondern auch die Lage im Ort. BYHOURS findet sich immer strategisch gut gelegen, in frequentierten und begehrten Lagen. Überwiegend in Stadtzentren und Geschäftsbezirken. In der Nähe von Messe- und Konferenzzentren, Krankenhäusern oder Eventlocations. Und vor allem direkt bei Flughäfen und Bahnhöfen. Genauso wesentlich sind die unterschiedlichen Hotel- Kategorien, die Ausstattung und die Serviceleistungen. So dass sich für jeden Bedarf und Budget das richtige finden lässt. Beruflich wie privat. Die Möglichkeiten sind fast unerschöpflich. Der eine sucht den Tapetenwechsel, die Inspirationsquelle für ein Brainstorming. Der andere die Ruhe für ein Gespräch oder für den Rückzug bei einem Stop-Over. Auszeit in der eigenen Stadt. Wellness, Kulinarik, gelungene Überraschung.

Advertisements




Der Award-Regen geht weiter: JA Manafaru erhält Top Auszeichnungen bei den “Seven Star Luxury Hospitality and Lifestyle Awards”

25 10 2017

Zwei Mal hoch: Gleich zweimal wurde das JA Manafaru bei den „Seven Star Luxury Hospitality and Lifestyle Awards“ geehrt. Zum dritten Mal in Folge. Damit geht auch hier das Gesetz der Serie weiter: Denn diese Auszeichnung schließt sich unmittelbar an eine andere an: Bei den renommierten World Travel Awards™ erhielt das Malediven-Paradies ebenfalls zweimal Platz 1 und das auch das dritte Jahr in Folge.

Seven Stars Awards -Resort Sector

Die Nummer 1 ist das JA Manafaru, das zur Riege der international renommierten Hotelgesellschaft JA Resort & Hotels gehört, in der Kategorie „Best Resort in den Malediven“. Und sein Calm Spa ist das Beste der „Spa Category“. Die Auszeichnungen basieren auf öffentlichen online-Votings. Die Seven Star Luxury Hospitality and Lifestyle Awards ist eine globale Organisation, deren SIGNUM VIRTUTIS als das Gütesiegel innerhalb der internationalen Luxushotellerie und Lifestyle-Branche gilt – es ist die höchste Auszeichnung, die es für Hotelmarken rund um den Globus gibt.

Das JA Manafaru liegt im Haa Alif Atoll und gilt als Inbegriff, wenn es um den idyllischen Luxus der Malediven geht. Die insgesamt 84 Villen und Suiten mit eigenem Pool empfangen mit einer wohltuend-warmen Atmosphäre – ideal für einzigartige wie exquisite Ferientage. Für ein Optimum an Luxus haben die Gäste die Wahl zwischen verschiedenen Kategorien – so beispielsweise die Grand-Water-Two-Bedroom-Suite, die sich weitläufig direkt am Ufer erstreckt. Der Ausblick über das türkisfarbene Meer ist unvergleichlich. Das Non-Plus-Ultra ist die mehrfach preisgekrönte Royal-Island-Two-Bedroom-Suite mit ihrem großen Pool im Herzen der Insel. Für größere Familien oder den Urlaub mit Freunden ist die Royal Residence perfekt – das zweistöckige Anwesen hat sogar einen eigenen Spa, zwei Pools und drei Schlafzimmer. Zudem gibt es eine großzügige Barbecue-Area und eine Sauna. Das alles sorgt für ein Optimum an Privatsphäre.

Das JA Manafaru zaubert mit magischen Momenten unvergessliche Erinnerungen – so zum Beispiel ein Ausflug zu den Delfinen, Angeln oder Hochseefischen, kreolische Kochkurse oder PADI Tauchkurse. Für die Kleinen gibt es altersgerechte Aktionen – so tauchen sie im neuen Marine Research Centre “Seatopia” in die Wunder der Unterwasserwelt ein. Und da all die Aktivitäten hungrig machen geht es auch kulinarisch sehr vielseitig zu – sieben Restaurants laden zum Schlemmen ein. Besonders ist ein Besuch im The Cellar – dem Weinkeller in einer Steinhöhle, die tatsächlich unter der Erde liegt. Hier können erlesene Tropfen probiert werden – mit delikaten Spezialitäten vom Chef.

„JA Resorts & Hotels bietet Top-Resorts für genussvolle Urlaubstage. Typisch für uns ist die einzigartige Symbiose aus unserer herzlichen Gastfreundschaft und legerem Luxus,“ sagt David Thomson, Chief Operating Officer JA Resorts & Hotels. „Diese Auszeichnung ist ein exzellentes Zeugnis für unser Team, das sich mit so viel Enthusiasmus und Hingabe nur einem Ziel verschrieben hat: Unseren Gästen das beste Urlaubs-Erlebnis zu gestalten, das vorstellbar ist.“

William Harley-Fleming, General Manager JA Manafaru, ergänzt: “Diese renommierten Auszeichnungen sind eine solche Ehre. Sie zeigen eindrucksvoll, dass wir zu den führenden Marken in der internationalen Hotellerie zählen.“

 





Six Senses kommt nach Israel – eine Huldigung an das Biblische Weltkulturerbe

24 10 2017

Eine Faszination von biblischem Ausmaß. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist die Negev Wüste, die mehr als die Hälfte des Staates Israel umfasst. Im Arava Tal liegt die kleine Gemeinde Shaharut. Hier vereinigt sich traditionelle Wüsten-Gastlichkeit mit spiritueller Großzügigkeit. Genau dort ist der Platz des Six Senses Shaharut. Auf 18 Hektar verteilen sich lediglich 58 Villen und Suiten. Und natürlich ein Six Senses Spa. Die Eröffnung ist für Ende 2018 angesetzt.

SSShaharut1hires

Dramatische Wüstenlandschaft – auch für Six Senses eine neue Dimension

Die Negev Wüste mit ihrem endlosen Horizont wird auch oft als direkte Verbindung zwischen Himmel und Erde beschrieben. Genau hier, auf einer Klippe mit einem schönen Panorama, entsteht das Six Senses Shaharut. Der Sonnenuntergang verschmilzt mit dem Orange der Dünen – der Himmel wird zum tiefdunklen Firmament. Bei diesem Szenario wundert es nicht, warum diese Region Shaharut genannt wird. Übersetzt bedeutet es genau den Moment kurz vor Einbruch der Dämmerung. So ist dieser Platz auch für Six Senses eine neue Dimension. Hier waren einst die Medianiter und ihr faszinierendes Stammvolk zu Hause.

“Wir sind hocherfreut, dieses magische Six Senses Projekt in der Wüste Israels bekannt zu geben,“ sagt Neil Jacobs, Chief Executive Officer Six Senses Hotels Resorts Spas. „Für das Six Senses Shaharut arbeiten wir mit Vineyards Ltd. zusammen. Einer Gesellschaft, die genau unsere Vision und Philosophie in Punkto Nachhaltigkeit und Wellness teilt. Daher könnten wir uns weder einen besseren Partner noch eine schönere Location wünschen, um das Beste Israels mit Six Senses zu vereinen.“

Villen aus Wüstensteinen – Eingefügt in die Natur

Die Architektur des Six Senses Shaharut ist so entworfen, dass sie sich perfekt in die Wüsten-Topografie einschmiegt und das natürliche Terrain nahezu unberührt lässt. Die Villen sind nicht  nur von den hier zu findenden Steinen inspiriert – sie sind aus ihnen gebaut. Die Farbgebung und die Außenanlagen mit Kakteen und heimischen Wüstenblumen passen sich haargenau der natürlichen Umgebung an. Das Außenlicht ist so konzipiert, dass bei Nacht überflüssiges Licht – also die sogenannte „Lichtverschmutzung“ – vermieden wird. Damit der Blick zum klaren und schönen Sternenhimmel keinesfalls beeinträchtigt wird. Viele Einrichtungsgegenstände sind von lokalen Künstlern und Werkstätten eigens angefertigt.

Die Unterkünfte teilen sich in verschiedene Kategorien: Es gibt Junior Suiten sowie Ein- und Zwei-Bedroom Villen. Besonders großzügig sind die Drei-Bedroom-Villen mit eigenem Pool, Spa, Küche und einen privaten Barbecue-Bereich. Die Junior Suiten sind mit einer Wohnfläche von 46 Quadratmetern großzügig geschnitten. Dazu kommt ein Außenbereich mit 14 Quadratmetern. Fünf davon bieten einen eigenen Pool. Die One-Bedroom-Villen verfügen über 100 Quadratmeter innen und 80 Quadratmeter außen. Die Zwei-Bedroom Villen haben 150 Quadratmeter; der Außenbereich ist 95 bis 175 Quadratmeter groß. Auf ganzen 300 Quadratmetern verteilt sich die Drei-Bedroom-Villa. Der Pool allein misst 72 Quadratmeter und liegt in einem 344 Quadratmeter großen Außenareal. Aus Respekt vor der Umwelt werden ausschließlich Elektroautos verwendet.

Ein Restaurant serviert den ganzen Tag über Köstlichkeiten – vom Frühstücksbuffet über eine wechselnde à la carte Auswahl mittags und abends bis hin zu saisonalen Themen-Dinner. Lunch und Dinner lassen sich in legerer Atmosphäre an der Pool-Bar & Grill genießen. Eine Saft-Bar und die „Alchemist Bar“ finden sich im Six Senses Spa. Für Veranstaltungen bis zu 100 Personen gibt es einen multifunktionellen Raum. Open-air ist hier natürlich ein Muss – dafür bietet sich das Pre-Function-Deck an.

Wie überall bei Six Senses gibt es einen eigenen Bio-Garten, aus dem die meisten Zutaten saisonal-frisch geerntet werden. Anderes stammt von den nahen Bauern und dem Kibbuz.

Das Six Senses Spa Shaharut präsentiert Treatment-Rooms für Einzel- wie Doppelbehandlungen, getrennte Saunen für Damen und Herren sowie Hamams. Das Spa Menu umfasst die renommierten Six Senses Behandlungen sowie landestypische Anwendungen. Darüber hinaus Integrated Wellness: Das einzigartige Six Senses Konzept, das auf den präventiven Prinzipien der fernöstlichen und den ergebnisorientierten Einflüssen der westlichen Medizin beruht. Dieser innovative Ansatz erlaubt es den Therapeuten wichtige physiologische Biomarker zu messen und zu analysieren, um die Gäste mit einem individuell zugeschnittenen „Fahrplan“ zu versorgen – dazu gehören Ernährungstipps genauso wie Informationen für eine gesündere Lebensweise, abgestimmte Behandlungen und Fitness- und Wellness-Aktivitäten. Das Six Senses Spa bietet darüber hinaus einen 18-Meter Indoor-Pool und einen 25 Meter Außen-Pool. Das mit modernsten Geräten ausgestattete Fitness-Studio hat einen unvergleichlichen Blick auf die Wüste. Für Mani- und Pediküre steht eine eigene Nail-Bar zur Verfügung – gerne kann hier während der Behandlungen auch mal ein Glas Wein genossen werden.

Earth Lab im Desert-Activity-Center und eigene Kamel-Stallung mit Aufzuchtstation

Die Attraktionen im Resort sind unterschiedlich und – typisch für die Six Senses Tradition – außergewöhnlich. So beherbergt das Desert-Activity-Center ein eigenes Earth Lab: Hier werden anschaulich alle Maßnahmen präsentiert, die das Resort rund um Nachhaltigkeit, Müllvermeidung, lokale Produktion und zur direkten Unterstützung der lokalen Gemeinschaft sowie für das Ökosystem unternimmt. Die Gäste sind herzlich eingeladen, das Earth Lab zu besuchen. Dort können sie durch ganz einfache „Life-Hacks“, die leicht umsetzbar sind, lernen, wie sie selbst ihren Beitrag leisten und differenzierter agieren können.

In der Anlage gibt es auch Kamel-Stallungen mit eigener Aufzuchtstation. Von hier aus starten die Ausritte – immer am frühen Morgen oder bei einsetzender Dämmerung. In einem Amphitheater, dessen Form die Natur so vorgegeben hat, findet sich das Cinema Paradiso: ganz nah bei den Sternen. Im Herzen des Resorts lädt ein Beduinenzelt zum Dinner. Die jahrhunderte-alte Technik des Sandkochens wird an einer romantischen Feuerstelle praktiziert – wunderbar für ein spätes Abendessen.

Alle Aktivitäten außerhalb des Resorts organisiert ein eigener Gastgeber, ein „Host“. Auch an die jüngeren Gäste ist gedacht – “Grow With Six Senses” kümmert sich altersgerecht um deren Betreuung. Ideal, wenn sie sich einmal nicht den Aktivitäten der Eltern anschließen oder die Eltern entspannt alleine sein wollen.

Das Arava Tal und die Umgebung bietet eine Vielzahl historischer und landschaftlich beeindruckender Sehenswürdigkeiten. Auch gibt es durchaus extreme Erfahrungen wie Klettern, Mountain-Biking oder Abseilen. Familienfreundlicher sind Wanderausflüge, Kamel- oder Jeep-Safaris, Workshops rund um Handarbeiten, -werken oder Kunst, Vogelbeobachtung oder Touren durch Weinanbaugebiete. 

Beduinenzelt in der Wüste

Die schöne Stadt Eilat am Roten Meer ist ideal für einen Familienausflug – bis dorthin sind es gerade 60 Autominuten. In Shaharut selbst gibt es ebenfalls gute Schnorchel- und Tauchmöglichkeiten. Die See hier ist sehr ruhig und die Unterwasserwelt durchaus faszinierend. Und was wäre ein Ausflug in die Wüste ohne direkt dort auch zu übernachten – mit dem Kamel geht es hinaus. Geschlafen wird in einem komfortablen Zelt. Beduinen führen durch ihre Heimat und erzählen unvergessliche Geschichten. Darüber hinaus können Ausflüge nach Petra (Jordanien), zur Festung Masada, zum Berg Karkom und zum Toten Meer organisiert werden.

Anreise ist ein biblisches Erlebnis

Allein die Fahrt nach Shaharut ist eine Geschichte für sich selbst – durch diese zeitlose Landschaft zu reisen und in die geschichtsträchtige Vergangenheit einzutauchen. Von Tel Aviv bis Eilat dauert ein Flug gerade einmal 50 Minuten. Danach geht es vom neuen International Airport Ramon bequem in nur 45 Autominuten zum Six Senses. Zukünftig – der Flughafen ist gerade im Bau – wird es Inlandsflüge und internationale von allen wichtigen Europäischen Flughäfen geben. Tel Aviv und Jerusalem sind mit dem Auto dreieinhalb Stunden entfernt. Von Petra im benachbarten Jordanien, aus sind es drei Stunden.





Ein Touch of Today: Sabi Sabi Selati Camp präsentiert seine neuen Suiten

24 10 2017

Zurück in die Vergangenheit. In die Zeit der großen Safari-Ära. Mitte des 19. Jahrhunderts. Abenteuerlich. Romantisch. Elegant. Eine intime Sabi Sabi Lodge mit insgesamt nur zehn Unterkünften. Das ist das Selati Camp. Gerade hat es seine sieben Suiten aufgefrischt. Die zeitlose Vintage-Klassik wurde mit luxuriösen Annehmlichkeiten der „Neuzeit“ angereichert.

Selati Camp Suite (4)

„Yesterday meets Today“

Die preisgekrönte Lodge ist eine Reminiszenz an die Goldsucher und die historische Eisenbahnlinie – über die das Gold von und nach Mozambique gebracht wurde und deren Verlauf immer noch zu erkennen ist. Überall finden sich Zeitzeugen und Spuren. Originale und Unikate. Alles ist ursprünglich. Nun wurden die Suiten behutsam aufgefrischt – dafür verantwortlich waren wieder die Designer Derrick Tabbert Interiors and Design Republic. Meisterlich gelang ihnen, den unverwechselbaren Charme zu bewahren und raffiniert ultra-luxuriöse Annehmlichkeiten zu integrieren.

Bezaubernd wurde das goldene Licht Afrikas eingefangen. Das Interieur so dezent modelliert, dass ein einladendes Retreat entstanden ist. Überdimensionale Moskito-Netze, drapiert an Halterungen aus gewebtem Gras, schwingen sich als lichter Himmel über das flauschig-große Bett. Eisenelemente aus mattem Schwarz unterbrechen kontrastreich die warmen, gedeckten Erdtöne der Suite. Details aus antikem Messing setzen elegante Akzente. Kunstvoll trennt ein Raumteiler – handgefertigt aus Kiaat-Holz – den Schlaf- vom Wohnbereich. An ihn wurde direkt das Sofa gestellt, das mit Stahlrahmen und Lederdetails raffiniert gearbeitet ist und den Eindruck erweckt, als würde es schweben. Original Antiquitäten und Sammlerstücke, liebevoll in gesamt Afrika ausgesucht, streuen sich durch den Raum – darunter Schränke, Fotografien und Andenken. Das alles gibt der großartig renovierten Suite eine sehr private, heimelige Atmosphäre. Es ist wie das eigene Wohnzimmer im privaten Safari-Camp.

Accessoires aus weichem Leder spenden Wärme. Im En-Suite Badezimmer dominieren Marmor, Stahl und Holz. Der Blick geht nach draußen. Im Fenster schweben große Spiegel. Großartig ist die Stahlkonstruktion der Dusche über der frei stehenden Badewanne – sie erinnert an einen Vogelkäfig. Deckenhohe Glastüren führen in den privaten Outdoorbereich. Völlig geschützt finden sich hier die tiefe Stein-Badewanne und die Open-air Dusche. Was für ein wohltuender Platz, um sich nach der Hitze des Tages zu erfrischen. Oder in absoluter Abgeschiedenheit Ruhe unter dem funkelnden Sternenfirmament zu finden.

Aber was wäre all die Eleganz der Lodge ohne das unvergleichlich-herzliche Sabi Sabi Team mit seiner warmen Gastfreundschaft. Und den schönen Plätzen, die sich im Camp verteilen. Das genussvolle Dining-Areal, die Boma, eindrucksvoll durch Eisenbahn-Laternen beleuchtet, der Pool mit seinem großen Deck und den weiten Blick in den Busch. All das macht das Sabi Sabi Selati Camp zu einem idealen Hideaway.

 





Nuande Pekel unter den besten Köchen Portugals: Kreativer Chefkoch und Surfmeister im Farol Hotel

20 10 2017

Sushimaster Nuande Pekel (1)Sushimeister, Küchenchef und Surfmeister in Personalunion. Und jetzt auch noch einer der elf besten Küchenchefs in ganz Portugal. Das ist Nuande Pekel, Küchenchef des Sushi Design, dem beliebten Restaurant des Farol Hotel. Vergeben wurde die Auszeichnung von CARAS, dem populären wie kritischen Lifestylemagazin des Landes.

Unter der talentierten Federführung von Nuande Pekel wurde das Sushi Design für seine kreativen und frischen Kreationen geehrt. Besonders gewürdigt wurden die Liebe und Sorgfalt sowie die leichte Eleganz, mit der er das Beste aus der japanischen Tradition mit der perfekten Location an der Küste vereinigt. Mit einer natürlichen Begabung für modern-kreative Präsentation richtet Nuande Pekel seine Köstlichkeiten ausschließlich auf weißem Untergrund an.

Die Kriterien der “Best Of” von CARAS berücksichtigen in erster Linie das Gespür für und den Einsatz von neuen Trends – national wie international. Ausgewählt wird aus 22 individuellen Rezepten von den elf renommiertesten Küchenchefs des Landes.

Über Nuande Pekel

Perfekte Rolle – perfekte Welle: Beides sucht Nuande Pekel nicht nur. Er praktiziert es. Und es gelingt ihm. Ob in der Küche oder auf dem Surfbrett. Der Chefkoch des Sushi Design ist nicht nur ein Meister delikater Sushi Kreationen, sondern auch gewinnträchtiger Teilnehmer zahlreicher Surf-Meisterschaften in Brasilien und Portugal.

Mit Herz und Enthusiasmus packt Nuande Pekel seine Vorhaben an. Das ist augenblicklich spürbar und in seinen Kreationen genießbar. Denn bereits von Kindesbeinen an ist Kochen seine Leidenschaft. In seiner Heimat Brasilien probierte und kreierte er, bis er in der Sushi-Kunst seine Passion fand. Zunächst lernte er autodidaktisch, um sein Können dann bei namhaften Köchen in Portugal zu erweitern und zu verfeinern. Daraus entstanden ist eine einzigartige Fusions-Küche aus japanischer Sushi-Kunst mit portugiesischen Komponenten. Zelebriert im Sushi-Design, dem außergewöhnlichen Restaurant des Farol Hotel, zu dem der sympathisch-charismatische Küchenchef auch die Gründungsidee hatte.

Sollte Nuande Pekel nicht in der Küche zu finden sein, reitet er wahrscheinlich auf den Wellen. Denn Surfen ist seine zweite Leidenschaft. Und weil er sich auch diesem Hobby mit Herz und Seele verschrieben hat, so ist er auch hier sehr erfolgreich. Nuande Pekel hat schon zahlreiche Wettbewerbe in Brasilien gewonnen und war kürzlich beim Finale der World Surf League in Portugal dabei. So ist er auch ein charmant-kompetenter Ratgeber, wenn es um die besten Surfregionen in Portugal geht.

Nuande Pekel verrät seine zwei Gewinner-Rezepturen:

Sashimi Aphrodisiac:

Zutaten:

600 g von der Lachs-Lende, ohne Haut

Saft einer halben Limette

100 ml Soja Sauce

2 g Ingwer, frisch gerieben

4 g gehackter Schnittlauch

Gewürze nach Geschmack

2 g geröstete Sesam Körner

Zubereitung:     Die Lachs-Lende in dünne Sashimi-Stücke schneiden und auf eine Platte drapieren. Limetten-Saft, Gewürze und geriebenen Ingwer in einer Schüssel vermengen und 20 Minuten ziehen lassen. Dann die Lachs-Stückchen mit der Sauce beträufeln und mit Knoblauch, Schnittlauch und Sesam bestreuen. Sofort servieren.

Japanese Ceviche

Zutaten:

150 g Lachs

150 g Thunfisch

150 g Goldbrasse

1 Paprika grün

1 Paprika gelb

2 blaue Zwiebel

2 Orangen

100 ml Weißweinessig

150 ml Soja Sauce

100 g Koriander

1 Chili-Schote

Zubereitung:     Die Fisch-Filets in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben.

Limettensaft, Essig und Sojasauce verrühren und die Sauce über den Fisch geben. Marinieren, ziehen lassen. Die Paprika und die Zwiebel in feine Streifen schneiden, den Koriander und die Chili hacken und zum Fisch geben.

Das ganze nun im Kühlschrank vier Stunden ziehen lassen.

Vor dem Servieren Orangenscheiben dazu drapieren und mit Koriander dekorieren.

Itadakimasy – Bom apetite – Bon appetite – Enjoy!

Das Konzept des Sushi Design passt perfekt zum Farol Hotel. Denn so einzigartig die kulinarischen Kreationen sind, so außergewöhnlich ist das Anwesen. Das gesamte Haus ist ein wahres Design-Meisterwerk. Denn es verbindet gekonnt die Tradition eines Herrenhauses aus dem 19. Jahrhundert mit gewagter moderner Architektur. Entstanden ist ein cooles Designhotel. Die Inneneinrichtung, schlicht, schick und elegant in schwarz-weiß gehalten, wurde von internationalen und lokalen Modedesignern, kreiert. Pittoresk thront das Farol Hotel auf den steilen Meeresklippen in Cascais, Portugal, und präsentiert mit seinen nur 33 Gästezimmer und Suiten einen unvergleichlichen Blick auf den Atlantik.

 





VINOBLE Silhouette Former: So hält die Bikini-Figur auch den Winter über

19 10 2017

Weihnachtsspeck? Damit könnte jetzt Schluss sein: VINOBLE Cosmetics – die exklusive vegane und naturnahe Kosmetiklinie aus Österreich und Spa-Experte – hat eine einfache Unterstützung: Den VINOBLE Silhouette Former. Ganz leicht anwendbar für Zuhause.

Silhouette Former

Wirkungsvolle Kombi – das VINOBLE Trauben Bodygel und die Kompressionsleggins

Die Kombination aus Vinoble Trauben Bodygel und Kompressionsleggins mit mikromassierendem Wellengewebe strafft, formt und aktiviert den Lymphfluss! Die umfang- und Cellulite reduzierenden Inhaltsstoffe des Trauben Bodygels können durch die Kompressionsleggins besser in die Haut eindringen, die Wirkungsweise der Produkte wird verstärkt. Es entsteht eine schlankere und straffere Silhouette.

Leichte Anwendung – perfekt zum Sport

Die Anwendung ist ganz einfach: Das Trauben Bodygel auf die Problemzonen auftragen. Danach die Kompressionsleggins anziehen. Optimal wäre, die Strumpfhose den ganzen Tag zu tragen. Perfekt geeignet für sportliche Aktivitäten. Die Mindestbehandlungsdauer beträgt 30 Tage.

Der VINOBLE Silhouette Former Paket kostet 98 Euro und die Kompressionsleggins sind erhältlich in den Größen: S, M, L, XL. Bestellt werden kann das Paket ganz leicht via Internet über www.vinoble-cosmetics.at. Selbstverständlich ist es auch in den Vinoble Partner Resorts/Spas erhältlich.





Six Senses Douro Valley Launches Experiential Video

18 10 2017

Six Senses Douro Valley, which opened its doors in July 2015, has launched a stunning video that showcases some of the uniqueness and out-of-the-ordinary experiences offered in and around the resort.

Located in Portugal’s beautiful UNESCO world heritage listed Douro Valley, the 20 acre (8 hectare) estate of Six Senses Douro Valley is touched with the romance of 19th century architecture wedded to contemporary interiors reflecting the inimitable Six Senses style.

With the River Douro winding its lazy way through this oldest demarcated wine-producing region in the world, the serene setting is the ideal place for a relaxing retreat. Activities in the resort are a long list of diversified themes from wine tastings to tile painting, hiking through vineyards, exploring the Douro river by boat promising guests experiences that last as stand out memories.

Video

Surround yourself in Douro Valley splendor
Click here to watch this video

To celebrate the launch of the new video, Six Senses Douro Valley is extending an invitation to join a wine tasting session to guests that view and share the video using the hashtag #dourovalleysplendor. This offer is valid to any guest who books a stay of two nights or more from November 1, 2017 through March 28, 2018, excluding the period of December 21, 2017 to January 4, 2018 and shares the video on Facebook, Instagram, Twitter and/or their YouTube channel.

Those looking to simply unwind and improve their sleep condition can enjoy a refuge for mind and body at Six Senses Spa Douro Valley which is committed to delivering integrated wellness results along with peace, fitness and health in combination with delicious healthy-eating menus featured throughout the resort dining outlets.

Nick Yarnell, general manager at Six Senses Douro Valley said, “We are thrilled to mark this highly successful year of 2017 with this fascinating new video featuring the beauty and diversity of the Douro Valley. This year we also saw the opening of our Earth Lab that celebrates and congregates all our sustainable initiatives, and the opening of Terroir – our plant based restaurant.”








%d Bloggern gefällt das: